Vielfalt der Religionen - Ein Praxishandbuch zur Regulierung von religiöser Pluralität in Nordrhein-Westfalen - Buchtipp

Arbeits- und Arbeitsschutzrecht, Allgemeine Rechtskunde (einschließlich Staatsrecht), Zivilrecht (z.B. Erbrecht)

Moderator: WernerSchell

Antworten
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 25187
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Vielfalt der Religionen - Ein Praxishandbuch zur Regulierung von religiöser Pluralität in Nordrhein-Westfalen - Buchtipp

Beitrag von WernerSchell » 08.12.2020, 07:08

Buchtipp!

Sarah J. Jahn, Judith Stander-Dulisch (Hg.)
unter Mitarbeit von: Jörg Bogumil, Alexandra David, Malin Drees, Christel Gärtner, Sabine Gruehn, Thomas Gutmann, Heike Haarhoff, Linda Hennig, Sarah J. Jahn, André Kastilan, Anna Wiebke Klie, Judith Könemann, Martina Loth, Detlef Pollack, Natalie Powroznik, Anna Raneck, David Rüschenschmidt, Mathias Schneider, Judith Stander-Dulisch, Silke Steinberg, Susanne Stentenbach-Petzold, Dilek A. Tepeli, Barbara Thomaß

Vielfalt der Religionen
Ein Praxishandbuch zur Regulierung von religiöser Pluralität in Nordrhein-Westfalen

Bild

Bild
!. Auflage 2020
Seitenzahl: 352
ISBN: 978-3-7344-1152-6 (Print) / 978-3-7344-1153-3 (PDF)
Print 39,90 € - PDF 35,99 €


Welchen Herausforderungen zum Umgang mit religiöser Vielfalt müssen sich Praktiker*innen in ihrer alltäglichen Arbeit stellen? Das Praxishandbuch bietet Fallanalysen und Handlungsperspektiven in den Bereichen Medien, Politik/Verwaltung, Bildung, Zivilgesellschaft und am Arbeitsplatz. Anhand von Nordrhein-Westfalen wird deutlich, dass es einer Sensibilisierung und Bewusstseinsschaffung bedarf, um die Herausforderungen zu bewältigen.
Das Praxishandbuch richtet sich an Praktiker*innen, denen die Vielfalt der Religionen begegnet, an Forscher*innen, die diese untersuchen, sowie an interessierte Bürger*innen.


Inhaltsverzeichnis:

Sarah J. Jahn, Judith Stander-Dulisch
Einleitung: Ein Handbuch über die Praxis und für die Praxis
Sarah J. Jahn, Judith Stander-Dulisch
Problemaufriss: Regulierung religiöser Pluralität als große gesellschaftliche Herausforderung in der Region

I. Religion in den Medien
Barbara Thomass
Einleitung „Religion in den Medien“
Fallstudien
Heike Haarhoff
Die Erwähnung der (religiösen) Herkunft von Straftäter*innen in der Presse:
Ein journalistisches Dilemma
Judith Stander-Dulisch
Der Einfluss von Nachrichtenmagazinen auf die Wahrnehmung von Religion und religiöser Pluralität

II. Religion am Arbeitsplatz
Thomas Gutmann
Einleitung „Religion am Arbeitsplatz“
Fallstudien
Susanne Stentenbach-Petzold
Stationäre Altenpflegeeinrichtungen
Linda Hennig
Wie erleben und praktizieren berufstätige Musliminnen religiöse Pluralität
und was lässt sich daraus lernen?
Alexandra David, Silke Steinberg
Die Arbeitsmarktintegration von Zugewanderten.
Die Rolle von sozialen Milieus, Habitus und religiöser Prägung

III. Religion in Politik und Verwaltung
Jörg Bogumil
Einleitung „Religion in Politik und Verwaltung“
Fallstudien
André Kastilan
Religiöse Pluralisierung durch Zuwanderung in der Stadt
Natalie Powroznik
Erscheinungsformen von „Religion“ und ihre Regulierung in Flüchtlingsunterkünften Nordrhein-Westfalens
Sarah J. Jahn
Kommunale Integrationszentren als Regulierungsakteure von religiöser Pluralität?
Regulierungsmöglichkeiten und -grenzen in der Stadtverwaltung

IV. Religion im Bildungsbereich
Judith Könemann, Sabine Gruehn
Einleitung „Religion im Bildungsbereich“
Fallstudien
Anna Raneck, Judith Stander-Dulisch
Religiöse Vielfalt im Klassenzimmer – Weiterbildungsangebote für Lehrkräfte in der Arbeit mit neu Zugewanderten
Anna Raneck, Sarah J. Jahn
Das regulative Potenzial von Lehrwerken im schulischen Bildungsbereich
Dilek A. Tepeli, Martina Loth
Religiöse Pluralität im Klassenzimmer: Jugendliche Alevit*innen und Sunnit*innen
Malin Drees
Regulierung und Auflösung von Stereotypen im musealen Bildungsbereich:
Ein jüdisches Museum für NRW

V. Religion und Zivilgesellschaft
Christel Gärtner, Detlef Pollack
Einleitung „Religion und Zivilgesellschaft“
Fallstudien
Anna Wiebke Klie
Zur (religiösen) Pluralität von Migrantenselbstorganisationen in NRW:
Bestandsaufnahme und politische Regulierungsszenarien
David Rüschenschmidt
„Wege eines Zusammenlebens“ von Christ*innen und Muslim*innen in Marl.
Die Christlich-Islamische Arbeitsgemeinschaft (CIAG)
Mathias Schneider
Die regulative Kraft des interreligiösen Dialogs am Beispiel buddhistisch-christlicher Begegnungen

Fazit
Sarah J. Jahn, Judith Stander-Dulisch
Regulierung religiöser Pluralität im Vergleich – Möglichkeiten und Grenzen

Anhang
Kommentierte Liste mit weiterführender Literatur
Stichwortverzeichnis
Autor* innenverzeichnis


Quelle und weitere Informationen > https://wochenschau-verlag.de/vielfalt- ... -3707.html
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Antworten