Der eine sagt so der andere so ... wirklich legal ?

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

Antworten
Christine3
Newbie
Beiträge: 2
Registriert: 04.10.2008, 03:09

Der eine sagt so der andere so ... wirklich legal ?

Beitrag von Christine3 » 08.10.2008, 16:35

Der eine sagt so der andere so ... wirklich legal ?

Hallo zusammen,
da in unserem Familienkreis mittlerweile zwei Pflegebeduerftige sind bzw. einer davon eine leichte Unterstuetzung braeuchte sind haben wir uns auf das grosse Angebot von Pflegefirmen gestuerzt und sind von der Informationsflut vollkommen geblendet. Die grosse Frage, die wir uns stellen, ist die, ob diese sogenannten Hilfskraefte aus Osteuropa eigentlich wirklich legal oder illegal sind. Wir sind dabei zum Beispiel auf Firmen wie http://www.curaacasa.de oder http://www.24hpflege.info gestossen. In manchen Zeitungen steht ganz oeffentlich drin, dass diese Kraefte legal arbeiten sollen, aber man hoert auch gegenteiliges. Wir moechten nun endlich Klarheit haben. Kann uns jemand Auskunft geben ?
MfG christine :roll:

Sabrina Merck
Sr. Member
Beiträge: 434
Registriert: 18.05.2007, 10:32

Hilfskräfte aus Osteuropa - Arbeitszeitrecht beachten!

Beitrag von Sabrina Merck » 09.10.2008, 07:17

Christine,
über Haushaltshilfen aus Osteuropa ist schon viel berichtet worden. Auch hier im Forum gibt es Beiträge zum Thema:
Pflegehilfskräfte aus Osteuropa - Illegale in der Pflege
viewtopic.php?t=1549&highlight=osteuropa
Billigarbeit in der Pflege ist nicht legal
viewtopic.php?t=8245&highlight=osteuropa
Haushaltshilfen aus Osteuropa immer gefragter
viewtopic.php?t=6935&highlight=osteuropa
Ich rege an, diese Texte zunächst auszuwerten und dann vielleicht ergänzende Fragen zu stellen.
Grundsätzlich ist es so, dass die genannten Personen keine Pflegeleistungen erbringen dürfen. Sie müssen auch unter Beachtung der bundesdeutschen arbeitszeitrechtlichen Vorgaben beschäftigt werden. Eine 24-Stunden-Tätigkeit ist also nicht zulässig. Achtet man diese Grundsätze nicht, kann es schnell zu rechtswidrigem Verhalten kommen.
MfG
Sabrina
Dem Pflegesystem und den pflegebedürftigen Menschen muss mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden! Daher:
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk!
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

johannes
Sr. Member
Beiträge: 309
Registriert: 05.08.2006, 21:31
Wohnort: Heddesbach
Kontaktdaten:

Pflegerische Tätigkeiten

Beitrag von johannes » 13.10.2008, 18:55

sind nach wie vor auf diese Weise nicht legal.

Dies können sie ändern, wenn Sie

1. eine offizielle Arbeitserlaubnis beantragen und genehmigt bekommen, hierfür ist m. W. die Arbeitsverwaltung in Bonn zuständig

2. danach die polnische oder andere osteuropäische Pflegekraft offiziell steuerlich und sozialversicherungsrechtlich anmelden. Alle anderen Versprechen entsprechen nicht der gesetzlichen Regelung und sind damit Schwarzarbeit, die empfindlich bestraft werden kann. Schließlich handelt es sich um Steuer- und Sozialversicherungsbetrug.

3. die deutschen Arbeitsschutzbedingungen einhalten - max. 10 Std. tägliche Arbeit, wenn die tägliche Arbeitszeit innerhalb des gesetzlich festgelegten Zeitraumes nicht mehr als 8 Std. täglich überschreitet.

Es spricht gewiß nichts gegen Arbeitskräfte aus den osteuropäischen Ländern, wenn diese nach den gleichen Bedingungen beschäftigt werden wie evtl. deutsche Kräfte. Verwerflich ist nur, wenn diese Menschen ausgebeutet werden.

Diese Arbeitnehmer sind häufig sicherlich motivierter als so mancher deutsche Arbeitnehmer, aber wenn die gesetzlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden, sind sie nicht mehr billiger. Aus diesem Grunde wird das illegale Geschäft auch weiterhin blühen.

Johannes
Ein Mensch funktioniert nicht - er lebt!

Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Pflegehilfen aus Osteuropa – Legal oder illegal?

Beitrag von Presse » 11.01.2009, 13:10

Die ARD-Ratgeber Recht zeigte am 10.01.09 den Bericht über Pflegehilfen aus Osteuropa – Legal oder illegal?
Hier der Link dazu
http://www.daserste.de/ratgeber/recht_b ... 1ib~cm.asp

Antworten