www.wernerschell.de
Pflege - Patientenrecht
& Gesundheitswesen

www.wernerschell.de

Aktuelles

Forum
mit tagesaktuellen Informationen

Rechtsalmanach

Pflege

Patientenrecht
Sozialmedizin - Telemedizin
Publikationen
Links
Impressum
Datenschutz

Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerk

>> Aktivitäten im Überblick! <<

Besuchen Sie uns auf Facebook

Putz / Steldinger:
Patientenrechte am Ende des Lebens
Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Selbstbestimmtes Sterben

Das Werk ist Teil der Reihe: Beck-Rechtsberater im dtv: 5696
2. Auflage 2004, XXII, 234 Seiten, kartoniert, ISBN 3-406-52301-3
Deutscher Taschenbuch Verlag München. Redaktion C.H. Beck

Informationen zum Buch:
Der Kampf gegen den Tod kann heute oft mit Hilfe der „Apparatemedizin" gewonnen werden. Selbst wenn unumkehrbare Bewusstlosigkeit und schwerste, unheilbare Körper- und Gehirnschäden eingetreten sind, können diese Patienten mit den Methoden der modernen Medizin und Pflege heute fast „unendlich" am Leben gehalten werden. Nicht selten muss dann in solchen Fällen das „Sterben lassen" des Patienten mit juristischen Mitteln erkämpft werden. Aufgrund ihrer praktischen Erfahrungen zeigen die Autoren in diesem Rechtsberater, wie man sinnvoll für eine solche Situation Vorsorge treffen und notfalls das Recht auf den eigenen Tod auch erstreiten kann. Dabei werden die schwierigen Themen „Selbstbestimmung", „Recht auf Leben", „Recht auf Sterben", „Pflicht zu leben?" anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis anschaulich gemacht. Ein Anhang mit praktischen Informationen und Hinweisen rundet den Band ab.

Die Autoren:
Wolfgang Putz ist Rechtsanwalt und Beate Steldinger ist ebenfalls Rechtsanwältin. Die Autoren sind durch ihre medizinrechtlich orientierte Beratungstätigkeit seit vielen Jahren mit den in diesem Ratgeber behandelten Problemstellungen vertraut.

Für Betroffene, Angehörige, Betreuer und Betreute, Ärzte, Pflegepersonal, Anwälte und andere Juristen.

Quelle: http://www.beck-shop.de