Sargdienst bricht Beerdigung ab

Rechtsbeziehung Patient – Therapeut / Krankenhaus / Pflegeeinrichtung, Patientenselbstbestimmung, Heilkunde (z.B. Sterbehilfe usw.), Patienten-Datenschutz (Schweigepflicht), Krankendokumentation, Haftung (z.B. bei Pflichtwidrigkeiten), Betreuungs- und Unterbringungsrecht

Moderator: WernerSchell

Antworten
Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Sargdienst bricht Beerdigung ab

Beitrag von Presse » 10.09.2012, 12:33

Krefeld:
Sargdienst bricht Beerdigung ab
VON SEBASTIAN PETERS - zuletzt aktualisiert: 10.09.2012
Krefeld (RP). In Oppum hat ein Sargdienst noch vor Ende einer Trauerfeier den Blumenschmuck abgeräumt und den Sarg weggefahren.
Der Sargdienst erklärte dies damit, dass eine Trauerfeier generell nur 30 Minuten dauern dürfe
. .... (weiter lesen)
http://www.rp-online.de/niederrhein-sue ... -1.2987346

Anja Jansen
Sr. Member
Beiträge: 410
Registriert: 05.12.2005, 08:38

Sargdienst bricht Beerdigung ab

Beitrag von Anja Jansen » 12.09.2012, 15:16

Presse hat geschrieben: Der Sargdienst erklärte dies damit, dass eine Trauerfeier generell nur 30 Minuten dauern dürfe[/b]. ....
Das ist ja ungeheuerlich. Aber wahrscheinlich sind Fehler auf beiden Seiten gemacht worden.
Man hat vor der Feier nicht ausreichend kommuniziert und Dienstleistungen erörtert.
Ein Zeitfenster von 30 Minuten erscheint mir aber auf jeden Fall zu knapp.

A.J.
Es ist mehr Aufmerksamkeit für dementiell erkrankte Menschen nötig. Unser Pflegesystem braucht deshalb eine grundlegende Reform!

Antworten