„Physician Assistant“ (PA) - Modell zur Delegation

Rechtsbeziehung Patient – Therapeut / Krankenhaus / Pflegeeinrichtung, Patientenselbstbestimmung, Heilkunde (z.B. Sterbehilfe usw.), Patienten-Datenschutz (Schweigepflicht), Krankendokumentation, Haftung (z.B. bei Pflichtwidrigkeiten), Betreuungs- und Unterbringungsrecht

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 21247
Registriert: 18.05.2003, 23:13

„Physician Assistant“ (PA) - Modell zur Delegation

Beitrag von WernerSchell » 11.07.2017, 06:12

Das Deutsche Ärzteblatt berichtete am 25.05.2017:

Ärzteschaft
Physician Assistant: Ärztetag befürwortet Modell zur Delegation

Freiburg – Der 120. Deutsche Ärztetag in Freiburg hat das Delegationsmodell „Physician Assistant“ (PA) zur Arztentlastung und -unterstützung befürwortet, das die Bundes­ärzte­kammer (BÄK) und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) im Auftrag früherer Ärztetage erarbeitet haben. Das Modell soll nun in allen Landes­ärztekammern, in denen entsprechende Studiengänge existieren oder eingerichtet werden, als Grundlage für die Zusammenarbeit mit den Hochschulen dienen.
Beim PA handle es sich um einen medizinischen Assistenzberuf, der seit vielen Jahrzehnten vor allem in den USA und weiteren angloamerikanischen Ländern, seit etwa 15 Jahren auch in den Niederlanden, etabliert sei, heißt es zur Erklärung in dem Konzept. Der Arzt übertrage dem PA delegierbare Aufgaben und werde so für seine Kernaufgabe entlastet und unterstützt. Der PA sei dem ärztlichen Dienst unterstellt. Der Einsatzbereich liege derzeit in der stationären Versorgung.

Bild
Theodor Windhorst /Gebhardt

Windhorst: „Ärzteschaft muss das Thema proaktiv angehen“
... (weiter lesen unter) ... https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... Delegation

+++
Siehe auch unter > https://www.pa-deutschland.de/ und https://www.praxishochschule.de/de/stud ... tance-b-sc
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 21247
Registriert: 18.05.2003, 23:13

DBfK zu ‚Physician Assistants‘ aus Pflegeberufen

Beitrag von WernerSchell » 20.07.2017, 17:54

Bild

Position des DBfK zu ‚Physician Assistants‘ aus Pflegeberufen

Bereits 2007 hat der Sachverständigenrat zur Beurteilung der Entwicklung im Gesundheitswesen dringenden Handlungsbedarf bezüglich einer Neugestaltung von Aufgaben im deutschen Gesundheitssystem festgestellt. Zu den Diagnosen gehörten seinerzeit u.a.:
 „die Verteilung der Tätigkeiten zwischen den Berufsgruppen entspricht nicht den demographischen, strukturellen und innovationsbedingten Anforderungen“
 „es zeigt sich eine nicht immer effiziente Arztzentriertheit der Krankenversorgung“.
Wie wenig in den zehn Jahren danach geschehen ist, zeigt der im Mai 2017 gefasste Beschluss des 120. Deutschen Ärztetags zu ‚Physician Assistants‘. Während sich international längst integrierte Versorgungsstrukturen mit erweiterten Rollen für Pflegefachpersonen etabliert und nachweislich bewährt haben, rückt die deutsche Ärzteschaft von ihrem Monopol der medizinischen Heilkunde keinen Millimeter ab. Assistenz durch – möglichst weitergebildete – Pflegefachpersonen möchte man sehr gern in Anspruch nehmen, allerdings auf die „Therapiehoheit“ (und eine lukrative Vergütung derselben) keineswegs verzichten. Dass dieses Konzept für Gegenwart und Zukunft nicht taugen kann, hat der DBfK in einem heute veröffentlichten Positionspapier dargelegt. „Eine qualitativ hochwertige, den Bedürfnissen der Menschen entsprechende Gesundheitsversorgung ist nur zu erreichen, wenn die Gesundheitsprofessionen zu einer neuen Arbeitsteilung kommen. Dabei darf es keine Tabus geben“, stellt DBfK-Präsidentin Prof. Christel Bienstein zusammenfassend fest.

Die Position des DBfK zu ‚Physician Assistants‘ kann hier heruntergeladen werden: http://www.dbfk.de/media/docs/download/ ... s-2017.pdf

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK)
Alt-Moabit 91, 10559 Berlin
Tel.: 030-2191570
Fax: 030-21915777
dbfk@dbfk.de
http://www.dbfk.de

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) ist die berufliche Interessenvertretung der Gesundheits- und Krankenpflege, der Altenpflege und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Der DBfK ist deutsches Mitglied im International Council of Nurses (ICN) und Gründungsmitglied des Deutschen Pflegerates (DPR). Mehr Informationen über den Verband und seine internationalen und nationalen Netzwerke finden Sie auf der Homepage http://www.dbfk.de. Für Interviewwünsche oder weitere Informationen wenden Sie sich bitte per E-Mail an presse@dbfk.de oder rufen Sie uns unter 030-219157-0 an.

Quelle: Pressemitteilung vom 20.07.2017
Johanna Knüppel | Referentin | Redaktion DBfK Aktuell | Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe - Bundesverband e.V.
http://www.dbfk.de | Alt-Moabit 91 | 10559 Berlin | Fon 030-219157-0 | Fax 030-219157-77 | Umsatzsteuer Id.Nr. DE 114235140
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 21247
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Physician Assistant - Pflegeverband lehnt Konzept des Ärztet

Beitrag von WernerSchell » 24.07.2017, 06:10

Ärzte Zeitung vom 24.07.2017:
Physician Assistant
Pflegeverband lehnt Konzept des Ärztetags ab

Der Berufsverband der Pflegeberufe kann dem Physician Assistant nichts Positives abgewinnen.
mehr » http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=940 ... fpuryyqrde
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 21247
Registriert: 18.05.2003, 23:13

CDU hält viel vom Physician Assistant

Beitrag von WernerSchell » 10.10.2017, 06:29

Ärzte Zeitung vom 10.10.2017:
Saarland
CDU hält viel vom Physician Assistant

Das Saarland drängt auf eine Entlastung für Ärzte durch Konzentration auf die medizinischen Kernqualifikationen.
Dabei nannte Gesundheitsstaatssekretär Stephan Kolling ausdrücklich auch den "Physician Assistant".
mehr » https://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=94 ... efpuryykqr
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 21247
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Chancen der Physician Assistants sind gut auf dem Arbeitsmarkt

Beitrag von WernerSchell » 19.03.2018, 07:14

Ärzte Zeitung vom 19.03.2018:
Absolventen
Chancen der Physician Assistants sind gut auf dem Arbeitsmarkt
Steigende Absolventenzahlen, gute Berufsperspektiven: Bei einem Symposium zum Physician Assistant berichten Ärzte von positiven Erfahrungen mit diesen Mitarbeitern. Doch es gibt auch kritische Töne. mehr » https://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=95 ... efpuryykqr
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 21247
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Physician Assistant unter den Trendberufen 2019

Beitrag von WernerSchell » 04.01.2019, 07:32

Ärzte Zeitung vom 04.01.2019:
Assistenzberufe
Physician Assistant unter den Trendberufen 2019

Physician Assistants (PA) erzielen nach einer Analyse des Online-Portals gehalt.de einen durchschnittlichen Bruttojahresverdienst von 55.350 Euro. Der PA, der an einer Hochschule erworben wird, zählt nach Schätzungen der Gehaltsexperten zu einem der acht Trendberufe in Deutschland in diesem Jahr. mehr » https://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=97 ... efpuryykqr
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 21247
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Physician Assistant - Alle Hoffnungen ruhen auf nichtärztlichem Personal

Beitrag von WernerSchell » 13.03.2019, 07:24

Ärzte Zeitung vom 13.03.2019:
Physician Assistant
Alle Hoffnungen ruhen auf nichtärztlichem Personal

Ein Experte macht sich nicht nur Sorgen wegen der Masse an Patienten, um die sich immer weniger Ärzte kümmern müssen, sondern auch um die Qualität der Versorgung. mehr » https://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=98 ... efpuryykqr
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt