www.wernerschell.de
Pflege - Patientenrecht
& Gesundheitswesen

www.wernerschell.de

Aktuelles

Forum
mit tagesaktuellen Informationen

Rechtsalmanach

Pflege

Patientenrecht
Sozialmedizin - Telemedizin
Publikationen
Links
Impressum
Datenschutz

Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerk

>> Aktivitäten im Überblick! <<

Besuchen Sie uns auf Facebook

Pressemitteilung 31. März 2001

Handbücher für die sozialwirtschaftliche Praxis

Arbeitslogistische Verfahren in sozialen Unternehmen
Der Band „Arbeitslogistische Verfahren im Pflegebereich", jetzt erschienen beim Raabe Fachverlag in der Handbuchreihe für den Sozialbereich, beschäftigt sich eingehend mit den veränderten Rahmenbedingungen in der Kranken- und Altenpflege. Er zeigt die Wirtschaftlichkeitsreserven auf, die in der Organisation und Logistik von Arbeitsabläufen liegen. Neben verschiedenen arbeitslogistischen Verfahren wird die praktische Anwendung unterschiedlicher Methoden veranschaulicht. Auf wissenschaftlichen Studien basierend, übersetzt das Handbuch die theoretischen Ansätze in die Praxis des Pflegealltags. Es hilft bei konkreten Aufgaben wie etwa dem Erstellen von Dienstplänen. „Daneben wollen wir darstellen", ergänzt Ingrid Müller, Geschäftsführerin der Paul-Lempp-Stiftung Marketing GmbH und Mitautorin des Buches, „dass gerade in punkto Leistungsdifferenzierung und bei der Frage, was Pflegeaufgaben beinhalten, häufig eine gemeinsame Sprache fehlt."
Paul-Lempp-Stiftung (Hrsg.), Peter Junker, Ingrid Müller, Christoph Rohrhirsch, Gregor Vogelmann: Arbeitslogistische Verfahren im Pflegebereich: Mehr Wirtschaftlichkeit durch Prozessoptimierung und neue Organisationsformen. Handbuchreihe für den Sozialbereich, Band 7. Stuttgart: Raabe Fachverlag für Öffentliche Verwaltung, 2001. ISBN 3-88649-546-9, 110 Seiten, DM 58,-.

Bedürfnisorientierte Betriebswirtschaftslehre
Seit Einführung der Pflegeversicherung hat die Betriebswirtschaftslehre in sozialen Unternehmen an Bedeutung gewonnen. Das oberste Ziel, hilfebedürftige Menschen auch in Zukunft bedarfsgerecht zu versorgen, kann über Kosten-Leistungs-Optimierung und Qualitätssicherung, über Motivation und Einsatz von Mitarbeitern erreicht werden – auf der Grundlage einer auf die besonderen Bedingungen und Anforderungen des Pflegebereichs zugeschnittenen „speziellen Betriebswirtschaftslehre für bedürfnisorientierte Sozialwirtschaftsunternehmen". Die Autoren des gleichnamigen, von der Paul-Lempp-Stiftung herausgegebenen Handbuchs machen sich die Erkenntnisse der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre zunutze. Sie überprüfen deren Tauglichkeit für den Sozialbereich und zeigen, wo erforderlich, eigenständige Wege einer bedürfnisorientierten Betriebswirtschaftslehre praxisnah auf.
Paul-Lempp-Stiftung (Hrsg.), Peter Junker, Dr. Brigitte Schober-Schmutz: Spezielle Betriebswirtschaftslehre für bedürfnisorientierte Sozialwirtschaftsunternehmen: Der hilfebedürftige Mensch als Zentrum des Handelns. Handbuchreihe für den Sozialbereich, Band 6. Stuttgart: Raabe Fachverlag für Öffentliche Verwaltung, 2000. ISBN 3-88649-548-5, 83 Seiten, DM 58,-.

Führung und Verantwortung im Pflegebereich
Wie können Führungsaufgaben bewusst gestaltet werden, um die Arbeitszufriedenheit zu erhöhen? Diese ist für den Erfolg gerade von Unternehmen des Sozialbereichs von zentraler Bedeutung. Das Handbuch „Führung und Verantwortung" zeigt auf, wie die Motivation der Mitarbeiter geweckt und erhalten werden kann, um Kreativität und Innovation im Unternehmen zu fördern. Die Autoren um Peter Junker und Gisela Rehfeld geben vielfältige Einblicke in die Praxis des Gesundheitswesens und der Altenhilfe. In der nun vorliegenden zweiten, vollständig überarbeiteten Auflage des 1995 erstmals erschienenen Handbuchs wurden die zahlreichen Beispiele aus der Praxis den aktuellen Fragestellungen angepasst, Management-Prinzipien und Einsatzmöglichkeiten von Führungsinstrumenten aktualisiert und grundlegende Führungsmodelle neu aufgenommen. Ingrid Müller, Geschäftsführerin der Paul-Lempp-Stiftung Marketing GmbH: „Anhand der praktischen Beispiele kann insbesondere das mittlere Management leicht nachvollziehen, wie die theoretischen Ansätze in Pflegeeinrichtungen umgesetzt und aktuelle Probleme gelöst werden können."
Paul-Lempp-Stiftung (Hrsg.), Peter Junker, Gisela Rehfeld, Ingrid Hastedt: Führung und Verantwortung: Umgang mit Führungsaufgaben in sozialen Unternehmen. 2. vollständig überarbeitete Auflage. Handbuchreihe für den Sozialbereich, Band 1. Stuttgart: Raabe Fachverlag für Öffentliche Verwaltung, 2000. ISBN 3-88649-547-7, 131 Seiten, DM 58,-.