www.wernerschell.de
Pflege - Patientenrecht
& Gesundheitswesen

www.wernerschell.de

Aktuelles

Forum
mit tagesaktuellen Informationen

Rechtsalmanach

Pflege

Patientenrecht
Sozialmedizin - Telemedizin
Publikationen
Links
Impressum
Datenschutz

Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerk

>> Aktivitäten im Überblick! <<

Besuchen Sie uns auf Facebook

Jan Böcken, Bernard Braun, Uwe Repschläger (Hrsg.)

>> Gesundheitsmonitor 2011 <<
Bürgerorientierung im Gesundheitswesen – Kooperationsprojekt der Bertelsmann Stiftung der BARMER GEK



1. Auflage 2011, 220 Seiten, Broschur
ISBN 978-3-86793-346-9
EUR 25,00

Bertelsmann Stiftung

Gesundheitsmonitor 2011

Wie sieht der Versorgungsalltag der deutschen Bevölkerung aus? Welche Defizite erleben die Versicherten und welche Veränderungen sind aus ihrer Sicht notwendig, um das Gesundheitssystem zu verbessern? Seit zehn Jahren befragt der Gesundheitsmonitor regelmäßig die deutsche Bevölkerung, um Antworten auf diese Fragen zu finden. Damit gibt er Entscheidungsträgern aus Politik, Wissenschaft und Gesellschaft eine aussagekräftige Basis an die Hand, um die Versorgung aus Versichertenperspektive zu verbessern.

Durch eine neue Kooperation der Bertelsmann Stiftung mit der BARMER GEK stehen für die Analysen des Gesundheitsmonitors neben Daten aus repräsentativen Bevölkerungsumfragen auch Abrechnungsdaten für mehr als 8,5 Millionen Versicherte zur Verfügung. Der Blick auf das Versorgungsgeschehen ist damit differenzierter und die Ergebnisse des Gesundheitsmonitors werden noch aussagekräftiger.

Die Beiträge der diesjährigen Publikation umfassen wieder ein breites Themenspektrum: Sie beschäftigen sich unter anderem mit dem Wissen der Bürgerinnen und Bürger über verschiedene Merkmale der Evidenzbasierten Medizin, beleuchten wichtige Aspekte der Arzneimittelversorgung wie etwa das Thema Non-Compliance bei der Arzneimitteltherapie und untersuchen die Zufriedenheit der Versicherten mit der zahnärztlichen Versorgung. Zudem geht es um Versorgungsbereiche, die besonders vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung immer wichtiger werden: den Umgang mit chronischen Krankheiten, den Bereich der stationären Pflege, die Versorgung am Lebensende sowie das Thema Organspende.

Weitere Informationen unter gesundheitsmonitor.de.