Rentenversicherung - Ungewisse finanzielle Zukunft im Alter

Gesundheitswesen, Krankenhaus- und Heimwesen, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Arzneimittel- und Lebensmittelwesen, Infektionsschutzrecht, Sozialrecht (z.B. Krankenversicherung, Pflegeversicherung) einschl. Sozialhilfe und private Versorgung
Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 782
Registriert: 06.02.2021, 16:16

Rentenversicherung - Ungewisse finanzielle Zukunft im Alter

Beitrag von WernerSchell »

Zum Thema "Rentenversicherung - Ungewisse finanzielle Zukunft im Alter" wurden im Forum - Archiv (bis 2020) zahlreiche Beiträge eingestellt: > https://www.wernerschell.de/forum/neu/v ... f=4&t=9556 - Die Informationen zu diesem Thema werden hier - im Forum - Beiträge ab 2021 - fortgeführt!
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 782
Registriert: 06.02.2021, 16:16

Was die Pläne der Parteien für die Rente bedeuten

Beitrag von WernerSchell »

Institut der deutschen Wirtschaft



Was die Pläne der Parteien für die Rente bedeuten
Downlaod Studie > https://www.iwkoeln.de/fileadmin/user_u ... g-INSM.pdf


Bild


Die Babyboomer-Generation könnte die Rentenversicherung in die Knie zwingen: Bis 2060 steigt der Beitragssatz ohne Reform auf 23,6 Prozent. Die Wahlversprechen einiger Parteien würden die Beiträge weiter in die Höhe schnellen lassen, zeigt eine neue Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW).

JOCHEN PIMPERTZ ·IW-NACHRICHT · 7. JUNI 2021

Die gesetzliche Rentenversicherung steht vor großen Herausforderungen. Die Babyboomer gehen in den nächsten Jahren in Rente, die Zahl der Beitragszahler schrumpft, das treibt die Beiträge in die Höhe. Ohne Reformen steigt der Beitragssatz bis 2040 auf mehr als 22 Prozent, zeigt eine neue IW-Studie im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Bis 2060 droht sogar ein Anstieg auf 23,6 Prozent. Die zukünftige Bundesregierung muss sich also neben den Folgen der Coronapandemie und strikten Klimaschutzzielen um drängende Lösungen in der Sozialpolitik bemühen.

... (weiter lesen unter) ... > https://www.iwkoeln.de/presse/iw-nachri ... euten.html



GUTACHTEN IM AUFTRAG DER INSM - INITIATIVE NEUE SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT
Jochen Pimpertz / Ruth Maria Schüler: Nachhaltigkeit in der Gesetzlichen Rentenversicherung – Simulation im Generationencheck
DOWNLOAD > https://www.iwkoeln.de/fileadmin/user_u ... g-INSM.pdf

Jochen Pimpertz / Ruth Maria Schüler: Langfristige Sicherung des Rentenniveaus? Die Wahlprogramme von Bündnis 90/Die Grünen, SPD, Die Linke und FDP im Generationencheck
DOWNLOAD > https://www.iwkoeln.de/fileadmin/user_u ... e-INSM.pdf


+++
Bild


Die Aussage "Die Rente ist sicher" gerät mehr und mehr in Schieflage: Die Bevölkerungsentwicklung (immer mehr langlebende ältere Menschen und weniger Jüngere) und die erheblichen Leistungsausweitungen in den letzten Jahren bewirken, dass eine grundlegende Reform der Rentenversicherung unausweichlich ist. Jedes weitere Hinauszögern einer solchen Reform wird die Situation verschlimmern. Es sind aber "weit und breit" keine Reformvorschläge erkennbar, die in absehbarer Zeit mit ausreichender parlamentarischer Mehrheit umsetzbar erscheinen! … Die Medien haben das Thema, auch mit Blick auf die Bundestagswahl im September 2021, umfänglich in den Blick genommen. So berichtet z.B. die Rheinische Post am 09.06.2021: "Wenn die Babyboomer in den Ruhestand gehen, bekommt die Rentenkasse ein Problem. Entweder muss die Rente gekürzt, der Steuerzuschuss aufgepumpt oder länger gearbeitet werden. Die Frage ist, wie man das organisiert. - Die Rente mit 68 ist erst der Anfang …. ".
Gesperrt