Altenheim Haus Dottendorf - Mieser Abgang des Betreibers

Gesundheitswesen, Krankenhaus- und Heimwesen, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Arzneimittel- und Lebensmittelwesen, Infektionsschutzrecht, Sozialrecht (z.B. Krankenversicherung, Pflegeversicherung) einschl. Sozialhilfe und private Versorgung

Moderator: WernerSchell

Antworten
Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Altenheim Haus Dottendorf - Mieser Abgang des Betreibers

Beitrag von Presse » 12.07.2011, 14:07

Altenheim
Haus Dottendorf: Der miese Abgang der Betreiber


Von JESSICA BACKHAUS und JAN-H. STELLMACHER

Haus Dottendorf: In dem Seniorenheim hatte es seit Monaten Ärger mit dem Betreiber Bonnevie GmbH gegeben. Zuletzt sollten die Bewohner einem Umzug ins Agnes-Stift zustimmen. Sonst würden ihnen die Medikamente verweigert. Bonns Sozialamtsleiter Dieter Liminski musste sich einschalten. Doch was sich abspielte, als Bonnevie zum 30. Juni auszog, schlägt dem Fass den Boden aus.

.... Weiter lesen unter
http://www.express.de/regional/bonn/hau ... index.html

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22163
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegemängel - schnelle Hilfe für den Notfall

Beitrag von WernerSchell » 12.07.2011, 14:34

Bild Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk
Unabhängige und gemeinnützige Initiative - Harffer Straße 59 - 41469 Neuss
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk führt regelmäßig Pflegetreffs mit bundesweiter Ausrichtung durch.
Pro Pflege – Selbsthilfenetzwerk ist Kooperationspartner der „Aktion Saubere Hände.“


Neuss, den 12.07.2011

An die
Stadt Bonn - Heimaufsicht -


Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund eines Hinweises vom WDR Fernsehen - Lokalzeit Bonn - habe ich folgenden Text gefunden und ins Forum eingestellt:
viewtopic.php?t=16064

Altenheim - Haus Dottendorf: Der miese Abgang der Betreiber
Von JESSICA BACKHAUS und JAN-H. STELLMACHER
Haus Dottendorf: In dem Seniorenheim hatte es seit Monaten Ärger mit dem Betreiber Bonnevie GmbH gegeben. Zuletzt sollten die Bewohner einem Umzug ins Agnes-Stift zustimmen. Sonst würden ihnen die Medikamente verweigert. Bonns Sozialamtsleiter Dieter Liminski musste sich einschalten. Doch was sich abspielte, als Bonnevie zum 30. Juni auszog, schlägt dem Fass den Boden aus.
.... Weiter lesen unter
http://www.express.de/regional/bonn/hau ... index.html

Ohne weitere Einzelheiten zu kennen, scheint es so, als müsse sich hier die Heimaufsicht massiv einmischen und die Beachtung der gesetzlichen Vorschriften einfordern, ggf. unter Beteiligung der Pflegekassen(verbände bzw. des MDK. Dabei scheint Eile geboten!

Ich bitte um Mitteilung, wie Sie in der Angelegenheit weiter vorgehen wollen. Für Ihre Bemühungen vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Werner Schell - Dozent für Pflegerecht und Vorstand von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk
http://www.wernerschell.de

Buchtipp!
"100 Fragen zum Umgang mit Mängeln in Pflegeeinrichtungen"
viewtopic.php?t=15822
Pflegemängel – schnelle Hilfe für den Notfall
viewtopic.php?t=15828
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22163
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Altenheim - Haus Dottendorf: Betreiberwechsel mit Folgen

Beitrag von WernerSchell » 12.07.2011, 15:00

Aktueller Hinweis:
Aufgrund redaktioneller Erwägungen wurde der vorbereitete Beitrag für heute abgesetzt. Er ist für einen späteren Termin vorgemerkt!

12.07.2011, 19.30 - 20.00 Uhr, WDR-Fernsehen, Lokalzeit Bonn
Thema:
Altenheim - Haus Dottendorf: Der miese Abgang der Betreiber
Siehe Forum:
viewtopic.php?t=16064
Gesprächspartner: Werner Schell, Vorstand von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22163
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Heimrechtliche Probleme in Bonn

Beitrag von WernerSchell » 11.08.2011, 15:49

Die von hier angeschriebene Stadt Bonn hat sich zum Thema mit Brief vom 05.08.2011 - Az. 50-31 - u.a. wie folgt geäußert:

"... Auch heute noch stehe ich in engem Kontakt mit den betroffenen Bürgern und den beiden Einrichtungen, wobei ich bestätigen kann, dass den heimrechtlichen Vorschriften Rechnung getragen wurde und die gesetzmäßige Pflege und Versorgung der älteren Menschen gewährleistet ist."

Aufgrund dieser Mitteilung und der Tatsache, dass es von anderer Seite keine weiteren Beanstandungen gegeben hat, ist von hier im Moment nichts zu veranlassen.

Werner Schell
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22163
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegeheim in Dottendorf - Teilschließung

Beitrag von WernerSchell » 22.01.2015, 16:22

Zwangsschließung
Bonner Heimaufsicht schließt Teile von Pflegeheim in Dottendorf

Die Heimaufsicht der Stadt Bonn hat das private Seniorenwohnheim Haus Dottendorf zum Teil geschlossen. Schuld daran sollen die Zustände vor Ort sein.
So sei die sogenannte "Gefährliche Pflege" festgestellt worden. Das könne zum Beispiel die Fixierung von Patienten, fehlerhafte Dokumentation, fehlerhafte Medikamentengabe oder auch das Wundliegen von Patienten bedeuten.
Was genau der Grund für die Teilschließung in Dottendorf ist, könne man aus Datenschutzgründen nicht nennen so die Stadt. Die Bewohner müssen jetzt umziehen.
Quelle: Radio Bonn
http://www.radiobonn.de/bonn/rb/1264402 ... rhein-sieg
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22163
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Kripo ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Beitrag von WernerSchell » 24.01.2015, 09:32

Seniorenzentrum Haus Dottendorf
Kripo ermittelt wegen fahrlässiger Tötung

Von LARS HEYLTJES/DIETER BROCKSCHNIEDER
Nach der Teilschließung kommt es für das Seniorenheim noch dicker. Die Staatsanwaltschaft Bonn ermittelt wegen Verdacht auf fahrlässige Tötung von zwei Bewohnern. Möglicherweise seien sie an den Folgen von mangelnder Versorgung gestorben.
Bonn – Im Empfangsbereich des Seniorenzentrums Haus Dottendorf herrscht geschäftiges Treiben. Möbelpacker hieven Betten in einen Lkw, dessen Ladefläche bereits zur Hälfte mit Rollatoren gefüllt ist. Gestern war der zweite Tag des Umzugs für die Bewohner, die Pflegestufe zwei und drei besitzen. Für sie hatte die städtische Heimaufsicht aufgrund von Mängeln in der Pflege eine Teilschließung des Standorts verfügt (Rundschau von gestern). Es kommt noch dicker: Die Staatsanwaltschaft Bonn ermittelt aktuell wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung von zwei Bewohnern. Das bestätigte Oberstaatsanwältin Monika Volkhausen auf Anfrage. Möglicherweise seien zwei Personen an den Folgen von mangelnder Versorgung gestorben. Die Ermittlungen seien erst ganz am Anfang und hätten mit der aktuellen Teilschließung nichts zu tun. Sie stehen möglicherweise im Zusammenhang mit einer anonymen E-Mail an die Heimaufsicht der Stadt Bonn, die an die Polizei weitergeleitet worden ist. Darin sei die Rede von Körperverletzungen und Diebstählen .... (weiter ("Kölnische Rundschau") ... http://mobil.rundschau-online.de/bonn/s ... 52554.html
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22163
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Verdacht auf Tötungsdelikte wird geprüft

Beitrag von WernerSchell » 24.01.2015, 18:12

WDR - Studio Bonn:
Polizei und Staatsanwalt durchforsten jetzt jede Menge Patientenakten
Verdacht auf Tötungsdelikte wird geprüft

Von Christoph Hensgen und Marion Theisen
Nach der Teilschließung des Bonner Pflegeheims "Haus Dottendorf" ermitteln jetzt Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft.
Die Beamten prüfen, ob in dem Heim alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Nach WDR-Informationen wird sogar ermittelt,
ob Tötungsdelikte vorliegen.
... (weiter lesen unter) ... http://www1.wdr.de/studio/bonn/themades ... rf102.html
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22163
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegemängel im Haus Dottendorf

Beitrag von WernerSchell » 28.01.2015, 07:41

Pflegemängel im Haus Dottendorf
Seniorenheim wird vorerst nicht geschlossen

Erstellt 27.01.2015 - Bonner Rundschau
Jetzt entscheiden Richter über die Zukunft des Bonner Altenheims Haus Dottendorf: Der Betreiber der Einrichtung ist offenbar vor Gericht gegangen,
um den sofortigen Vollzug der für Dienstag angekündigten Schließung des Hauses zu verhindern.
Von Lars Heyltjes und Dieter Brpckschneider
Richter entscheiden Mittwoch über die Zukunft des Seniorenzentrums Haus Dottendorf. Mit einem Antrag auf Aussetzung des sofortigen Vollzugs hat der Betreiber,
die Senator Senioren- und Pflegeeinrichtung GmbH, auf die angekündigte Schließung der gesamten Einrichtung durch die Stadt reagiert: „Wir rechnen mit einer Entscheidung
im Laufe des Mittwoch“, so Bonns Sozialdezernentin
.... (weiter lesen unter) ... http://www.rundschau-online.de/bonn/pfl ... 77362.html
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22163
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Berechnungsfehler bei Pflegenoten

Beitrag von WernerSchell » 28.01.2015, 10:49

Berechnungsfehler bei Pflegenoten

Bonn. Ein Pflegeskandal in Bonn, der zur Teilschließung des Seniorenwohnzentrums Haus Dottendorf führte, lenkt die Blicke erneut auf die Aussagefähigkeit der Pflegenoten des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherungen (MDK). Die Einrichtung wurde von der Heimaufsicht wegen „gefährlicher Pflege“ für Pflegestufe II und III geschlossen. In zwei Fällen wird wegen fahrlässiger Tötung ermittelt. Die Einrichtung wurde 2014 vom MDK mit der Pflegenote 1,0 bewertet.
Diese Note wurde offenbar falsch berechnet. Die Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung e.V. (BIVA) mit Sitz in Bonn hat den Prüfbericht des MDK zu der genannten Einrichtung genauer unter die Lupe genommen und ist auf Ungereimtheiten bei der Notenberechnung gestoßen.
Nach den Prüfdaten des MDK Nordrhein, die vor knapp einem Jahr veröffentlicht wurden, müsste die Berechnung zu einer deutlich schlechteren Gesamtnote führen. Eine Anfrage beim Medizinischen Dienst des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen e.V. (MDS) hat bestätigt, dass ein Programmierfehler vorgelegen habe. Der genannte Fall sei ein Ausnahmefehler. Bisher sind die im Internet veröffentlichten Daten aber nicht korrigiert worden.
BIVA-Vorsitzender Dr. Manfred Stegger geht davon aus, dass dies kein Einzelfall ist. Bei einem Programmierfehler könnten noch bei zahlreichen anderen Einrichtungen die Noten falsch berechnet worden sein. „Wir haben dem MDK gerade eine Liste mit weiteren Zweifelsfällen aus ganz Deutschland übermittelt“, so Stegger.
Das System der Pflegenoten wurde 2008 eingeführt. Von Fachleuten und Betroffenenverbänden wird immer wieder kritisiert, die veröffentlichten Durchschnittsnoten seien irreführend und würden kein realistisches Abbild der Situation in den Einrichtungen wiedergeben. Bislang wurden allerdings die arithmetischen Berechnungen der Noten nicht angezweifelt.

Quelle: Pressemitteilung vom 28.01.2015
Ansprechpartner: David Kröll
Siebenmorgenweg 6-8 | 53229 Bonn | Telefon: 0228 - 909048 - 0 | Fax: 0228 - 909048 - 16
pm.kroell@biva.de | http://www.biva.de

Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von
Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung e.V.
Amtsgericht Bonn | Vereinsregister No. 3939
Die BIVA ist seit 1974 die einzige bundesweite Interessenvertretung für Menschen, die im Alter Wohn- und Pflegeangebote in Anspruch nehmen. Die BIVA ist gemeinnützig und politisch und konfessionell unabhängig.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22163
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Skandal um Haus Dottendorf

Beitrag von WernerSchell » 30.01.2015, 07:51

Skandal um Haus Dottendorf
Heime sind gut bis zufriedenstellend

Von Anna Maria Beekes und Dominik Pieper
RHEIN-SIEG-KREIS.
Die geplante Schließung der Senioreneinrichtung "Haus Dottendorf" in Bonn verfolgt man auch beim Rhein-Sieg-Kreis aufmerksam.
Allerdings ziehe die Heimaufsicht des Kreises daraus keine unmittelbaren Konsequenzen, sagte gestern Kreis-Sprecherin Rita Lorenz
auf Anfrage. "Wir sehen uns nicht zu verstärkten Kontrollen veranlasst, weil es tägliches Geschäft ist."
....
Lesen Sie mehr auf:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/reg ... 1569973517
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22163
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Bonner Heimbetreiber räumt falsche Medikamentierung ein

Beitrag von WernerSchell » 30.01.2015, 07:58

Rheinische Post vom 29.01.2015:

Bonner Heimbetreiber räumt falsche Medikamentierung ein

Bonn. Nach dem Tod von zwei Männern in einem Bonner Pflegeheim hat der Betreiber in einem Fall einen Medikamentenfehler eingestanden. Ob der den Tod des Patienten verursachte, sei aber unklar, teilte die Senator GmbH mit. Es sei fälschlicherweise Insulin verabreicht worden. Der Mann sei danach von einem Notarzt behandelt und in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er starb. Der andere Patient habe einen epileptischen Anfall erlitten, sei aber wegen seiner geringen Pflegestufe nicht unter ständiger Beobachtung gewesen.
... (weiter lesen unter) ... http://www.rp-online.de/nrw/bonner-heim ... -1.4833286
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22163
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflege - Umstrittenes Bonner Heim geschlossen

Beitrag von WernerSchell » 06.02.2015, 07:35

Ärzte Zeitung, 06.02.2015
Pflege - Umstrittenes Bonner Heim geschlossen
KÖLN. Nach einer Entscheidung des Kölner Verwaltungsgerichts wurde am Mittwochabend das Seniorenheim Haus Dottendorf in Bonn endgültig geschlossen. Die letzten 21 Bewohner wurden in anderen Einrichtungen untergebracht.
Die Bonner Heimaufsicht hatte im Januar gefährliche Mängel in der Pflege festgestellt. Im Dezember waren zwei Bewohner in der Einrichtung zu Tode gekommen, die Staatsanwaltschaft nahm die Ermittlungen auf.
Die Heimaufsicht beschloss eine Teilschließung, bei der zunächst Bewohner mit den Pflegestufen zwei und drei umquartiert wurden. Nachdem erneut Mängel in der Pflege auftauchten, entschied die Aufsicht die komplette Schließung.
Der Fall ist bundesweit bekannt geworden, weil ihn der CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn und der Pflegebeauftragte der Bundesregierung Karl-Josef Laumann (CDU) zum Anlass genommen haben, das Pflegenoten-System grundsätzlich in Frage zu stellen.
... (weiter lesen unter) ... http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=878 ... ege&n=4024

Anmerkung der Moderation:
Deutschlands Pflege-TÜV fällt durch den TÜV! - Daher gehört dieser TÜV "in die Tonne" - und das sagt Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk seit vielen Jahren.
Schön, dass diese Erkenntnis auch in der "großen Politik" angekommen ist.
> viewtopic.php?f=4&t=20745&hilit=Schulnoten
Allerdings sollten sich Herr Spahn & Co. vorrangig darum kümmern, die Pflege-Rahmenbedingungen zu verbessern!
> viewtopic.php?f=3&t=20737
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22163
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Altenheim Haus Dottendorf - Betreiber weiter unter Druck

Beitrag von WernerSchell » 22.02.2015, 16:13

Bonner Generalanzeiger, 22.02.2015:
Dottendorf - Betreiber weiter unter Druck
Von Richard Bongartz
BONN. - Nach der Schließung von Haus Dottendorf gerät der Betreiber des Seniorenheims, die Dortmunder Senator GmbH, weiter unter Druck.
Der Landesverband der Ersatzkassen (VDEK) hat nun die fristlose Kündigung des für die Heimzulassung nötigen Versorgungsvertrages eingeleitet, wie Sprecherin Sigrid Averesch am Freitag mitteilte. Die Kündigung betrifft nur das Haus in Dottendorf.Wie berichtet, hatte sich der Verband in den vergangenen Tagen mit allen Krankenkassen in NRW in Verbindung gesetzt, um die für die Kündigung nötige Einigung zu erzielen. Erster Kündigungsgrund ist nach Avereschs Angaben die Schließung des Heimes durch die Bonner Heimaufsicht, da etwa die medizinisch-pflegerische Versorgung der Senioren nicht mehr sichergestellt war. Zweiter Kündigungsgrund sind, bezogen auf einen Todesfall, pflegerische Mängel.
... (weiter lesen unter) ...
http://www.general-anzeiger-bonn.de/bon ... 72682.html
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22163
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Heimbetreiber muss Schadenersatz zahlen

Beitrag von WernerSchell » 09.01.2018, 07:40

Bonner Generalanzeiger:
Urteil des Amtsgerichts Bonn
Heimbetreiber muss Schadenersatz zahlen

BONN. Die Schließung von Haus Dottendorf vor drei Jahren hatte ein juristisches Nachspiel. Die Klägerin, frühere Heimbewohnerin, klagte die Mehrkosten für Umzug und teurere Einrichtung erfolgreich ein.
Urteil des Amtsgerichts Bonn Aktenzeichen: 118 C 253/16
… (weiter lesen unter) … http://www.general-anzeiger-bonn.de/bon ... 42014.html

Siehe auch unter > https://www.welt.de/regionales/nrw/arti ... teilt.html
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Antworten