Bündnis für gute Pflege und die Neusser Aktivitäten

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

Antworten
Herbert Kunst
phpBB God
Beiträge: 895
Registriert: 13.11.2005, 13:48

Bündnis für gute Pflege und die Neusser Aktivitäten

Beitrag von Herbert Kunst » 11.03.2012, 08:18

Ich las heute früh den folgenden Text:

Diakonie unterstützt Bündnis für gute Pflege
Die Diakonie Deutschland begrüßt ausdrücklich die Initiative "Bündnis für gute Pflege" und teilt die Positionen und Forderungen des Bündnisses. "Die Diakonie hat ein großes Interesse, sich gemeinsam mit allen Sozialpartnern für eine würdevolle Pflege zu engagieren und sich für gute Arbeits- und Rahmenbedingungen einzusetzen", erklärte Maria Loheide, sozialpolitischer Vorstand des Diakonie Bundesverbandes.
Hilfe- und pflegebedürftige Menschen bräuchten eine starke Lobby, die ihre Interessen gegenüber der Politik vertrete. Auch die Denkschrift der Evangelischen Kirche in Deutschland zur Gesundheit mit dem Titel "Und unseren kranken Nachbarn auch!" sehe diese Notwendigkeiten.
Die Diakonie setze sich schon lange für die Verbesserung und Weiterentwicklung der Pflege ein. "Leider ist ein Bündnis aller Verbände der Wohlfahrtspflege und aller Sozialpartner zu diesem Zeitpunkt nicht gelungen", sagt Loheide. "Das bedauern wir insbesondere als federführender Verband der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege."
- Quelle: DW.EKD

Dazu wäre zu bemerken: Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk hat bereits vor Jahren ein "Aktionsbündnis menschenwürdige Pflege jetzt" angestoßen und macht die Neusser Pflegetreffs regelmäßig zur Basis dieses Bündnisses ---- >>>
viewtopic.php?t=14795&highlight=aktionsb%FCndnis

Nach meiner Meinung macht es wenig Sinn, ständig neue Bündniserklärungen, wie oben, herauszubringen. Wer ernstlich verbesserte Pflege-Rahmenbedingungen will, muss ich mit allen infrage kommenden Akteuren verbinden. Daher sollten sich die Initiatoren des neuen Bündnisses für gute Pflege mit Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk zusammen schließen und gemeinsam für Verbesserungen in der Pflege eintreten. Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk hat dazu in den letzten Jahren wiederholt ganz konkrete Vorschläge gemacht. Diese Vorschläge sind überzeugend gut!

Herbert Kunst

Siehe auch:
Menschenrecht auf gute Pflege durchsetzen
viewtopic.php?t=16977&highlight=aktionsb%FCndnis
Für menschenwürdige Pflege sind wir alle verantwortlich! - Dazu finde ich immer wieder gute Informationen unter http://www.wernerschell.de

Nursing-Neuss
Full Member
Beiträge: 126
Registriert: 27.09.2008, 12:28

Pflege reformen - Zusammenarbeit wichtig

Beitrag von Nursing-Neuss » 11.03.2012, 10:02

Wer gute Pflege gewährleisten möchte, sollte sich mit allen relevanten Kräften zusammen tun. Wir sind hier in Neuss seit Jahren auf einem guten Weg und treten für umfassende Reformen ein. Warum schließen sich andere nicht diesen Bemühungen einfach an? Nur Einigkeit macht stark!

Nursing-Neuss
Das Pflegesystem muss grundlegend reformiert werden. U.a. ist deutlich mehr Pflegepersonal erforderlich!

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24042
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Einstehen für gute Pflege

Beitrag von WernerSchell » 11.03.2012, 18:43

Reihe: “Einstehen für gute Pflege”, Teil I: Ein Menschenrecht verkommt zur Phrase?

Wer und wo sind die wirklichen Vertreter der Pflegebedürftigen?
Lesen unter:
http://www.mg-heute.de/2012/03/reihe-ei ... #more-5050
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Dieter Radke
Full Member
Beiträge: 168
Registriert: 13.11.2005, 16:46

Gute Pflege - Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk ist dabei

Beitrag von Dieter Radke » 12.03.2012, 07:22

Für gute Pflege benötigen wir in erster Linie mehr Personal - mit besseren Vergütungen. Von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk - aber auch hier im Forum - werden diesbezügliche Forderung seit Jahren formuliert. Offensichtlich sind die politisch Verantwortlichen informiert und aufgefordert, für die entsprechenden Folgerungen zu sorgen.
Ein Bündnis für gute Pflege mit einigen Akteuren, die bislang eher kaum für die o.a. Forderungen wirkungsvoll eingetreten sind, reicht wohl nicht. Es müssen sich alle Gleichgesinnten zusammen tun. Ein Exklusivkreis macht wenig Sinn!

Dieter Radke
Menschenwürdige Pflege ohne Ausnahme! - Dafür müssen wir alle eintreten.

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24042
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegenotstand auflösen und Pflegebegriff neu ausrichten

Beitrag von WernerSchell » 13.03.2012, 15:16

Siehe die Texteinstellung in diesem Forum unter
Pflegenotstand auflösen und Pflegebedürftigkeitsbegriff neu ausrichten
viewtopic.php?t=17074
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Rob Hüser
phpBB God
Beiträge: 612
Registriert: 13.11.2005, 16:47

Gute Pflege - Schulterschluss aller ?

Beitrag von Rob Hüser » 16.03.2012, 07:53

Ein neues Bündnis für Pflege, von einem Exklusivkreis gebildet, brauchen wir so nicht. Wer sich wirklich um gute Pflege bemühen will, muss den Schulterschluss mit allen Personen und Institutionen suchen, die ähnliche Ziele verfolgen. Ich kann leider bis jetzt nicht erkennen, was denn das Bündnis für Pflege ganz konkret und aktuell verändert wissen will. Allgemeine Bekundungen in Form der bekannten Sprechblasen helfen allein nicht.

Rob
Das Pflegesystem muss dringend zukunftsfest reformiert werden!

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24042
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Bündnis für gute Pflege - Pro Pflege ... ist Unterstützer

Beitrag von WernerSchell » 02.04.2012, 06:35

Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk ist Unterstützer von
Bündnis für GUTE PFLEGE


Bild
http://www.buendnis-fuer-gute-pflege.de/
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Anja Jansen
Sr. Member
Beiträge: 410
Registriert: 05.12.2005, 08:38

Bündnis für gute Pflege - Pro Pflege ... ist Unterstützer

Beitrag von Anja Jansen » 07.04.2012, 09:10

WernerSchell hat geschrieben:Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk ist Unterstützer von Bündnis für GUTE PFLEGE
Bild http://www.buendnis-fuer-gute-pflege.de/
Guten Morgen,
ich begrüße es sehr, wenn sich viele Akteure, die für bessere Pflegebedingungen eintreten, zusammen schließen und gemeinsam Front machen gegen all diejenigen, die Veränderungen nicht wollen oder an unzureichenden Veränderungen arbeiten.
Nach meinem Kenntnisstand hat sich Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk bereits seit Jahren um eine Zusammenarbeit aller Pflegekritiker in einem "Aktionsbündnis menschenwürdige Pflege jetzt" bemüht.
MfG Anja
Es ist mehr Aufmerksamkeit für dementiell erkrankte Menschen nötig. Unser Pflegesystem braucht deshalb eine grundlegende Reform!

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24042
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Menschenwürdige Pflege - Aktionsbündnis macht Druck

Beitrag von WernerSchell » 08.04.2012, 06:55

Siehe auch unter

Menschenwürdige Pflege - Aktionsbündnis macht Druck
viewtopic.php?t=14795

Ausblick - nächster Pflegetreff am 15.05.2012:
viewtopic.php?t=16058
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Pflege braucht eine starke Lobby

Beitrag von Presse » 12.07.2012, 14:45

DRK-Präsident Seiters:
„Pflege braucht eine starke Lobby“

Das Deutsche Rote Kreuz ist dem „Bündnis für gute Pflege“ beigetreten. Dieser Zusammenschluss der großen Wohlfahrts- und Sozialverbände will Missstände in der Pflege nicht länger hinnehmen und gemeinsam für bessere Perspektiven eintreten.

DRK-Präsident Dr. Rudolf Seiters sagt: „Engpässe in der Pflege sind längst Realität – und sie werden schlimmer, wenn wir nichts tun. Die Lohn- und Arbeitsbedingungen in der Pflege müssen sich dringend verbessern. Wir brauchen mehr Nachwuchs in der Pflege – insbesondere auch mehr Männer. Und pflegende Angehörige brauchen viel bessere Entlastungsstrukturen und Angebote zur Vereinbarung von Beruf und Pflege. Um hier voran zu kommen, braucht die Pflege eine starke Lobby.“

Nach Einschätzung des Deutschen Roten Kreuzes müssen bis 2050 rund 800.000 Pflegende zusätzlich eingestellt werden, um dem Bedarf gerecht zu werden. Schon heute gibt es in der Pflege einen erheblichen Fachkräftemangel. Rund 70 Prozent der Pflegebedürftigen werden zu Hause versorgt. Angehörige kommen dabei schnell an die Belastungsgrenze. Deshalb müssen die Bedingungen auch für pflegende Angehörige verbessert werden.

Im „Bündnis für gute Pflege“ engagieren sich Sozial- und Wohlfahrts-verbände, Berufsverbände, Gewerkschaften, Selbsthilfeorganisationen sowie Verbrauchervertretungen für bessere Leistungen, mehr Unterstützung für Angehörige, bessere Lohn- und Arbeitsbedingungen und eine gerechte Finanzierung. Mit dem Deutschen Roten Kreuz sind auch Caritas und Diakonie dem Bündnis beigetreten. Weitere Infos unter www.buendnis-fuer-gute-pflege.de.

Das Deutsche Rote Kreuz betreibt 56 Krankenhäuser – davon 29 in Trägerschaft des Verbands der Schwesternschaften, 29 Pflegeschulen der Schwesternschaften sowie 500 Altenheime mit rund 32.000 Plätzen, 500 ambulante Pflegedienste und fast ebenso viele Hausnotrufdienste. Für pflegende Angehörige bietet es entlastende ehrenamtliche Dienste und Kursprogramme an. Weitere Infos unter www.drk.de/angebote/senioren.

Quelle: Pressemitteilung vom 12.07.2012
Ansprechpartner
DRK-Pressestelle
Dr. Dieter Schütz
Tel. 030 85404 158
schuetz@drk.de
http://www.drk.de/news/meldung/7208-drk ... lobby.html

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Diakonie und DEVAP neu im Bündnis für gute Pflege

Beitrag von Presse » 13.07.2012, 10:16

Diakonie und DEVAP neu im Bündnis für gute Pflege

Diakonie Bundesverband und Deutscher Evangelischer Verband für Altenarbeit und Pflege sind jetzt Mitglied

Berlin, 13.07.2012 Der Diakonie Bundesverband und der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) sind der Initiative "Bündnis für gute Pflege" beigetreten. "Wir freuen uns über die Aufnahme im Bündnis und werden aktiv mitwirken", betont Maria Loheide, sozialpolitischer Vorstand des Diakonie Bundesverbandes. "Das Bündnis bietet den pflegebedürftigen Menschen und den Pflegenden eine starke Lobby. Gemeinsam mit den anderen Verbänden setzen wir uns dafür ein, dass sich die Lebensbedingungen der pflegebedürftigen Menschen verbessern. Politik und Gesellschaft sollten auch die Situation der Pflegenden besser wahrnehmen." Dies sei umso bedeutender, da die Reform der Pflegeversicherung nicht die Lösungen und Ergebnisse gebracht habe, die die Diakonie erwartet hat, so Loheide.

"Der Schulterschluss der gemeinnützigen Akteure ist ein starkes Zeichen, das die Pflege jetzt braucht. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Rahmen- und Arbeitsbedingungen in der Pflege weiterzuentwickeln", betont Renate Gamp, Vorsitzende des DEVAP.

"Pflegebedürftige Menschen brauchen eine qualitativ hochwertige Pflege und maßgeschneiderte Leistungen, die ihren individuellen Bedürfnissen entsprechen."
Zusammen mit den Partnern des Bündnisses fordern Diakonie und DEVAP zudem bessere Lohn- und Arbeitsbedingungen in der Pflege, eine solidarische und paritätische Finanzierung sowie mehr Unterstützung und Anerkennung für pflegende Angehörige.

Im "Bündnis für gute Pflege" haben sich derzeit rund 20 gemeinnützige Organisationen zusammengeschlossen. Gemeinsam fordern die Bündnispartner "Perspektiven für eine bessere Pflege" in Deutschland. Mit der Diakonie und dem DEVAP sind auch die Caritas und das Deutsche Rote Kreuz dem Bündnis beigetreten.

Weitere Informationen gibt es unter http://www.buendnis-fuer-gute-pflege.de/

******************************
Quelle: Pressemitteilung vom 13.07.2012
Stephan Röger, stellv. Pressesprecher
Pressestelle, Zentrum Kommunikation
Telefon +49 30 83001-130 | Fax +49 30 83001-135
E-Mail: pressestelle@diakonie.de
Diakonisches Werk der EKD e.V.
Reichensteiner Weg 24 | 14195 Berlin | Telefon +49 30 83001-0 | Fax +49 30 83001-
222
diakonie@diakonie.de | http://www.diakonie.de

Gaby Modig
phpBB God
Beiträge: 1292
Registriert: 13.11.2005, 13:58

Pflegenotstand - Ausbildungs- und Einstellungsoffensive

Beitrag von Gaby Modig » 12.08.2012, 06:36

Bündnis für gute Pflege - ja, aber .....
In einem solchen Bündnis müssten eigentlich alle Insititutionen vertreten sein, die für eine menschenwürdige Versorgung der alten, hilfe- und pflegebedürftigen Menschen eintreten. Allerdings darf ein solches Bündnis auch kein bloßes Lippenbekenntnis sein und bleiben. Es müssen sozusagen Taten, also Aktivitäten, folgen, die geeignet sind, die Situation in den Pflegesystemen tatsächlich und in die Zukunft weisend zu verändern. Der Pflegenotstand erscheint mir das vorrangiges Thema. Bessere Stellenschlüssel in Heimen, mehr Personal und pflegerischere Behandlung dieser Dienstkräfte, z.B. durch leistungsgerechte Vergütungen. Es muss eine Ausbildungs- und Einstellungsoffensive geben.

Die NGZ berichtete am 11.08.2010: "Mehr Personal, bessere Pflege"
Interview mit Werner Schell: Der Erfttaler Werner Schell ist Vorstand des Selbsthilfenetzwerks "Pro Pflege" und scharfer Kritiker des aktuellen Pflegesystems.
.... http://www.ngz-online.de/neuss/nachrich ... e-1.316561

Guten Morgen!
Gaby Modig
Pflegesystem verbessern - weg von der Minutenpflege. Mehr Pflegepersonal ist vonnöten!

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24042
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegetreff am 14.11.2012 - Unterstützung erbeten

Beitrag von WernerSchell » 12.11.2012, 08:25

Bild Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk
Unabhängige und gemeinnützige Interessenvertretung
für hilfe- und pflegebedürftige Menschen in Deutschland
Harffer Straße 59 - 41469 Neuss

Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk führt regelmäßig Pflegetreffs mit bundesweiter Ausrichtung durch.
Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk ist Kooperationspartner der „Aktion Saubere Hände.“
Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk ist Initiator bzw. Mitbegründer des Quartierkonzeptes Neuss-Erfttal.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk ist Unterstützer von "Bündnis für GUTE PFLEGE".
Pro Pflege - Selbsthilfetzwerk ist Unterstützer der "Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen".


12.11.2012

Mitteilung
an alle privaten und öffentlichen Institutionen (Vereine, Verbände, Körperschaften) und Einzelpersonen (-initiativen), die sich für menschenwürdige Pflegebedingungen einsetzen und entsprechende Reformen für erforderlich halten!


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie hiermit noch einmal auf unseren Pflegetreff in Neuss am 14.11.2012, 15.00 – 17.00 Uhr, mit hochkarätigen Gästen aufmerksam machen und meine bereits übermittelte Einladung in Erinnerung bringen. Näheres zur Veranstaltung finden Sie im Netz unter folgender Adresse: viewtopic.php?t=17341

Beim Pflegetreff wird (zur Nachbereitung) eine 32-Seiten umfassende Themenbeschreibung zur Mitnahme zur Verfügung stehen. Auch einige Exemplare der DVD mit dem Titel „Eure Sorge fesselt mich“ sind noch verfügbar und können (solange der Vorrat reicht) an interessierte Gäste abgegeben werden. Die Filme auf der DVD beschreiben anschaulich die Probleme von Fixierungen und welche Maßnahmen zu ihrer Vermeidung möglich sind.

Zum Pflegetreff hat Frau Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW, am 05.11.2012 einen Text zur „Herausforderung Kulturwechsel. Über die Eindämmung von Gewalt in Medizin und Pflegeübermitteln" übermitteln lassen - nachlesbar unter folgender Adresse: viewtopic.php?t=17923

Folgender Hinweis ist weiter aktuell:
Es ist sinnvoll, alle pflegekritischen Kräfte zu bündeln. Denn nur so sind durchgreifende Erfolge zur Gewährleistung einer „guten Pflege“ bei allen hilfe- und pflegebedürftigen Menschen möglich.

Mit freundlichen Grüßen
Werner Schell
http://www.wernerschell.de
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Antworten