Alkoholmissbrauch kostet Milliarden

Allgemeine Informationen zu allen relevanten Themen einschließlich interessante Nachrichten aus dem weiten Gebiet der Medizin und Heilkunde (z.B. Studien- und Forschungsergebnisse)

Moderator: WernerSchell

Antworten
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 25212
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Alkoholmissbrauch kostet Milliarden

Beitrag von WernerSchell » 25.04.2014, 07:08

Alkoholmissbrauch kostet Milliarden
„Wir haben keine positiven Nachrichten, denn der Drogenkonsum in Deutschland ist hoch wie nie“,
sagte Raphael Gaßmann, Geschäftsführer der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) bei der
Vorstellung des Jahrbuch Sucht 2014 ... »
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/5 ... ategien-an

Zahl der Drogentoten leicht gestiegen
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/5 ... -gestiegen
Rauschtrinken unter Jugendlichen bleibt problematisch
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/5 ... blematisch


Jahrbuch Sucht 2014

Bild
Das aktuelle Jahrbuch Sucht
◾ fasst die neuesten Statistiken zum Konsum von Alkohol, Tabak, Arzneimitteln sowie zu Glücksspiel, Delikten unter Alkoholeinfluss und Suchtmitteln im Straßenverkehr zusammen
◾ informiert über die Versorgung und Rehabilitation Suchtkranker
◾ präsentiert die aktuellen Themen "Menschen mit geistiger Behinderung und Suchtmittelkonsum", "Argumentationsstrategien der Tabak-, Alkohol- und Glücksspielindustrie" sowie "Die Be Marlboro-Kampagne von Philip Morris"
◾ liefert ein umfangreiches Adressverzeichnis deutscher und europäischer Einrichtungen im Suchtbereich

Bezug: Pabst Sciene Publishers
Eichengrund 28
49525 Lengerich
Tel.: +49 5484 308
pabst@pabst-publishers.com
http://www.pabst-publishers.com
Erscheinungsweise: jährlich
Preis: 20,00 Euro

+++ Siehe auch im Forum: +++

Komasaufen - ein gefährliches Hobby!
viewtopic.php?f=6&t=12819&hilit=Komasaufen
Komasaufen" unter jungen Leuten kostet ...
viewtopic.php?f=6&t=9778&hilit=Komasaufen
Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen
viewtopic.php?f=6&t=14484&hilit=Komasaufen
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 25212
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Alkoholmissbrauch kostet Milliarden

Beitrag von WernerSchell » 04.05.2014, 06:34

Aus Forum:
viewtopic.php?f=6&t=18780

Immer mehr Pflegekräfte greifen zu Suchtmitteln:
Magenprobleme und Schlafstörungen können erste
Suchtanzeichen sein


fzm, Stuttgart, April 2014 – Pflegekräfte in Deutschland und Österreich greifen immer häufiger zu Suchtmitteln.
Im Rahmen einer Umfrage des Pflegewissenschaftlers Professor Jürgen Osterbrink beantworteten 60 Prozent der
deutschen und 40 Prozent der österreichischen Pflegekräfte die Frage, nach einem Suchtmittelproblem in der Pflege
mit Ja. In einem Interview mit der Fachzeitschrift „kma – Das Gesundheitswirtschaftsmagazin“ (Georg Thieme Verlag,
Stuttgart. 2014) legt der Experte weitere Zahlen offen, erklärt die Hintergründe und fordert zu einem offenen Umgang
mit dem Problem auf.
Zur ausführlichen Pressemitteilung > https://www.thieme.de/de/presse/sucht-i ... -58994.htm

C. Dorner:
Interview mit Jürgen Osterbrink
„Hast Du ein Alkoholproblem?“
kma - Das Gesundheitswirtschaftsmagazin 2014; 19 (4): S. 70–71

Antwortformular:
O Bitte schicken Sie mir den folgenden Artikel per Mail zu
O C. Dorner:
Interview mit Jürgen Osterbrink
„Hast Du ein Alkoholproblem?“
kma - Das Gesundheitswirtschaftsmagazin 2014; 19 (4): S. 70-71
NAME:
MEDIUM/RESSORT:
ADRESSE:
TEL/FAX:
Bitte schicken Sie das Antwortformular per E-Mail an presse@thieme.de oder per Fax an 0711/8931-167.
***********************************************************************
Quelle: Mitteilung vom 25.04.2014
Thieme Verlagsgruppe
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Service:
*******
Haben Sie noch Fragen?
Dann wenden Sie sich an uns:
Catrin Hölbling
E-Mail: presse@thieme.de
Alexandra Hofmann
Tel: 0711 8931-318
Fax: 0711 8931-167
E-Mail: alexandra.hofmann@thieme.de
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Presse
phpBB God
Beiträge: 14256
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Alkoholsucht: Hausärzte sollen Patienten ansprechen

Beitrag von Presse » 08.05.2014, 06:27

Alkoholsucht: Hausärzte sollen Patienten ansprechen
Die Zahl alkoholabhängiger Erwachsener steigt. Wird die Verhinderung von Alkoholsucht endlich als nationales Gesundheitsziel definiert,
könnte das entsprechenden Präventionsprogrammen zusätzlichen Rückenwind geben.
mehr » http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=860 ... ion&n=3456

Presse
phpBB God
Beiträge: 14256
Registriert: 10.11.2006, 12:44

WHO-Bericht: 500 Flaschen Bier pro Kopf

Beitrag von Presse » 13.05.2014, 06:06

WHO-Bericht: 500 Flaschen Bier pro Kopf
500 Flaschen Bier pro Jahr - so viel Alkohol trinkt jeder Deutsche umgerechnet pro Jahr.
Ein neuer Report zeigt: Das ist etwa doppelt so viel wie der weltweite Durchschnitt.
mehr » http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=860 ... nal&n=3465

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 25212
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Diagnose Alkoholmissbrauch

Beitrag von WernerSchell » 10.02.2015, 08:27

PRESSEMITTEILUNG des Statistischen Bundesamtes (DESTATIS) Nr. 040 vom 10.02.2015

Diagnose Alkoholmissbrauch: 13 % weniger Kinder und Jugendliche im Jahr 2013 stationär behandelt

WIESBADEN – Im Jahr 2013 wurden 23 267 Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 19 Jahren aufgrund akuten Alkoholmissbrauchs stationär in einem Krankenhaus behandelt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, waren das 12,8 % weniger als 2012. Bezogen auf 100 000 Einwohner dieser Altersklasse sank ihre Anzahl gegenüber 2012 von 336 auf 296 (–12,1 %).
Dabei ging der entsprechende Wert bei Mädchen und jungen Frauen um 6,7 % zurück (auf 253 Fälle je 100 000 Einwohner), bei Jungen und jungen Männern verringerte er sich sogar um 15,6 % (auf 336 Fälle je 100 000 Einwohner).
+++
Die vollständige Pressemitteilung (inklusive PDF-Version) ist im Internetangebot des Statistischen Bundesamtes unter http://www.destatis.de/presseaktuell zu finden.

Herausgeber: DESTATIS | Statistisches Bundesamt
Gustav-Stresemann-Ring 11
65189 Wiesbaden
Telefon: +49 (0) 611 / 75 - 34 44
www.destatis.de/kontakt
Erreichbarkeit: montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

blitzer2013
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 24.09.2013, 10:27

Re: Alkoholmissbrauch kostet Milliarden

Beitrag von blitzer2013 » 13.03.2015, 08:27

und der Staat nimmt noch viel mehr Milliarden durch die Alkohol/ Sektsteuer ein.....

Antworten