Pflegemängel bei der Mutter - Tochter freigesprochen

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

Antworten
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 25215
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegemängel bei der Mutter - Tochter freigesprochen

Beitrag von WernerSchell » 05.03.2015, 07:54

Das Aachener Landgericht hat eine Frau freigesprochen, die wegen mangelnder Pflege ihrer Mutter angeklagt war.
Der 54-Jährigen war Misshandlung von Schutzbefohlenen mit Todesfolge durch Unterlassen vorgeworfen worden.


Die Ärzte Zeitung berichtete am 04.03.2015:
Tochter im Prozess um Pflegemängel freigesprochen
AACHEN. Das Aachener Landgericht hat eine Frau freigesprochen, die wegen mangelnder Pflege ihrer Mutter angeklagt war. Der 54-Jährigen war Misshandlung von Schutzbefohlenen mit Todesfolge durch Unterlassen vorgeworfen worden. Die 73 Jahre alte Mutter war im Jahr 2010 ins Krankenhaus gekommen und Wochen später gestorben. Sie hatte einen großflächigen Dekubitus, war verlaust und von Pilzen befallen sowie schlecht ernährt.Die Tochter hätte den Tod der bei ihr lebenden Mutter zwar verhindern können, sagte der Richter am Mittwoch in der Urteilsbegründung. Es gebe aber keine strafrechtliche Verantwortung der 54-Jährigen.
... (weiter lesen unter) ... http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=880 ... cht&n=4079

Siehe auch den Bericht der Lokalzeit Aachen, WDR, unter:
http://www1.wdr.de/studio/aachen/nrwinf ... 00994.html
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 25215
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegemängel bei der Mutter - Tochter freigesprochen

Beitrag von WernerSchell » 05.03.2015, 18:53

Aachener Zeitung vom 04.03.2015
Patientenschützer raten: Eingreifen, wenn sich Senioren gehen lassen
Lesen Sie mehr auf:
http://www.aachener-zeitung.de/ratgeber ... x717359905

Dazu ein kurzes Statement:
Der richtige Weg, Senioren zu helfen, ist, beizeiten altengerechte Quartiershilfen zu gestalten. So, wie das z.B. in Neuss-Erfttal geschieht.
Hier wird mit einem gut durchdachten Konzept, ergänzt durch ein Lotsenpunkt-Projekt, Hilfe und Unterstützung für ältere Menschen organisiert.
Eine "Altenpolizei", wie es sich vielleicht Herr Brysch vorstellt, ist der falsche Weg.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk ist gerne bereit, der Dt. Hospizstiftung entsprechend zu informieren.
Werner Schell
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
https://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

blitzer2013
Newbie
Beiträge: 47
Registriert: 24.09.2013, 10:27

Re: Pflegemängel bei der Mutter - Tochter freigesprochen

Beitrag von blitzer2013 » 13.03.2015, 08:32

Ist an sich ein schlimmer Fall...doch es zeigt, wie verzweifelt und überfordert Menschen mit der Pflege der eigenen Familienmitglieder sind

Antworten