Hausarzt hat den Überblick - mit Überweisung zum Facharzt

Rechtsbeziehung Patient – Therapeut / Krankenhaus / Pflegeeinrichtung, Patientenselbstbestimmung, Heilkunde (z.B. Sterbehilfe usw.), Patienten-Datenschutz (Schweigepflicht), Krankendokumentation, Haftung (z.B. bei Pflichtwidrigkeiten), Betreuungs- und Unterbringungsrecht

Moderator: WernerSchell

Antworten
Presse
phpBB God
Beiträge: 14256
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Hausarzt hat den Überblick - mit Überweisung zum Facharzt

Beitrag von Presse » 25.01.2013, 08:10

Der Hausarzt hat den Überblick / Warum Patienten den Facharzt auch weiterhin mit Überweisung aufsuchen sollten

Baierbrunn (ots) - Die Praxisgebühr ist Geschichte - für viele Patienten ein Anlass, eher mal direkt zum Facharzt zu gehen. Der Deutsche Hausärzteverband rät jedoch, nicht auf die Rücksprache mit dem Hausarzt zu verzichten. "Ein erster Besuch bei Ihrem Hausarzt schützt Sie vor zu viel Medizin", argumentiert der Verband im Patientenmagazin "HausArzt". So könne der oft schon über Jahre vertraute Arzt seiner Steuerungsfunktion nachkommen. Geht jemand ohne Überweisung zum Facharzt, erhält der Hausarzt meistens keinen Behandlungsbericht, so dass wichtige Informationen für die Nachbehandlung fehlen.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das PatientenMagazin "HausArzt" gibt der Deutsche Hausärzteverband in Kooperation mit dem Wort & Bild Verlag heraus. Die Ausgabe 1/2013 wird bundesweit in Hausarztpraxen an Patienten abgegeben.

Quelle: Pressemitteilung vom 25.01.2013 Wort und Bild - HausArzt - PatientenMagazin
Pressekontakt: Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de
http://www.wortundbildverlag.de

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 25217
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Geriatrie - Hausarzt-Lotse dringend gesucht

Beitrag von WernerSchell » 04.02.2013, 08:04

Aus Forum:
viewtopic.php?t=18474

Ärzte Zeitung, 04.02.2013
Geriatrie - Hausarzt-Lotse dringend gesucht
Bei der Versorgung älterer Patienten ist ein Umbruch dringend nötig, mahnt nicht nur Hausarzt-Chef Ulrich Weigeldt.
Doch wer koordiniert künftig die Versorgung - der Hausarzt oder ein neues Institut?
Von Angela Mißlbeck
BERLIN. Eine "organisierte Verantwortungslosigkeit" beobachtet der Chef des Deutschen Hausärzteverbands (DÄHV)
Ulrich Weigeldt bei der Versorgung älterer Menschen im deutschen Gesundheitswesen. ….
Problem: Trennung von Pflege und Gesundheit
"Es ist problematisch, wenn die Behandlung älterer Menschen ausschließlich bei Fachärzten erfolgt",
sagte er mit Blick auf Polymedikation und Arzneimittelwechselwirkungen.
…. (weiter lesen unter) ...
http://www.aerztezeitung.de/praxis_wirt ... c3%bchrung

Siehe auch unter
Hausarzt hat den Überblick - mit Überweisung zum Facharzt
viewtopic.php?t=18410&highlight=hausarzt
G-BA reformiert ambulante ärztliche Bedarfsplanung
viewtopic.php?t=18266&highlight=hausarzt
Hausarzt auf dem Land ... Bedingungen verbessern
viewtopic.php?t=15653&highlight=hausarzt
Gefährliche Medikamente für Ältere - Liste informiert
viewtopic.php?t=14576&highlight=hausarzt
Wenn fünf Pillen und mehr normal sind
viewtopic.php?t=17490&highlight=hausarzt
Mehrfachmedikation bei älteren Patientinnen und Patienten
viewtopic.php?t=17985&highlight=hausarzt
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Antworten