Courage der Pflegekräfte? und andere?

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

Antworten
Chris

Courage der Pflegekräfte? und andere?

Beitrag von Chris » 21.01.2007, 08:00

Hi,

ich habe Fragen zu zwei Themen - und stelle diesen Text folglich 2x ein:

Dienstplan - Informationen gesucht
Wo finde ich hier Hinweise? - Habe seit Tagen an der Arbeitsstelle Diskussionen zum Thema. PDL ändert Plan häufig. Man kann kaum kalkulieren und seine Freizeit gestalten. M.E. ist das nicht ganz korrekt.

Courage der Pflegekräfte? und andere?
Wieso wird nur von uns Pflegekräften Mut / Courage verlangt, Missstände am Arbeitsplatz aufzuzeigen? Gerne wird auch darauf hingewiesen, dass man das ja anonym machen könne. Dann passiere nichts. - Ist das nicht eine Aufforderung zum Heuchlertum? Warum bewegt sich sonst nichts?

Das war`s für den Moment. Noch schönen Tag wünscht
Chris

Pflegefan
Jr. Member
Beiträge: 83
Registriert: 16.01.2007, 13:48

Pflegebedingungen verändern!

Beitrag von Pflegefan » 21.01.2007, 13:14

Chris hat geschrieben: .... Wieso wird nur von uns Pflegekräften Mut / Courage verlangt, Missstände am Arbeitsplatz aufzuzeigen? Gerne wird auch darauf hingewiesen, dass man das ja anonym machen könne. Dann passiere nichts. - Ist das nicht eine Aufforderung zum Heuchlertum? Warum bewegt sich sonst nichts? ...
Die von Chris gestellte Frage kann ich nur unterstreichen. Wir Pflegende wissen, wie ordentlich gepflegt werden muss. Wir können dies auch jederzeit sagen. Aber warum erwartet man von uns immer wieder, dass wir uns gegen die Trägerverantwortlichen stellen, um genau diese ordentlichen Pflegebedingungen einzufordern? Dabei wird ständig auch darauf verwiesen, man könne dies anonym machen. Eine Zumutung! Wir wollen doch ernstlich nicht stets und ständig klamheimlich unsere Arbeitgeber denunzieren.
Wir wollen, dass die politisch Verantwortlichen Rahmenbedingungen in der Pflege schaffen, die angemessene Pflegebedingungen gewährleisten. Alles andere geht doch am Thema vorbei und ist pures Ablenkungsmanöver. Für mich nicht akzeptabel!

Pflegefan
"Die Menschenwürde ist unanstastbar" (Art. 1 Grundgesetz). Dies muss in der Pflege oberste Handlungsmaxime sein - für alle!

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24075
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Courage der Pflegekräfte

Beitrag von WernerSchell » 22.01.2007, 09:26

Sehr geehrter Fragesteller,

in einem anderen Zusammenhang habe ich zur Thematik Courage der Pflegekräfte u.a. folgende Hinweise gegeben:

Der Pflege-Selbsthilfeverstand e.V. hat sich bereits vor längerer Zeit mit der o.a. Thematik befasst. U.a. haben wir zum Thema am 6.10.2006 in Berlin eine Podiumsdiskussion durchgeführt. Dazu gibt es Informationen unter; z.B.:

http://www.pflege-shv.de/Pflege%20Podiu ... ladung.doc
http://www.pflege-shv.de/Pflegepodium%2 ... ericht.pdf
viewtopic.php?t=4885&highlight=podiumsdiskussion
viewtopic.php?t=4294&highlight=podiumsdiskussion
viewtopic.php?t=5090&highlight=podiumsdiskussion

Siehe auch dazu und zu verschiedenen anderen Pflegethemen unter:

http://www.wernerschell.de/Medizin-Info ... pflege.htm
http://www.pflege-shv.de/Aktuelles%20pflege-shv.htm
http://www.wernerschell.de/Rechtsalmana ... aftung.htm

Am 14.11.2006 war das Thema auch Gegenstand einer öffentlichen Veranstaltung in Neuss-Erfttal:

http://www.pflege-shv.de/Veranstaltung% ... 201196.htm

Zum KDA-Forum finden Sie die wesentlichen Statements unter
http://www.pflege-shv.de/Internetforum%20KDA.htm (dort werden weitere Quellen genannt).

Da ich seit vielen Jahren in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Pflegekräften lehre, u.a. das Thema Haftungsrecht, sind mir die Situationen, um die es beim KDA-Forum gehen soll, zur Genüge bekannt. Durch ein Forum dieser Art wird sich kein einziges Problem auflösen. Dazu bedarf es anderer Maßnahmen. - Wir haben in der Pflege kein Erkenntnis-, sondern allein ein Durchsetzungsproblem!

Mit freundlichen Grüßen
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 24075
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Mehr Schutz für mutige Pflegekräfte

Beitrag von WernerSchell » 22.01.2007, 10:47

Siehe unter
http://www.wernerschell.de/Rechtsalmana ... fe0107.pdf
folgende Texte:

Zeitschrift „Heilberufe“, Ausgabe Januar 2007:

Jutta Keller: „Ein Kaktus für Zivilcourage – Menschenwürdige Pflege Zwischen Anspruch und Wirklichkeit / Adelheid von Stösser: Nachgefragt – Mehr Schutz für mutige Pflegekräfte / Ruth Mamerow: Starke Frauen in der Pflege“
Die Beiträge werden mit freundlicher Genehmigung der Redaktion des Pflegemagazins „Heilberufe“ vorgestellt.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Herbert Kunst
phpBB God
Beiträge: 895
Registriert: 13.11.2005, 13:48

Courage der Pflegekräfte - Proteste angesagt!

Beitrag von Herbert Kunst » 23.01.2007, 08:20

WernerSchell hat geschrieben: .... Da ich seit vielen Jahren in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Pflegekräften lehre, u.a. das Thema Haftungsrecht, sind mir die Situationen, um die es beim KDA-Forum gehen soll, zur Genüge bekannt. Durch ein Forum dieser Art wird sich kein einziges Problem auflösen. Dazu bedarf es anderer Maßnahmen. - Wir haben in der Pflege kein Erkenntnis-, sondern allein ein Durchsetzungsproblem! ...
Sehr geehrter Herr Schell,

ich danke Ihnen sehr für die engagierten Beiträge - ich teile Ihre Auffassung uneingeschränkt.
Ich sehe allerdings den Umstand, dass die übergroße Zahl der Pflegekräfte der Situation schweigend gegenüber stehen. Ich höre auch nichts von den Gewerkschaften oder Berufsverbänden. Diese Organisationen müssten sich doch mit Entschiedenheit, und zwar ablehnend, zu Wort melden.

Gruß
Herbert Kunst
Für menschenwürdige Pflege sind wir alle verantwortlich! - Dazu finde ich immer wieder gute Informationen unter http://www.wernerschell.de

Biene Willy
Newbie
Beiträge: 15
Registriert: 01.06.2006, 21:42
Wohnort: München

Re: Pflegebedingungen verändern!

Beitrag von Biene Willy » 23.01.2007, 21:48

Pflegefan hat geschrieben:
Chris hat geschrieben: .... Wieso wird nur von uns Pflegekräften Mut / Courage verlangt, Missstände am Arbeitsplatz aufzuzeigen? Gerne wird auch darauf hingewiesen, dass man das ja anonym machen könne. Dann passiere nichts. - Ist das nicht eine Aufforderung zum Heuchlertum? Warum bewegt sich sonst nichts? ...
Die von Chris gestellte Frage kann ich nur unterstreichen. Wir Pflegende wissen, wie ordentlich gepflegt werden muss. Wir können dies auch jederzeit sagen. Aber warum erwartet man von uns immer wieder, dass wir uns gegen die Trägerverantwortlichen stellen, um genau diese ordentlichen Pflegebedingungen einzufordern? Dabei wird ständig auch darauf verwiesen, man könne dies anonym machen. Eine Zumutung! Wir wollen doch ernstlich nicht stets und ständig klamheimlich unsere Arbeitgeber denunzieren.
Wir wollen, dass die politisch Verantwortlichen Rahmenbedingungen in der Pflege schaffen, die angemessene Pflegebedingungen gewährleisten
. Alles andere geht doch am Thema vorbei und ist pures Ablenkungsmanöver. Für mich nicht akzeptabel!

Pflegefan
Das ganze spart dann immense Kosten! Folgekosten für demolierte Pflegekräfte und Pfegebedürftige!!! :evil:

Antworten