www.wernerschell.de
Pflege - Patientenrecht
& Gesundheitswesen

www.wernerschell.de

Aktuelles

Forum
mit tagesaktuellen Informationen

Rechtsalmanach

Pflege

Patientenrecht
Sozialmedizin - Telemedizin
Publikationen
Links
Newsletter
Impressum

Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerk

>> Aktivitäten im Überblick! <<

Besuchen Sie uns auf Facebook

Dietmar Kirchberg:
Das Medizinproduktegesetz: Was Pflegende wissen müssen

Bestimmungen – Beispiele – Konsequenzen
1. Auflage 2003, 164 Seiten, 8 Abbildungen, 17,3 x 24,5 cm, Hardcover,
€ 24,90,- / sFr 42,-, ISBN 3-87706-878-2
Schlütersche GmbH & Co. KG, Hannover

Das Buch:
High-Tech-Geräte gehören heute in Kliniken, Alten- und Pflegeheimen und in der ambulanten Pflege zum alltäglichen Handwerkszeug der Pflegekräfte. Die Technik ist auf dem neuesten Stand – das Wissen um ihren Einsatz leider nicht immer. Die Ausbildung in der Pflege hat mit dieser Entwicklung jedoch nicht Schritt gehalten. Immer wieder kommt es zu Unfällen mit medizinisch-technischen Geräten, die überwiegend von Anwendern verursacht werden.
Der Autor, Dietmar Kirchberg, zeigt, was Pflegende bei der Anwendung von Medizinprodukten beachten müssen. Leicht verständlich erläutert er, welche Bestimmungen des Medizinproduktegesetzes (MPG) für sie von Bedeutung sind, um die Qualität zu erhöhen und die Sicherheit der anvertrauten Klienten zu gewährleisten.
Der Schwerpunkt dieses Buches ist die praktische Umsetzung des Medizinproduktegesetzes und in der Folge erlassenen Verordnung über das Errichten, Betreiben und Anwenden von Medizinprodukten, kurz Medizinprodukte-Betreiberverordnung genannt.

Aus dem Buchinhalt:

  • Historischer Abriss gesetzlicher Regelungen zur Gerätesicherheit
  • Das Medizinproduktegesetz (MPG)
  • Medizinprodukte-Betreiberverordnung
  • Klassifizierung von Medizinprodukten
  • Begriffsbestimmungen im MPG
  • Anwenderrelevante Vorschriften des MPG und der Medizinprodukte-Betreiberverordnung
  • Aufbereitung von Medizinprodukten

Der Autor
Dietmar Kirchberg ist Dipl.-Pflegewirt und arbeitete zehn Jahre lang als Krankenpfleger in der Intensivpflege. Seit 1999 ist er Ressortleiter Fortbildungen beim DBfK in München und seit vielen Jahren als Dozent in der Erwachsenenbildung tätig.

Quelle: Schlütersche GmbH & Co. KG, Verlag und Druckerei, Hans-Böckler-Allee 7, 30173 Hannover