Pflege-Report 2019 - Mehr Personal in der Langzeitpflege – aber woher? - Buchtipp

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22162
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflege-Report 2019 - Mehr Personal in der Langzeitpflege – aber woher? - Buchtipp

Beitrag von WernerSchell » 13.08.2019, 06:23

Buchtipp - sehr empfehlenswerte Veröffentlichung!

K. Jacobs - A. Kuhlmey - S. Greß - J. Klauber - A. Schwinger (Hrsg.)

Pflege-Report 2019
Mehr Personal in der Langzeitpflege – aber woher?

Bild

Springer, Berlin Heidelberg 2019.
Seiten: XIV, 336, 131 Abbildungen in Farbe
Softcover ISBN 978-3-662-58934-2
eBook ISBN 978-3-662-58935-9
Preis: 53,49 Euro


Aktuelles Datenmaterial zur Versorgung von Langzeit-Pflegebedürftigen
Detaillierte Analysen und Fakten zum Schwerpunktthema "Mehr Personal in der Langzeitpflege - aber woher?"
Anschauliche Darstellung der Daten durch zahlreiche Abbildungen und Tabellen
Open access


Der Pflege-Report, der in Buchform und als Open-Access-Publikation erscheint, nimmt jährlich relevante Themen der Versorgung von Pflegebedürftigen unter die Lupe. Schwerpunkt des Jahres 2019 ist die Frage „Mehr Personal in der Langzeitpflege – aber woher?“ Es werden unterschiedliche Maßnahmen analysiert, die ein quantitativ wie qualitativ ausreichendes Angebot an Pflegepersonal sicherstellen sollen. Die Beiträge beleuchten Ursachen der Personalnot, zeigen Lösungswege auf und diskutieren hierbei bestehende Herausforderungen und zu erwartende Auswirkungen. Zudem präsentiert der Pflege-Report empirische Analysen zur Entwicklung der Pflegebedürftigkeit in Deutschland sowie zur Inanspruchnahme der Pflegeinfrastruktur und verschiedener Pflegeformen. Ein besonderer Fokus gilt der gesundheitlichen Versorgung in der ambulanten Pflege und im Pflegeheim.

Die Autoren:
- Professor Dr. Klaus Jacobs, Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Berlin
- Prof. Dr. Adelheid Kuhlmey, Institut für Medizinische Soziologie und Rehabilitationswissenschaften, Charité - Universitätsmedizin Berlin
- Prof. Dr. Stefan Greß, Fachbereich Pflege und Gesundheit, Hochschule Fulda,
- Jürgen Klauber, Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Berlin
- Dr. Antje Schwinger, Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO), Berlin


Quelle und weitere Informationen:
https://www.springer.com/de/book/9783662589342
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt