HWWI - Studie: Gesundheitskosten werden explodieren

Gesundheitswesen, Krankenhaus- und Heimwesen, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Arzneimittel- und Lebensmittelwesen, Infektionsschutzrecht, Sozialrecht (z.B. Krankenversicherung, Pflegeversicherung) einschl. Sozialhilfe und private Versorgung

Moderator: WernerSchell

Antworten
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 18177
Registriert: 18.05.2003, 23:13

HWWI - Studie: Gesundheitskosten werden explodieren

Beitrag von WernerSchell » 11.12.2007, 16:06

HWWI - Studie: Gesundheitskosten werden explodieren

Hamburgisches
Welt-Wirtschafts
Institut


Gesundheitsentwicklung
in Deutschland bis 2037 –
Eine volkswirtschaftliche Kostensimulation


Michael Bräuninger, Christian Sattler, Norbert Kriedel,
Henning Vöpel, Thomas Straubhaar


Fundstelle: http://www.hwwi.org/uploads/tx_wilpubdb ... er_1-6.pdf

Nach der Studie werden sich die Krankheitskosten in Deutschland in den kommenden 30 Jahren um fast ein Viertel erhöhen. Das Institut hat die Kostenentwicklung simuliert und daraus Folgerungen abgeleitet.
Nach der Simulation werden sich die Kosten von heute 340 Milliarden Euro pro Jahr auf 440 Milliarden im Jahr 2037 erhöhen.
Zuletzt geändert von WernerSchell am 18.12.2007, 18:39, insgesamt 1-mal geändert.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

johannes
Sr. Member
Beiträge: 309
Registriert: 05.08.2006, 21:31
Wohnort: Heddesbach
Kontaktdaten:

Gesundheitskosten werden explodieren?

Beitrag von johannes » 11.12.2007, 20:29

Die Medien neigen wohl immer zu Übertreibungen. Liegt es daran,

daß mit der Angst der Menschen gut Kasse zu machen ist?
daß verängstigte Menschen zu Handlungen und Entscheidungen zu bewegen sind, die sie ohne Angst niemals treffen würden?

Zitat
"in den kommenden 30 Jahren um fast ein Viertel erhöhen."

Also nehmen wir ruhig 25 % in 30 Jahren. Das sind pro Jahr 0,83 %. Wer wäre nicht glücklich, wenn sich die Inflation NUR bei jährlich 0,83 % bewegen würde. Bei den Krankheitskosten ist das eine Explosion, was bei der Lebenshaltung unterdurchschnittlich ist. Wer unternimmt etwas, wenn die Politiker in unverantwortlicher Freizügigkeit die Staatsschulden erhöhen? Wie war zu lesen:

Wir können die Neuverschuldung nicht mit einem Schlag auf 0 bringen! (War das nicht der Finanzminister?) So sollten wir kleinen Leute mal argumentieren!

So werden die Menschen manipuliert!

Johannes
Ein Mensch funktioniert nicht - er lebt!

Presse
phpBB God
Beiträge: 14259
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Gesundheitskosten laufen aus dem Ruder

Beitrag von Presse » 14.06.2008, 11:43

Kanzleramtsminister sieht höhere Gesundheitskosten kommen
Samstag, 14. Juni 2008

Mannheim - Für Kanzleramtsminister Thomas de Maizière (CDU) ist die zum 1. Juli 2008 in Kraft tretende Pflegereform nur ein erster Schritt. "Langfristig wird dort ähnlich wie bei der Rente auch eine Mischung von Umlagesystem und Eigenvorsorge erforderlich sein.
...
http://www.aerzteblatt.de/v4/news/news.asp?id=32700

Siehe auch unter
Gesundheitskosten laufen aus dem Ruder
viewtopic.php?t=7242

Antworten