Patientenbegleitung - Handbuch zum Aufbau von Initiativen zur Begleitung alleinstehender Älterer ... Buchtipp

Gesundheitswesen, Krankenhaus- und Heimwesen, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Arzneimittel- und Lebensmittelwesen, Infektionsschutzrecht, Sozialrecht (z.B. Krankenversicherung, Pflegeversicherung) einschl. Sozialhilfe und private Versorgung

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 20659
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Patientenbegleitung - Handbuch zum Aufbau von Initiativen zur Begleitung alleinstehender Älterer ... Buchtipp

Beitrag von WernerSchell » 08.12.2018, 07:25

Buchtipp!

Forschungsinstitut Geragorik e.V. (FoGera) (Hrsg.):
Bubolz-Lutz, Elisabeth; Cosack, Alexandra; Grote, Sabine; Wattad, Doris


Patientenbegleitung
Handbuch zum Aufbau von Initiativen zur Begleitung alleinstehender Älterer in Übergangssituationen

Bild

Bild
Pabst Science Publishers, 2015
196 Seiten
ISBN 978-3-95853-099-7, mit CD-ROM
20,00 EUR incl. MwSt


Wenn ein Krankenhausaufenthalt oder ein Arztbesuch ansteht, fühlen sich vor allem alleinstehende ältere Patienten häufig überfordert. Sie nehmen daher das Begleitungsangebot durch Freiwillige meist gern an. Wie können entsprechende Begleitungsinitiativen aufgebaut und die zielführenden Impulse gesetzt werden? Welche Informationen und Anregungen benötigen die Patientenbegleiter? Das aktuelle Handbuch liefert die konkreten Anleitungen Schritt für Schritt.
Das Freiwilligenprofil Patientenbegleitung wurde inzwischen an elf Standorten in Nordrhein-Westfalen erprobt. Das Handbuch gibt die Erfahrungen weiter und reflektiert sie: Beschrieben werden Schritte für den Auf- und Ausbau einer Initiative - vom Beginn an, über die Durchführung von Vorbereitungskursen für Patientenbegleiter, die methodische Aufbereitung der Lernthemen bis zur Begleitung der Freiwilligen in der Praxis.
Patientenbegleitung kommt nicht nur dem Kranken selbst zugute. Auch Begleiter gewinnen durch eine sinnvolle Aufgabe, eine konkrete Kompetenzerweiterung und eine reflektierte Auseinandersetzung mit eigenem Älterwerden. Krankenhäuser, Arztpraxen, Pflegeeinrichtungen und andere Akteure des Hilfesystems werden durch ehrenamtliche Begleiter von diversen Komplikationen entlastet; indirekt profitieren damit auch die Kostenträger.
Dem Handbuch liegt eine CD bei - mit vielfältigen Vorlagen für die Kursgestaltung, die Öffentlichkeitsarbeit u.a.
Eine hilfreiche Lektüre, die den Aufbau von Begleitungsinitiativen voranbringt.


Quelle und weitere Informationen:
https://www.pabst-publishers.com/index. ... ct%5D=1398
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt