www.wernerschell.de
Pflege - Patientenrecht
& Gesundheitswesen

www.wernerschell.de

Aktuelles

Forum
mit tagesaktuellen Informationen

Rechtsalmanach

Pflege

Patientenrecht
Sozialmedizin - Telemedizin
Publikationen
Links
Newsletter
Impressum

Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerk

>> Aktivitäten im Überblick! <<

Besuchen Sie uns auf Facebook

Walter Zimmermann

>> Vorsorgevollmacht – Betreuungsverfügung – Patientenverfügung <<
für die Beratungspraxis

2. Auflage 2010, 276 Seiten, kartoniert
ISBN 978-3-503-12042-0
EUR (D) 39,80

Erich Schmidt Verlag

Beratungspraxis

Immer mehr Menschen erreichen heute zwar ein hohes Alter, können aber irgendwann nicht mehr für sich selbst sorgen und entscheiden. Häufige Folge: Die gerichtlich angeordnete Betreuung.

Selbstbestimmte Altersvorsorge
Deutlich angenehmer für alle Beteiligten ist jedoch die frühzeitige Regelung durch eine entsprechende Vollmacht. Inzwischen hat der Gesetzgeber auch die Voraussetzungen und Bindungswirkung der Patientenverfügung durch das Dritte Betreuungsrechtsänderungsgesetz in BGB und FamFG geregelt.

Zentrale Fragen – verständlich beantwortet
  • Welche Vollmachtsform ist im Einzelfall die richtige?
  • Wie unterscheidet sich eine Vorsorgevollmacht von der Betreuungsverfügung und der Patientenverfügung?
  • Welche Vor- und Nachteile haben die einzelnen Vollmachten?
  • Welche Kosten fallen an und wer muss sie tragen?

Nur einige von vielen wichtigen Fragen, die Prof. Dr. Walter Zimmermann in seinem Fachbuch gewohnt kompetent beantwortet. Der erfahrene Experte erläutert ausführlich die verschiedenen Vorsorgemodelle, ihre jeweiligen Vor- und Nachteile und Anwendungsbereiche sowie die Verfahrensabläufe und Kosten.

Wichtig für die Praxis: kommentierte Musterformulare zu den drei Vorsorgemodellen.

Topaktueller Rat vom Experten – insbesondere für Notare, Betreuungsvereine und Betreuungsbehörden:
Prof. Dr. Walter Zimmermann ist Honorarprofessor an der Universität Regensburg. Als Vizepräsident des Landgerichts Passau und Vorsitzender einer Zivilkammer war er viele Jahre mit Erb- und Familienrecht befasst. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen auf diesen Gebieten.

Hohe Anerkennung für die Vorauflage:
„…unverzichtbar für all diejenigen, die zu Fragen von Vorsorgevollmachten beraten und informieren."
Guy Walther In: Betreuungsmanagement, 2/2007

"…Wieder einmal ist dem Verfasser ein äußerst lesenswertes Werk für die Praxis gelungen, das der Beratungspraxis entscheidende Impulse geben wird."
RA Ralf Hansen auf: www.juralit.de, 10/2008

"… das Werk zeichnet sich durch eine beeindruckende Darstellung der vielfältigen Probleme aus, die mit der Krankheits- bzw. Unfallvorsorge verbunden sind. (…) eine unschätzbare Informationsquelle."

"…Ich würde das Buch jedem empfehlen, der mit der Prüfung von Vollmachten in Berührung kommt."
Dipl.-Rechtspfleger Otto Wesche, Goslar, in: Der Deutsche Rechtspfleger, 5/2007