www.wernerschell.de
Pflege - Patientenrecht
& Gesundheitswesen

www.wernerschell.de

Aktuelles

Forum
mit tagesaktuellen Informationen

Rechtsalmanach

Pflege

Patientenrecht
Sozialmedizin - Telemedizin
Publikationen
Links
Newsletter
Impressum

Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerk

>> Aktivitäten im Überblick! <<

Besuchen Sie uns auf Facebook

Michael Golek:
Standort und Zukunft der ambulanten Hospizarbeit in Deutschland

Chancen und Grenzen der ambulanten Hospizdienste in Deutschland unter Berücksichtigung der Erfahrungen aus dem anglo-amerikanischen Raum
Waxmann Verlag GmbH, Münster/New York/Berlin/München, 2001,
216 Seiten, br., 38,00 DM,
ISBN 3-8309-1059-2

Das Buch:

Angesichts einer älter werdenden Population, einer Erhöhung der Zahl bösartiger Tumor-Erkrankungen und gleichzeitig steigender Kosten- und Rationalisierungsdiskussionen im Gesundheitswesen kommt der Hospizidee zunehmend eine größere Bedeutung zu. Im Unterschied zur stationären Hospizarbeit fehlt den ambulanten Hospizdiensten jedoch bislang eine gesetzliche Grundlage. Die Studie von Michael Golek entspricht somit einem dringenden Forschungsdesiderat

Der Verfasser erzielt repräsentative Forschungsergebnisse, die durch zwei Fallstudien der ambulanten Hospizdienste in Dortmund und München gefestigt werden. Gleichzeitig analysiert Golek die Situation der ambulanten Hospizdienste in Großbritannien und in den USA.

Jeder ambulante Hospizdienst brachte seine eigene Struktur, seine eigenen Finanzierungsansätze und Vorstellungen über die Aus- und Fortbildung sowie die Kooperation mit anderen Einrichtungen des Gesundheitssystems in die Auswertungsdatenmenge ein. Die Ergebnisse sind gegliedert nach Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität und münden in praktische Handlungskonzepte für die Hospizdienste sowie für alle Einrichtungen des Gesundheitssystems.

Der Autor:

Michael Golek (Jahrgang 1967) studierte in Münster Publizistik, Anglistik und Politik. Mit der vorliegenden, ersten bundesweiten Studie zur ambulanten Hospizarbeit promovierte er 2001 an der Universität Dortmund. Golek, ehemals Pressesprecher der Deutschen Hospiz Stiftung, arbeitet als Redakteur, PR- und Marketingfachmann.

Quelle: Waxmann Verlag GmbH