Pflegenotstand - Pflegen uns zukünftig Roboter? - Podiumsdiskussion am 05.02.2019 in Kaarst

Wichtige Hinweise zu Veranstaltungen - z.B. >>> "Pro Pflege -Selbsthilfenetzwerk" - Radio- und TV-Sendungen.

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 21640
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegenotstand - Pflegen uns zukünftig Roboter? - Podiumsdiskussion am 05.02.2019 in Kaarst

Beitrag von WernerSchell » 04.02.2019, 07:23

Thema: Pflegenotstand - Pflegen uns zukünftig Roboter?

Hiermit lade ich Sie zu unserer ersten LiS-Veranstaltung in 2019 herzlich ein, und zwar zu dem aktuellen Thema "Pflegenotstand - Pflegen uns in Zukunft Roboter?" Zu diesem wichtigen Thema erwarten wir auch einen ganz besonderen Gast ... lassen Sie sich überraschen!

Datum: Dienstag, 5. Feburar 2019, VHS-Gebäude, Am Schulzentrum 18, Kaarst-Mitte, Raum E 20 (Achtung: nicht in Raum 211)

16.30 Beginn der Veranstaltung "Pflegenotstand - Pflegen uns zukünftig Roboter?"
Begrüßung durch Beate Kopp, Regionalbeauftragte der Liberalen Senioren im Rhein-Kreis Neuss
Vorstellung von Pepper, dem Vodafone-Pflegeassistenten, durch Kai Piekenbrock, Mitarbeiter Public Affairs von Vodafone
16.45 Podiumsdiskussion mit Dirk-Heinrich Heuer, Altenpfleger und Mitglied des Bundesvorstandes der Liberalen Senioren sowie
Werner Schell, Vorsitzender von Pro Pflege Selbsthilfenetzwerk, Buchautor, Dozent für Pflegerecht - moderiert von Elisabeth Keldenich
17.30 Beantwortung von Fragen aus dem Publikum
18.00 E n d e


Bild

Unser besonderer Gast Pepper, ein humanoider Roboter, ist Sinnbild für die Chancen der Digitalisierung, die eine alternde Gesellschaft an Herausforderungen mit sich bringt. Unter dem Motto Zukunft zum Anfassen machen "Vodafone" und "Humanizing Technologies"
erlebbar, wie Pepper unser Leben bereichern könnte. Der kleine Roboter überwindet durch seine ansehnliche Gestalt Berührungsängste. Seine Anwendungsgebiete sind vielseitig: Motivator für Lernspiele, unterhaltsamer Begleiter im Alltag oder auch Helfer für einfache körperliche Übungen sind nur einige von vielen denkbaren Einsatzmöglichkeiten. Freuen Sie sich darauf, ihn zu erleben!

Unsere Experten auf dem Podium werden aus der Praxis berichten: Dirk-Heinrich Heuer sieht sich als liberaler Kümmerer, der jeden Tag am Bett eines Pflegebedürftigen steht und Werner Schell kämpft unermüdlicher für bessere Bedingungen in der Pflege. Er ist als Initiator der bekannten Neusser Pflegetreffs dafür bekannt, immer wieder namhafte Entscheider aus Politik und Gesellschaft mit Forderungen zu konfrontieren. In seinem Forum werden tagesaktuell alle entsprechenden Themen und Neuerungen zum Nachlesen veröffentlicht.

Sie können sich auf eine spannende Präsentation und Diskussion freuen.

Bitte bringen Sie auch - wie immer - Gäste, Freunde und Bekannte, Nachbarn und Familienangehörige mit.
Der Eintritt ist frei.

Ich freue mich auf Sie und auf eine rege Teilnahme! Bis dahin ... mit freundlichen Grüßen
Beate Kopp
Liberale Senioren NRW
Ehrenamtliche Regionalbeauftragte für den Rhein-Kreis Neuss
& Leitung LiS-Gruppe Kaarst
Telefon 02131-602203
E-Mail beate.kopp@t-online.de
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 21640
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Roboter in der Pflege = Menschliche Zuwendung muss uneingeschränkt Vorrang haben!

Beitrag von WernerSchell » 05.02.2019, 08:39

Aus Forum:
posting.php?mode=edit&f=4&p=87799
20190205_160212.jpg
20190205_160212.jpg (2.55 MiB) 624 mal betrachtet
Werner Schell bei der Kaarster Podiumsdiskussion am 05.02.2019. Bericht siehe weiter unten!


Roboter in der Pflege ... nein danke!

"Vom Roboter gepflegt werden? Für jeden Vierten vorstellbar". Roboter in der Pflege, Implantate für eine bessere Gedächtnisleistung – viele Deutsche haben wenige Berührungsängste, wenn es um visionäre Medizintechnik geht. Das geht aus der repäsentativen Befragung „ZukunftsMonitor“ hervor (Quelle: http://www.rechtsdepesche.de/aktuell/vo ... rstellbar/ ). Dazu ist anzumerken: Die Befragten haben offensichtlich keine Ahnung davon, was Pflegebedürftigkeit bedeutet. Im Übrigen scheint die Befragung interessengeleitet zu sein und keineswegs repräsentativ. - Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk hat sich bereits mit einem Statement vom 04.03.2013 zu "Assistenzsysteme in der Pflege? – Menschliche Zuwendung muss im Mittelpunkt stehen" geäußert und deutlich gemacht, dass bei der Betreuung und Versorgung der pflegebedürftigen Menschen der Einsatz von Pflegepersonal im Vordergrund stehen muss. Der umfängliche Einsatz von Pflegerobotern kann die menschliche Zuwendung nicht ersetzen und muss daher als wenig hilfreich eingestuft werden. Trotz gegenteiliger Erklärungen würden im Zweifel solche Roboter auch dazu benutzt, um Personal einzusparen.
Werner Schell

http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

+++
Im Forum von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk gibt es zahlreiche weitere Beiträge
zum Thema "Roboter und Assistenzsysteme", zum Beispiel:
Japan erstellt Standards für Pflege-Roboter
viewtopic.php?f=4&t=11433
Assistenzsystemen für ältere Menschen
viewtopic.php?f=4&t=19757
Roboter sollen den Pflegenotstand abwenden
viewtopic.php?f=3&t=11111
ROBOTER IM ALTENHEIM
viewtopic.php?f=3&t=10694
Kleine, mobile Roboter-Krankenschwestern?
viewtopic.php?f=3&t=6065
Notrufsystem mit akustischer Gefahrenerkennung
viewtopic.php?f=4&t=18196
Serviceroboter im Altenheim ... beliebt ?
viewtopic.php?f=4&t=16068
Assistenzsysteme in der Pflege? – Ja, aber ....
viewtopic.php?f=3&t=18627
Pflege durch Roboter - Horrorszenario ....
viewtopic.php?f=4&t=14121
Neue Technologien im Gesundheits- und Pflegebereich
viewtopic.php?f=6&t=16277
Hausverbot für Pflegeroboter
viewtopic.php?f=3&t=18107
Pflegeroboter wäscht Patienten - Test
viewtopic.php?f=6&t=15582
Pflegeroboter nach Maß
viewtopic.php?f=3&t=10920

Die Medien berichten u.a. wie folgt:
https://www.facebook.com/werner.schell.7
http://www.openbroadcast.de/article/409 ... tehen.html
http://www.presseanzeiger.de/pa/Roboter ... nkt-797645
http://www.openpr.de/news/867537.html
http://www.apotheken-anzeiger.de/robote ... en_797645/
http://www.ak-gewerkschafter.de/2015/08 ... er-pflege/
... (weitere Hinweise folgen) ...
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 21640
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Roboter – die Altenpfleger der Zukunft?

Beitrag von WernerSchell » 07.02.2019, 07:41

Die Neuss-Grevenbroicher Zeitung berichtet am 07.02.2019:

Podiumsdiskussion in Kaarst
Roboter – die Altenpfleger der Zukunft?


Bild
Moderatorin Elisabeth Keldenich, Dirk-Heinrich Heuer, Beate Kopp, Stephan Schneider und Werner Schell haben über Pflege im Alter diskutiert. Mit dabei: Roboter Pepper. NGZ-Foto: Anja Tinter. Foto: Tinter, Anja (ati)

Kaarst Bei einer Podiumsdiskussion der Liberalen Senioren zum Thema „Pflegenotstand – pflegen uns zukünftig Roboter?“ wurde eifrig diskutiert. Zu Gast war auch Roboter Pepper – dieser könnte künftig in der Altenpflege eingesetzt werden.
Von Katharina Molzberger
Der demografische Wandel, Pflege im Alter, Mangel an Pflegekräften und die Kostenfrage: Über diese Probleme, für die es aber noch keine optimalen Lösungen gibt, sprachen die Liberalen Senioren mit Experten bei einer Podiumsdiskussion in der VHS Kaarst.
...
Das Pflegepersonal ist überlastet, in diesem Punkt sind sich die Teilnehmer einig. Die Vorschläge der Politik, Kräfte aus dem Ausland zu holen oder 13.000 neue Stellen zu schaffen, seien ungenügend. .... Für Werner Schell müssten es statt 13.000 sogar 130.000 neue Stellen geben und mehr Geld in diesen Sektor fließen.
... (weiter lesen unter) ... https://rp-online.de/nrw/staedte/kaarst ... d-36590675

Anmerkung:
Leider wurden meine umfänglichen Ausführungen zu den gebotenen kommunalen Quartiershilfen nicht mit in den Bericht einbezogen. Die Niederländischen Angebote bräuchten, so habe ich deutlich angemerkt, nicht als Muster dienen. Auch meine Hinweise, dass die Finanzierung der Pflegeversicherung durch Steuermittel ergänzt werden muss, fehlen. Zusatzversicherung etc. wurden von mir ausdrücklich als nicht hilfreich bezeichnet. Allerdings seien, so habe ich angemerkt, vorsorgliche Verfügungen, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung ... sinnvoll. - Werner Schell
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt