www.wernerschell.de
Pflege - Patientenrecht
& Gesundheitswesen

www.wernerschell.de

Aktuelles

Forum
mit tagesaktuellen Informationen

Rechtsalmanach

Pflege

Patientenrecht
Sozialmedizin - Telemedizin
Publikationen
Links
Newsletter
Impressum

Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerk

>> Aktivitäten im Überblick! <<

Besuchen Sie uns auf Facebook

Koordinationsdefizite als Ursache vorgeworfener Behandlungsfehler

Hansis, Prof. Dr. med. Martin L.

Zusammenfassung

Es wird über 78 Fälle berichtet, bei denen der Vorwurf eines Behandlungsfehlers durch eine unzureichende Koordination ärztlicher Behandlungsmaßnahmen mitverursacht war. In über 80 Prozent fand sich ein unbefriedigendes Behandlungsergebnis. Ein ärztlicher Behandlungsfehler selbst war nur in 27 Fällen (35 Prozent) festzustellen. Ursachen des ungünstigen Behandlungsverlaufs waren Koordinationsdefizite innerhalb des Krankenhauses, an der Schnittstelle zwischen stationärer und ambulanter Behandlung oder während der ambulanten Behandlung. Probleme traten meist dann auf, wenn es galt, eine sich anbahnende Komplikation rechtzeitig zu erkennen, oder wenn ein schwer zu überblickendes Krankheitsbild vorlag, etwa eine komplexe Verletzung oder eine Bagatellverletzung mit anhaltenden Beschwerden ohne entsprechenden Befund. Präventiv erscheint die zügige Implementierung medizinischer Leitlinien ebenso wichtig wie die vermehrte Beachtung des „Lotsenprinzips" beziehungsweise zumindest die regelmäßige informelle interkollegiale Information bei der Behandlungsübernahme.

Quelle: Deutsches Ärzteblatt 98, Heft 31-32 vom 06.08.01, Seite A-2035 [MEDIZIN]