www.wernerschell.de
Pflege - Patientenrecht
& Gesundheitswesen

www.wernerschell.de

Aktuelles

Forum
mit tagesaktuellen Informationen

Rechtsalmanach

Pflege

Patientenrecht
Sozialmedizin - Telemedizin
Publikationen
Links
Impressum
Datenschutz

Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerk

>> Aktivitäten im Überblick! <<

Besuchen Sie uns auf Facebook

BALK/Eisenreich (Hrsg.):
Handbuch Pflegemanagement

Erfolgreich führen und wirtschaften in der Pflege

2., komplett überarbeitete Auflage 2003, 280 Seiten, gebunden,
€ 64,-/SFR 128,-, ISBN 3-472-05210-4
Hermann Luchterhand Verlag, Neuwied

Informationen zum Titel

Die Ausgangslage
Der Arbeitsbereich „Pflege" ist mit zehn Prozent des Bruttoinlandsproduktes volkswirtschaftlich von extremer Bedeutung. Zunehmender Wettbewerb und der Wunsch nach Effizienzsteigerung machen jedoch auch hier nicht Halt.

Die Folgen
Führungskräfte in der Pflege müssen sich diesen neuen Herausforderungen stellen. Professionelles Management ist jedoch auf Informationen, Erfahrungen und Anregungen angewiesen.

Die zweite Auflage stellt eine vollständig neue Bearbeitung der ersten Auflage dar: Die Grundlagen wurden erheblich komprimiert, als neuer Schwerpunkt wurde das Thema „Recht in der Pflege" aufgenommen. Nachdem zum 1. Januar 2002 das Gesetz zur Qualitätssicherung und zur Stärkung des Verbraucherschutzes in der Pflege (Pflege - Qualitätssicherungsgesetz – PQsG) in Kraft getreten ist, geht das Werk auch auf dieses hoch aktuelle Thema ein. Weiterhin informiert es über die haftungsrechtlichen Aspekte im Pflegedienst, Da sich zunehmend auch Pflegekräfte Vorwürfen und Ansprüchen von Patienten ausgesetzt sehen.

Die Kernthemen

  • Qualitätsmanagement
  • DRGs in der Pflege
  • Recht in der Pflege
  • Personalmanagement
  • Organisationsmanagement
  • Prozessmanagement
  • Dienstleistungsmanagement/Marketing

Die Zielgruppe
Das Handbuch Pflegemanagement liefert leitenden Mitarbeitern aus allen Bereichen der Pflege konkrete Lösungsansätze für die tägliche Praxis – in spezifischen Beiträgen für die ambulante und stationäre Altenhilfe, die ambulante und stationäre Krankenpflege sowie für angrenzende Bereiche (Rehabilitation, Kinderkrankenpflege). Einen Hinweis darauf, welcher Artikel welche Gruppe in besonderem Maße anspricht, geben Piktogramme zu Beginn der einzelnen Aufsätze: Erscheinen sie in Schwarz, ist der Beitrag speziell für diese Zielgruppe geeignet. Graue Symbole zeigen, auf welche anderen Pflegebereiche das Thema übertragbar ist. Zahlreiche Themen sind dabei für alle Disziplinen relevant.

Autoren/Herausgeber
Für die fachliche Qualität und die inhaltliche Tiefe stehen auch die Herausgeber: Peter Bechtel (für die BALK) ist Vorstandsmitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft leitender Krankenpflegepersonen e.V. (BALK) und Pflegedienstleiter des Herz-Zentrums Bad Krozingen. Thomas Eisenreich ist Leiter Beratung und Seminare bei einer Management- und Unternehmensberatung für Sozialwirtschaft und Gesundheitsberatung für Einrichtungen, Verbände und Trägerorganisationen des Gesundheitswesens und der NPOs in Bochum.

Quelle: Wolters Kluwer