Gefährliche Pillenmischungen - TV-Tipp 09.08.2010

Wichtige Hinweise zu Veranstaltungen - z.B. >>> "Pro Pflege -Selbsthilfenetzwerk" - Radio- und TV-Sendungen.

Moderator: WernerSchell

Antworten
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22349
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Gefährliche Pillenmischungen - TV-Tipp 09.08.2010

Beitrag von WernerSchell » 07.08.2010, 07:12

Voraussichtliche Themen in "Report Mainz"
Montag, 9.August 2010, 21.45 Uhr im Ersten


Moderation: Fritz Frey

Mainz (ots) - "Report Mainz" bringt am Montag, den 9. August 2010,
um 21.45 Uhr im Ersten voraussichtlich folgende Beiträge:

- Gefährliche Pillenmischungen - Warum ältere Patienten oft
Medikamente mit schweren Nebenwirkungen verabreicht bekommen

- Kampf gegen Kitas - Wie Anwohner den Bau von Kindertagesstätten
verteuern, verzögern und verhindern
- Pattex-Bürgermeister - Warum Kommunalpolitiker trotz schwerer
Verfehlungen an ihrem Stuhl kleben
- Lisas Welt: Warum in der Koalition keiner Konsequenzen ziehen
will, weil keiner zuständig ist

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an "Report Mainz", Tel.: 06131/929-3351.

Quelle: Mitteilung vom 08.06.2010
Zuletzt geändert von WernerSchell am 10.08.2010, 06:15, insgesamt 1-mal geändert.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Medikamente - Gefährdungen für ältere Menschen

Beitrag von Presse » 09.08.2010, 09:39

Medikamente - Gefährdungen für ältere Menschen

Neue Studie listet 83 potentiell gefährliche Wirkstoffe für alte Menschen in Medikamenten auf
"Report Mainz", heute, 9.08.2010, 21.45 Uhr im Ersten


Mainz (ots) - Fast 40 Prozent aller Heimbewohner in Deutschland erhalten Medikamente, die für alte Menschen potentiell gefährlich sein können. Zu diesem Ergebnis kommt die Pharmakologin Prof. Dr. Petra Thürmann, die das Philipp-Klee-Institut am Helios-Klinikum in Wuppertal leitet. In der so genannten Priscus-Liste, die dem ARD-Politikmagazin "Report Mainz" vorliegt, hat die Wissenschaftlerin insgesamt 83 häufig verschriebene Medikamente aufgelistet, die für ältere Menschen eine Gefährdung darstellen können. Die Liste wurde im Auftrag des Bundesforschungsministeriums erstellt. Besonders beim Einsatz einiger Schmerzmedikamente und Psychopharmaka drohten inakzeptable Risiken wie Nierenschädigungen, Magenblutungen und erhöhtes Sturzrisiko, teilte das Helios Klinikum in Wuppertal mit. Gegenüber "Report Mainz" sagte Petra Thürmann, dass etwa 15 Prozent bis 20 Prozent der älteren Menschen, die zuhause leben, ein solches Medikament erhalten, in Altenheimen seien es fast 40 Prozent.

Auch der Leitende Oberarzt vom Evangelischen Geriatriezentrum in Berlin, Prof. Dr. Heiner Berthold, kritisiert den zu häufigen Einsatz von potenziell gefährlichen Medikamenten bei alten Menschen. Beim Einsatz des Blutdrucksenkers Clonidin z.B. komme es immer wieder zu Stürzen.

Gegenüber "Report Mainz" sagte Berthold: "Das sehen wir wirklich ganz häufig. Also Übermedikamentierung mit Blutdrucksenkern, aber auch mit anderen Arzneimitteln, die aufs Gehirn in einer Art und Weise wirken, Schlafmittel z.B. oder Neuroleptika oder Antidepressiva, führen häufig in der Kombination bei alten Menschen zu Stürzen." Die Folge seien Hüftfrakturen, von denen sich alte Menschen nur sehr schwer erholen.

Die vollständige Priscus-Liste ist unter http://www.reportmainz.de abrufbar.

Quelle: Pressemitteilung vom 09.08.2010
Pressekontakt: Redaktion "Report Mainz", Tel.: 06131/929-3351.

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22349
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Gefährliche Medikamente für Ältere – PRISCUS-Liste ...

Beitrag von WernerSchell » 09.08.2010, 09:43

Zum Thema wird in diesem Forum ausführlicher informiert unter:
viewtopic.php?p=53838#53838

Gefährliche Medikamente für Ältere – Die PRISCUS-Liste informiert
Mit der PRISCUS-Liste wurden im Deutschen Ärzteblatt (vom 09.08.2010) eine Reihe von Arzneimitteln vorgestellt, die bei älteren Patienten ein erhöhtes Risiko für unerwünschte Nebenwirkungen aufweisen. Die Liste soll als Entscheidungshilfe dienen.
» Artikel im Volltext: http://www.aerzteblatt.de/v4/news/lette ... m&id=36678
» PRISCUS-Liste: http://priscus.net/download/PRISCUS-Lis ... 3_2010.pdf
» Informationen im Diskussionsforum Werner Schell: viewtopic.php?t=14576
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Arzneimittel - Gefahren für ältere Menschen

Beitrag von Presse » 09.08.2010, 18:54

Viele alte Menschen bekommen potenziell gefährliche Arzneimittel
Mainz – Fast 40 Prozent aller Heimbewohner in Deutschland erhalten nach Angaben des ARD-Politikmagazins „Report Mainz“ Medikamente, die für alte Menschen potenziell gefährlich sein könnten.
.... (mehr)
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/4 ... mittel.htm

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22349
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Gefährliche Medikamente für Ältere

Beitrag von WernerSchell » 10.08.2010, 06:14

Hinweise unter
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwe ... lungen.php

Gefährliche Medikamente für Ältere – Die PRISCUS-Liste informiert
Mit der PRISCUS-Liste wurden im Deutschen Ärzteblatt (vom 09.08.2010) eine Reihe von Arzneimitteln vorgestellt, die bei älteren Patienten ein erhöhtes Risiko für unerwünschte Nebenwirkungen aufweisen. Die Liste soll als Entscheidungshilfe dienen.

Artikel im Volltext hier
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/lette ... m&id=36678
PRISCUS-Liste hier (PDF)
http://priscus.net/download/PRISCUS-Lis ... 3_2010.pdf
Informationen im Diskussionsforum Werner Schell
viewtopic.php?t=14576
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Antworten