Eckpunkte für eine Pflegereform 2011

Gesundheitswesen, Krankenhaus- und Heimwesen, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Arzneimittel- und Lebensmittelwesen, Infektionsschutzrecht, Sozialrecht (z.B. Krankenversicherung, Pflegeversicherung) einschl. Sozialhilfe und private Versorgung

Moderator: WernerSchell

Antworten
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 23851
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Eckpunkte für eine Pflegereform 2011

Beitrag von WernerSchell » 14.05.2011, 10:03

Aus Forum
viewtopic.php?p=59109#59109

»Eckpunkte für eine Pflegereform 2011: Menschlich, bedarfsgerecht zukunftsfest«
Entwurf der CDU/CSU Fraktion im Deutschen Bundestag, Arbeitsgruppe Gesundheit – April 2011 hier (PDF)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwe ... m_2011.pdf
Zuletzt geändert von WernerSchell am 07.07.2011, 06:54, insgesamt 1-mal geändert.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

johannes
Sr. Member
Beiträge: 309
Registriert: 05.08.2006, 21:31
Wohnort: Heddesbach
Kontaktdaten:

Gleichheitsgrundsatz nicht gewahrt!

Beitrag von johannes » 14.05.2011, 16:43

Nach der österreichischen Regelung müssen die Angehörigen bzw. der Pflegebedürftige ein eigenes Zimmer und freie Kost anbieten sowie eine Entlohnung zwischen 800 und 1000 Euro im Monat für die Betreuungskraft sicherstellen. Die Sozialversicherung und damit die Voraussetzung für legale Beschäftigung übernimmt dann die Pflegekasse für diese Fälle. Diese Regelung ist deutlich günstiger als die Inanspruchnahme eines qualifizierten Pflegedienstes oder ein Heimplatz und stärkt das Prinzip ambulant vor stationär.

Das kann doch wohl nicht wahr sein? Wo bleibt da der Gleichheitsgrundsatz, der in Deutschland gelten soll?
Ein Mensch funktioniert nicht - er lebt!

Sabrina Merck
Sr. Member
Beiträge: 434
Registriert: 18.05.2007, 10:32

Reformnotwendigkeiten bisher nicht wirklich erkannt

Beitrag von Sabrina Merck » 15.05.2011, 07:30

Das Eckpunktpapier zeigt m.E. auf, dass die Unionspolitiker die wirklichen Reformnotwendigkeiten noch nicht sehen. Was da aufgeschrieben wurde, deutet auf ein Herumdoktern hin, das uns bezüglich der Reformerfordernisse nicht weiter bringt. Aus dem Bundesgesundheitsministerium hört man auch nichts, was wirklich hilfreich wäre. Die Pflege-Dialog-Veranstaltungen dienen m.E. als Alibi. Die "FDP-Bubis", (Rösler bisher, Bahr neu) sind seit geraumer Zeit nur mit Parteiarbeit beschäftigt und sind meilenweit von den pflegebedürftigen Menschen entfernt. Und die Kanzlerin schaut tatenlos zu?
Man darf bei all dem mehr als Frust empfinden!

Sabrina
Dem Pflegesystem und den pflegebedürftigen Menschen muss mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden! Daher:
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk!
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

Rob Hüser
phpBB God
Beiträge: 612
Registriert: 13.11.2005, 16:47

Notleidende Pflege - Politik hat noch nicht begriffen

Beitrag von Rob Hüser » 21.05.2011, 08:04

Eckpunktepapier und Statements aus dem BMG sind bislang mehr als enttäuschend. Offensichtlich haben die Politiker noch nicht so richtig begriffen, wie notleidend die Pflege wirklich ist.
Imagekampagnen und Sonntagsreden reichen nicht!

Rob
Das Pflegesystem muss dringend zukunftsfest reformiert werden!

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 23851
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegereform 2011/2012 - Stellungnahme

Beitrag von WernerSchell » 07.07.2011, 06:53

>> Pflegereform 2011/2012 <<

Die Novellierung des SGB XI muss vor allem den Pflegenotstand auflösen und die Interessen der pflegebedürftigen Menschen und ihrer Angehörigen konsequent in den Mittelpunkt der Versorgungsstrukturen stellen!
Die Anforderungen an eine den demografischen Anforderungen gerecht werdende Reform hat Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk in einer umfänglichen Stellungnahme zu den „Eckpunkten für eine Pflegereform“ (PDF), formuliert von der Arbeitsgruppe Gesundheit der Unionsfraktion im Deutschen Bundestag (Entwurf, April 2011), am 05.07. 2011 vorgelegt http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwe ... m_2011.pdf und eine Berücksichtigung bei den weiteren Reformerwägungen eingefordert.
Die Stellungnahme ist hier abrufbar! (PDF)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwe ... 072011.pdf

Medienberichte u.a.:
http://www.mg-heute.de/2011/07/07/pfleg ... /#more-903
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 23851
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegereform 2011/2012

Beitrag von WernerSchell » 17.07.2011, 16:49

»Pflegereform 2011/2012 – Pflegebedürftige Menschen gehören „ohne wenn und aber“ in den Mittelpunkt

Pressemitteilung von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk vom 18.07.2011 hier:
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwe ... lpunkt.php
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 23851
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Aufstand in der Pflegebranche

Beitrag von WernerSchell » 22.08.2011, 15:02

Die Rheinische Post / Neuss-Grevenbroicher Zeitung berichtete am 20.08.2011 in größerer Aufmachung über die Pflege und titelte „Aufstand in der Pflegebranche“. Dazu hat Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk 22.08.2011 eine Pressemitteilung veröffentlicht. Zeitungsbericht und Pressemitteilung sind nachlesbar unter:
viewtopic.php?t=16247
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 23851
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegesystem - Interview mit Werner Schell ....

Beitrag von WernerSchell » 29.08.2011, 17:25

Informationen:

Interview (vom 29.08.2011) von Presseanzeiger.de mit Werner Schell, Vorstand von Pro – Pflege – Selbsthilfenetzwerk, zur Pflege und den Reformnotwendigkeiten unter:
http://www.presseanzeiger.de/interview/ ... verein.php
Weitere Texte von Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk in der Pressemappe unter
http://www.presseanzeiger.de/pressemapp ... tzwerk.php
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Antworten