www.wernerschell.de
Pflege - Patientenrecht
& Gesundheitswesen

www.wernerschell.de

Aktuelles

Forum
mit tagesaktuellen Informationen

Rechtsalmanach

Pflege

Patientenrecht
Sozialmedizin - Telemedizin
Publikationen
Links
Impressum
Datenschutz

Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerk

>> Aktivitäten im Überblick! <<

Besuchen Sie uns auf Facebook

Neubestimmung und Finanzierung des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenversicherung
- Kieler Konzept -

Prof. Dr. Fritz Beske

236 Seiten, 13 Abbildungen, 56 Tabellen, Quintessenz Verlags-GmbH Berlin, ISBN 3-87652-258-7, DM 48,00, Best.-Nr: 22340

Zum Buch:
Bis 2020/2030 wird ein Ansteigen des Beitragssatzes der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) von heute durchschnittlich 13,6 % Prozent auf 25 Prozent erwartet. Konkrete Vorschläge zur Sicherung der Finanzierung der GKV fehlen. Das Buch enthält erstmalig eine konkrete Neubestimmung des Leistungskatalogs der GKV nach Sozialgesetzbuch V mit vollständiger Herausnahme von Leistungen, Einführung neuer Selbstbeteiligungsregelungen, Erhöhung bestehender Selbstbeteiligung, Kombination von fester Zuzahlung und prozentualer Selbstbeteiligung (Arzneimittel) und in der zahnmedizinischen Versorgung Ablösung des Sachleistungssystems durch ein Kostenerstattungssystem. Zusammen mit anderen Vorschlägen kann damit der durchschnittliche Beitragssatz der GKV um mindestens zwei Beitragssatzpunkte auf höchstens 11,6 Prozent gesenkt werden.

Zum Autor:
Prof. Dr. med Fritz Beske, MPH, gehört zu den bekanntesten Gesundheitssystemforschern mit internationaler Reputation. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Politikberatung, wobei Prof. Beske Politikberatung als Angebot sowohl an die Politik als auch an alle anderen versteht, die im Gesundheitswesen gestaltend mitwirken. Politik, so Prof. Beske, hat ihre eigenen Gesetzmäßigkeiten. Politische Entscheidungen sollten jedoch auf wissenschaftlicher Grundlage erfolgen oder wissenschaftlich begründet sein. Hierzu hat die Wissenschaft eine Bringschuld. Prof. Beske kann auf vielfältige Erfahrungen im Staatsdienst, so 10 Jahre als Staatsekretär im internationalen Bereich durch eine mehrjährige Tätigkeit in der Weltgesundheitsorganisation und als langjähriger Vorsitzender des Bundesfachausschusses für Gesundheitspolitik der CDU zurückgreifen.
Das von ihm vor 25 Jahren gegründete Institut für Gesundheits-System-Forschung Kiel, Kooperationszentrum der Weltgesundheitsorganisation für Health Care Systems Research and Development, gehört zu den anerkanntesten Instituten dieser Art.

Quintessenz Verlags-GmbH, Berlin