"Die haben ja keine Zeit" - Personalmangel

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

Antworten
Service
phpBB God
Beiträge: 1831
Registriert: 14.09.2006, 07:10

"Die haben ja keine Zeit" - Personalmangel

Beitrag von Service » 07.07.2008, 07:58

"Die haben ja keine Zeit"
Personalmangel ist im Neu-Ulmer AWO-Altenheim ein Problem


Ein Tag im Altenheim macht deutlich, wo es in der stationären Pflege Mängel gibt. Daran wird sich auch mit der Pflegereform nichts ändern. Da sind sich die Verantwortlichen im Neu-Ulmer AWO-Heim sicher.

KATHRIN KONYEN

....
"Der Personalmangel und der Zeitdruck sind unsere größten Probleme", sagt Dieter Egger, stellvertretender Vorstand des AWO-Bezirksverbands Schwaben.
....
http://www.suedwest-aktiv.de/region/swp ... 1315b337e5

Gaby Modig
phpBB God
Beiträge: 1292
Registriert: 13.11.2005, 13:58

"Die haben ja keine Zeit" - Personalmangel

Beitrag von Gaby Modig » 09.07.2008, 06:34

Service hat geschrieben: .... "Der Personalmangel und der Zeitdruck sind unsere größten Probleme", sagt Dieter Egger, stellvertretender Vorstand des AWO-Bezirksverbands Schwaben. ....
Guten Morgen - genau das ist der Punkt im Pflegesystem. Wenn es nicht mehr Personal in den Pflegeeinrichtungen gibt, wird sich auch an den Missständen nichts wirklich ändern (können). Der Personalmangel ist das Übel für unzureichende Zuwendung.
MfG Gaby

Gaby Modig
phpBB God
Beiträge: 1292
Registriert: 13.11.2005, 13:58

Pflegekritik bitte differenziert und mit Alternativen

Beitrag von Gaby Modig » 13.07.2008, 07:10

Guten Morgen Forum, MitleserInnen, MitstreiterInnen,

ich lese seit einigen Wochen viele Beiträge über Claus Fussek; er ist der Pflegekritiker mit großen Verdiensten. Das vorweg.
Aber Claus Fussek ist zunehmend "auf Abwegen". Hat er doch jüngst 40% der Pflegekräfte für schlicht ungeeignet erklärt. Dem haben zahlreiche Personen widersprochen! Die Erklärung FusseK`s ist in diesem Punkte natürlich nicht haltbar.
Klar muss doch jedem Kener der Pflegeszene sein, dass nicht die Pflegekräfte die Verantwortung für die schlechten Pflegebedingungen haben, sondern das System nicht wohl geordnet ist. Anders: die Pflegerahmenbedingungen sind so schlecht, dass es offensichtlich keine guten Heime geben kann. Denn unter den Voraussetzungen, die der Gesetzgeber und die Trägerverantwortlichen geschaffen haben, ist gute angemessene Pflege nicht leistbar. Daraufhin aber die Kritik an den Pflegekräften festzumachen, ist schlichtweg falsch und unverantwortlich. Es gibt im Übrigen einen gravierenden Pflegekräftemangel. Herr Schell hat in diesem Forum seit Jahren bemerkt, dass rd. 20% Pflegekräfte fehlen. Diesbezüglich gibt es auch stützende Erklärungen der Ärzteschaft. Selbst Ulla Schmidt scheint kapiert zu haben, denn sie gibt jetzt den Krankenhäusern über Jahre verteilt zusätzlich 21.000 Pflegekräfte. Und dazu wäre zu sagen: Und wo bleibt die Heimpflege?
Was mich auch stört, ist der Umstand, dass die Pflegekritik von Claus Fussek seit jahren mit einheitlichen Sprachmustern erfolgt und kaum einen Lösungsansatz beinhaltet. Wird er bei Diskussionen in die Enge getrieben, gibt es plötzlich auch gute Heime, die hat er selbst gesehen. Er kennt dann auch angeblich gute Heimleitungen usw.
Ich denke, dass solche Diskussionsbeiträge nicht benötigt werden, sie sind weder konstruktiv, noch enthalten sie Lösungsansätze.
Zahlreiche Gespräche mit Pflegekräften haben mir Veranlassung gegeben, diesen Text zu posten. Es ist also keine Einzelmeinung.

Es grüßt
Gaby Modig

Dieses Statement passt zu zahlreichen Beiträgen in diesem Forum:
viewtopic.php?t=9214
viewtopic.php?t=9232
viewtopic.php?t=8862
viewtopic.php?t=7133&highlight=robin
viewtopic.php?t=9208
viewtopic.php?t=9240

Antworten