www.wernerschell.de
Pflege - Patientenrecht
& Gesundheitswesen

www.wernerschell.de

Aktuelles

Forum
mit tagesaktuellen Informationen

Rechtsalmanach

Pflege

Patientenrecht
Sozialmedizin - Telemedizin
Publikationen
Links
Impressum
Datenschutz

Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerk

>> Aktivitäten im Überblick! <<

Besuchen Sie uns auf Facebook

Checkliste Physikalische und Rehabilitative Medizin

Der Fortschritt der vergangenen Jahre in der modernen Medizin, insbesondere die therapeutischen Erfolge in den operativen Fächern und der Intensivmedizin, ist für die betroffenen Menschen häufig mit funktionellen Einbußen oder schweren Behinderungen verbunden. Ebenso wichtig wie die Behandlung akuter Erkrankungen sind deshalb die frühe klinische Rehabilitation, die Nachbehandlung und die Spätrehabilitation. Daher erlangen die therapeutischen Möglichkeiten der physikalischen und rehabilitativen Medizin zunehmende Bedeutung bei Patienten und behandelnden Ärzten.

Hierbei reicht das therapeutische Spektrum von altbewährten Maßnahmen wie Kuren, Bädern, Massagen, Inhalationen und Klimatherapie über die verschiedenen Massagetechniken und aktivierende krankengymnastische Anwendungen bis hin zu neueren und teilweise ungeprüften Therapieverfahren einschließlich der Akupunktur, der verschiedenen Entspannungsverfahren aber auch alternativer Therapiemöglichkeiten wie Feldenkrais und Taijiquan. 80 % aller rehabilitativen medizinischen Maßnahmen erfolgen mit den verschiedensten Methoden der Physikalischen Medizin. Die Autoren der vorliegenden Publikation „Checkliste Physikalische und Rehabilitative Medizin" vertreten daher die Auffassung, dass es nicht mehr zu vertreten sei, zeitaufwändige physikalische und rehabilitative Maßnahmen von Therapeuten oder von Ärzten ohne spezielle Fachkenntnisse auf diesem Gebiet durchführen zu lassen. Das Buch will daher das für den Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin erforderliche Grundwissen kurz und übersichtlich vermitteln. Es wendet sich aber auch an Ärzte aller Fachrichtungen, insbesondere an Internisten, Chirurgen, Orthopäden, Neurologen sowie an alle Therapeuten, die sich über dieses Fachgebiet einen Überblick verschaffen wollen.

Ein besonderes Anliegen der Checkliste ist es auch, über die Grundlagen und Methoden der klassischen Naturheilverfahren zu informieren. Besonderer Augenmerk wird darauf gelegt, wie man Naturheilverfahren in moderne Therapiekonzepte einbauen kann, damit diese die sogenannte wissenschaftliche Medizin ergänzen und bereichern.

Die Checkliste soll für alle in der Rehabilitation tätigen Therapeuten relevante Informationen bieten: Ärzte finden die Grundlagen zur Entscheidung über rehabilitative Maßnahmen, Physiotherapeuten und Ergotherapeuten praktische Hinweise für die Spezifika der zu behandelnden Erkrankungen der Patienten. In einem allgemeinen Teil werden Therapiekonzepte der Physikalischen Medizin, der Physiotherapie und alternativer Methoden und Diagnostik besprochen und bewertet. In einem zweiten anwendungsbezogenen Teil wird indikationsbezogen und für eine Vielzahl von relevanten Krankheitsbildern das gesamte physikalische und rehabilitative therapeutische Spektrum des jeweiligen Krankheitsbildes übersichtlich dargestellt. Im Anhang werden die Zielsetzungen und Aufgaben der gesetzlichen Sozialleistungsträger und eine Vielzahl von Anschriften einschließlich indikationsbezogener Selbsthilfegruppen im deutschsprachigen Raum aufgeführt.

Die zweite und überarbeitete Auflage der Checkliste ist im Georg-Thieme-Verlag, Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, zum Preis von 69,80 DM erschienen und kann direkt beim Verlag oder im Buchhandel (ISBN 3-13-106672-5) bezogen werden.

G. T. Werner , R. Diehl, K. Klimczyk u. J. Rude, Checkliste Physikalische und Rehabilitative Medizin – Naturheilverfahren, Georg-Thieme-Verlag, Stuttgart, New York, 2. Auflage 2000 (Quelle: Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation – BAR-Info Nr. 5/2000).

Werner Schell (04.02.2001)