www.wernerschell.de
Pflege - Patientenrecht
& Gesundheitswesen

www.wernerschell.de

Aktuelles

Forum
mit tagesaktuellen Informationen

Rechtsalmanach

Pflege

Patientenrecht
Sozialmedizin - Telemedizin
Publikationen
Links
Newsletter
Impressum

Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerk

>> Aktivitäten im Überblick! <<

Besuchen Sie uns auf Facebook

Erich Grond:
Pflege Demenzkranker

3., vollständig überarbeitete Auflage 2005, 240 Seiten, 22 Abbildungen, 24 Tabellen, 14,8 x 21,0 cm, kartoniert, EUR 16,- / sFr 28, ISBN 3-89993-431-8

Das Buch:
Personen mit Demenz sind eine Herausforderung in der Pflege. Sie, ihre Angehörigen und die Pflegenden brauchen Wertschätzung, einfühlendes Verstehen, Akzeptanz und Güte. Das Buch von Grond will zur Reflexion anregen, denn im Mittelpunkt allen Geschehens steht nicht der Kranke, sondern der schlicht und einfach der Mensch mit seinen Hoffnungen, Wünschen und Bedürfnissen.
Die vollständige Überarbeitung dieses Buches berücksichtigt viele neue Veröffentlichungen zur Qualitätssicherung in der Pflege. Außerdem wurden neue Erkenntnisse zur Krankheit Demenz eingearbeitet. Besonderes Augenmerk wurde auf Handlungen gelegt, in denen es um Zuwendung, Wertschätzung und basale Kommunikation mit dem demenzkranken Menschen geht.
Dieses Buch kann allen Beteiligten dabei helfen, die Pflege von Menschen mit Demenz zu verbessern, zu professionalisieren und die Pflegequalität zu sichern. Für Angehörige und für berufliche Pflegende ist eine umfassende Informationsquelle, die trotz aller Fachlichkeit leicht verständlich und eingängig geschrieben ist.

Aus dem Inhalt:

  • Demenz: Begriffserklärung, Formen, Häufigkeiten
  • Diagnose
  • Schweregrade und Verlauf
  • Folgen
  • Pflege und Komplikationen
  • Therapiemöglichkeiten
  • Pflege-Qualitätssicherung
  • Ganzheitliche Pflege
  • Rechtliche Probleme

Der Autor:
Dr. Erich Grond ist emeritierter Professor für Sozialmedizin und Psychopathologie. Er arbeitet heute als Psychotherapeut und Dozent für Gerontopsychiatrie in Altenpflegeseminaren und an der Universität Dortmund.

Stimmen zum Buch:
„Das Buch kann zwar strukturelle Probleme in der Pflege von Menschen mit einer Demenz nicht lösen, es kann aber dazu beitragen, dass den betroffenen Menschen mit Wertschätzung, Akzeptanz. Geduld und menschlicher Wärme begegnet wird. Deshalb ist das Buch allen zu empfehlen, die mit dementen Menschen und ihren Angehörigen zu tun haben."
PsychPflege (01/2004; zur 2. Auflage)

„Wer am Thema persönlich interessiert ist und aus beruflicher Betroffenheit oder zu Ausbildungszwecken zu diesem Buch greift, der hat einen wahrlich guten Griff getan."
Altenpflege (zur 1. Auflage)

Quelle: http://www.schluetersche.de