www.wernerschell.de
Pflege - Patientenrecht
& Gesundheitswesen

www.wernerschell.de

Aktuelles

Forum
mit tagesaktuellen Informationen

Rechtsalmanach

Pflege

Patientenrecht
Sozialmedizin - Telemedizin
Publikationen
Links
Impressum
Datenschutz

Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerk

>> Aktivitäten im Überblick! <<

Besuchen Sie uns auf Facebook

Krauss, Christa:
Tätigkeitskatalog für die praktische Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege

1. Auflage 2004, 109 Seiten, Preis: 12,50 Euro, ISBN 3-17-018516-0
W. Kohlhammer Verlag, Stuttgart

Dieser Tätigkeitskatalog richtet sich an alle Auszubildenden und Praxisanleiter in der Gesundheits- und Krankenpflege. Durch den nach ATLs und Fachdisziplinen aufgebauten Tätigkeitskatalog haben die Schüler die Möglichkeit, alle bis zum Examen geleisteten Tätigkeiten der praktischen Ausbildung individuell zu dokumentieren. Anhand des Tätigkeitskatalogs, der sich an den Lerninhalten des Krankenpflegegesetzes vom 01.01.2004 orientiert, kann nachgewiesen werden, welche Tätigkeiten erlernt bzw. welche Kompetenzen erworben wurden. Ausreichender Raum für eigene Eintragungen und Notizen machen das Buch zu einem individuellen Ausbildungsbegleiter. Folgende Fachbereiche werden aufgeführt: - Innere Medizin (Allgemein/Intensiv/Ambulanz/Endoskopie) - Chirurgie (Allgemein/Intensiv/Ambulanz/OP-Abteilung) - Urologie, HNO und Kieferchirurgie - Gynäkologie, Geburtshilfe und Neonatologie - Neurologie - Psychiatrie - Rehabilitation - Kinderheilkunde - Prävention - Sozialstation/Ambulanter Bereich.

Speziell für die Praxisanleiter gibt die Autorin Tipps für den klinischen Unterricht, beschreibt deren vielfältige Aufgaben und hat zusätzlich Protokolle für Auswertungsgespräche und Beurteilungen entwickelt.

Die Autorin: Christa Krauss, Krankenschwester und Lehrerin für Pflegeberufe, unterrichtet an der Krankenpflegeschule des Zollernalb-Klinikums Balingen, Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Tübingen.

Zielgruppe: Auszubildende in der Gesundheits- und Krankenpflege, Praxisanleiter, Dozenten und alle Pflegenden, die mit der Anleitung von Schülern betraut sind.

Quelle: W. Kohlhammer GmbH