www.wernerschell.de
Pflege - Patientenrecht
& Gesundheitswesen

www.wernerschell.de

Aktuelles
Buchtipps und Zeitschriftenschau

Forum
mit tagesaktuellen Informationen

Rechtsalmanach

Pflege

Patientenrecht
Sozialmedizin - Telemedizin
Publikationen
Links
Newsletter
Impressum

Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerk

>> Aktivitäten im Überblick! <<

Besuchen Sie uns auf Facebook

>> Injektionsproblematik aus rechtlicher Sicht <<


5. Auflage 2001. 216 Seiten, Übersichten/Schaubilder
DIN A 5. 15,00 Euro
ISBN 3-89495-176-1, Brigitte Kunz Verlag

Preisreduktion auf 7,95 Euro

Injektionen

Bei der Lehrtätigkeit an Krankenpflegeschulen und Einrichtungen der Weiterbildung kommt immer wieder die Injektionsproblematik zur Sprache. Es herrscht anhaltend große Unsicherheit! Kein Wunder, daß das Buch "Injektionsproblematik aus rechtlicher Sicht" nach kurzer Zeit in 4. aktualisierter Auflage vorgelegt werden konnte.
Das Buch erläutert in allgemeinverständlicher und didaktisch sehr guter Form, wann die Delegation von Injektionen, Infusionen und Blutentnahmen auf das nichtärztliche Personal zulässig ist.
Die Grenzen der Delegationsmöglichkeiten werden deutlich aufgezeigt. In diesem Zusammenhang werden auch allgemein interessierende des Arzt- und Patientenrechts abgehandelt, so daß die Veröffentlichung nicht nur für Kranken- und Altenpflegepersonen, sondern auch für Ärzte und sonstige Berufe im Gesundheitswesen von Interesse ist. Auch interessierte Laien werden angesprochen.

Wer darf unter welchen Voraussetzungen Injektionen am Patienten ausführen? Diese Problematik beschäftigt seit vielen Jahren die Gerichte und auch die Praktiker. Sowohl im klinischen als auch im ambulanten Bereich stellen sich immer wieder die gleichen Fragen zur juristischen Sicht. Nicht umsonst hat ein ganzes Buch seit über zehn Jahren seinen wohl berechtigten Platz in Fachkreisen gefunden und erscheint jetzt in der 5. Auflage.
>> Buchbesprechung in der Zeitschrift „Altenpflege", 4/2002, S. 57

Vom medizinischen Exkurs der Injektionen und ihrer Komplikationen über die rechtlichen Regelungen der Heilkunde bis zum Delegationsrecht erstreckt sich der juristisch fundierte, aber doch auch für den Laien verständliche Diskurs. Einen breiten Rahmen nehmen die ca. 50 komprimiert vorgestellten Gerichtsurteile ein.
Mit umfangreicher weiterführender Literatur und einem detaillierten Sachverzeichnis liegt ein Standardwerk vor, das nicht nur der Lehre und Ausbildung dienen kann, sondern auch in Adhoc-Situationen schnell Auskunft und fundierte Sicherheit geben kann.
>> Werner Kraus

"Abschließend kann gesagt werden, daß der Autor in seinem Buch die sehr umfangreichen Rechtssituationen bei Injektionen, Infusionen und Blutentnahmen in einem ´Werk` gebündelt hat. Es ist für den Unterricht an Krankenpflegeschulen ebenso hilfreich wie für das gesamte Krankenpflegepersonal auf den Stationen im Krankenhaus"
>> "Deutsche Krankenpflege-Zeitschrift"