Seniorenheim - Zwei Ex-Pflegekräfte unter Mordverdacht

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22741
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Seniorenheim - Zwei Ex-Pflegekräfte unter Mordverdacht

Beitrag von WernerSchell » 02.01.2017, 08:05

Bild
Seniorenheim in der Pfalz
Zwei Ex-Pflegekräfte unter Mordverdacht

"Nirgendwo ist es so leicht zu töten wie in Pflegeheimen." So drastisch kommentiert die Deutsche Stiftung Patientenschutz das, was in einem Seniorenheim in Lambrecht passiert sein soll.
Die Polizei hat zwei ehemalige Mitarbeiter wegen Mordverdachts festgenommen.

Bild

Video: 2:50 min | 28.12.2016 | 19.30 Uhr | SWR Fernsehen RP
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Mordes
>>> http://www.swr.de/-/id=18741502/propert ... %B6ber.jpg
(Filmbeitrag bis 28.12.2017 verfügbar)
Video kann unter > http://mp4-download.swr.de/swr-fernsehe ... 8572.m.mp4
herunter geladen werden!

+++
Das Polizeipräsidium Rheinpfalz und die Staatsanwaltschaft Frankenthal teilten am Mittwoch mit, dass der Haftrichter am Amtsgericht Frankenthal gegen eine Frau und einen Mann,
die beide in dem Seniorenwohnheim als Pflegekräfte gearbeitet haben, Haftbefehle wegen Mordes erlassen hat. Das Duo sei bereits zwei Tage vor Heiligabend festgenommen worden
- es sitzt nun in Untersuchungshaft.
Die Polizei hatte in dem Seniorenheim zunächst gegen drei Pfleger wegen möglicher Misshandlungen ermittelt. So soll eine 26-Jährige einer dementen Frau mehrfach ins Gesicht geschlagen
und sie mit verschiedenen Gegenständen beworfen haben. Die Misshandlungen sollen sich zwischen Dezember 2015 und Mai 2016 ereignet haben.
Überdosis Insulin
... (weiter lesen unter) ... http://www.swr.de/landesschau-aktuell/r ... index.html
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22741
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Offenbar weiterer Heimbewohner getötet

Beitrag von WernerSchell » 06.03.2017, 15:02

Staatsanwaltschaft Frankenthal bestätigt Hinweise
Offenbar weiterer Heimbewohner getötet


Ein früherer Mitarbeiter eines Pflegeheims im pfälzischen Lambrecht hat die Tötung einer Bewohnerin gestanden. Es gibt Hinweise, dass dies nicht das einzige tödliche Verbrechen dort war.
Wie viele Bewohner kamen in dem Pflegeheim in Lambrecht gewaltsam zu Tode? Diese Frage versucht derzeit die Staatsanwaltschaft Frankenthal zu klären. Die Behörde ermittelt gegen drei frühere Mitarbeiter eines Pflegeheims in Lambrecht. Sie überprüft dabei fast 40 Todesfälle in dem Heim zwischen Dezember 2015 und September 2016. Die drei Verdächtigen, zwei 23 und 47 Jahre alte Männer und eine 26-jährige Frau, sitzen in Untersuchungshaft.
Seniorin mit Kissen erstickt
Einer der drei hat inzwischen ein Geständnis abgelegt. Der 23-Jährige gab zu, eine 85jährige Heimbewohnerin mit einem Kissen erstickt zu haben. Die Staatsanwaltschaft bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der Bild-Zeitung. Ursprünglich hatte der Vorwurf auf Misshandlung von Schutzbefohlenen gelautet. Erst im Lauf der Ermittlungen erhärtete sich dann der Verdacht, dass mindestens eine Bewohnerin des Pflegeheims getötet wurde.
Konkrete Hinweise auf weiteres Tötungsdelikt
... (weiter lesen unter) ... http://www.swr.de/swraktuell/rp/ludwigs ... index.html
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22741
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Mordverdacht im Heim - Pfleger gesteht Tat

Beitrag von WernerSchell » 07.03.2017, 07:59

Ärzte Zeitung online, 06.03.2017
Mordverdacht im Heim - Pfleger gesteht Tat

FRANKENTHAL. Ein Altenpfleger aus Rheinland-Pfalz hat zugegeben, eine 85-jährige Heimbewohnerin mit einem Kissen getötet zu haben.
Der 23 Jahre alte Verdächtige bestätigte im Zuge der Ermittlungen, dass er die Frau aus einem Altenpflegeheim in Lambrecht westlich von Ludwigshafen erstickt habe,
wie die Staatsanwaltschaft Frankenthal am Montag auf Nachfrage erklärte. ...
(weiter lesen unter) ... http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=931 ... cht&n=5607
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22741
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Lebenslange Haft für ehemalige Pfleger in Lambrechter Seniorenheim

Beitrag von WernerSchell » 28.06.2018, 11:22

MORDPROZESS VOR LANDGERICHT FRANKENTHAL
Lebenslange Haft für ehemalige Pfleger in Lambrechter Seniorenheim

Drei ehemalige Mitarbeiter eines Seniorenheims in Lambrecht (Kreis Bad Dürkheim) müssen wegen zweifachen Mordes lebenslang hinter Gitter - so das Urteil des Frankenthaler Landgerichts. Die Leitung des Seniorenheims äußerte sich erleichtert.
Das Gericht verurteilte eine 27-jährige Altenpflegerin und zwei Pflegehelfer im Alter von 25 und 49 Jahren wegen zwei Morden, Körperverletzung, sexuellen Missbrauchs und weiterer Vergehen an Heimbewohnerinnen in unterschiedlicher Beteiligung. Zudem stellten die Richter die besondere Schwere der Schuld fest. Die Verteidigung will in Revision gehen.
... (weiter lesen unter) ... https://www.swr.de/swraktuell/rheinland ... t-100.html
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22741
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Revision im „Pflegeheim-Prozess“ verworfen

Beitrag von WernerSchell » 18.10.2019, 06:24

Ärzte Zeitung online, 17.10.2019
Bundesgerichtshof
Revision im „Pflegeheim-Prozess“ verworfen

FRANKENTHAL. Sie ermordeten zwei Bewohnerinnen eines Altenheims in Lambrecht (Pfalz) und wurden dafür zu lebenslanger Haft verurteilt: Die im Juni 2018 verhängten Strafen gegen eine Pflegerin und zwei Pflegehelfer sind jetzt rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof (BGH) habe die Revisionen der Angeklagten gegen ein früheres Urteil im sogenannten Pflegeheim-Prozess ganz überwiegend verworfen, teilte das Landgericht Frankenthal mit. Der Fall hatte bundesweit Aufsehen erregt. ... (weiter lesen unter) ... > http://ods-mailing.springer-sbm.com/d-r ... &tags=test
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22741
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Urteil gegen ehemalige Altenpfleger aus Lambrecht rechtskräftig

Beitrag von WernerSchell » 21.10.2019, 13:33

Bild Bundesgerichtshof
Mitteilung der Pressestelle
Nr. 136/2019 vom 21.10.2019


Urteil gegen ehemalige Altenpfleger aus Lambrecht rechtskräftig. Bundesgerichtshof bestätigt Verurteilungen wegen Mordes und anderer Straftaten

Beschluss des Bundesgerichtshofes vom 5. September 2019 – 4 StR 611/18

Das Landgericht Frankenthal (Pfalz) hatte drei Angeklagte wegen Mordes in einem bzw. zwei Fällen, Beihilfe zum Mord sowie einer Vielzahl weiterer Straftaten (Misshandlung von Schutzbefohlenen, gefährlicher Körperverletzung, Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereichs durch Bildaufnahmen, Diebstahl u.a.) jeweils zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe als Gesamtstrafe verurteilt und festgestellt, dass ihre Schuld besonders schwer wiegt. Alle ausgeurteilten Straftaten wurden von den Angeklagten im Zusammenhang mit ihrer altenpflegerischen Tätigkeit in einem Seniorenheim in Lambrecht begangen. Der 4. Strafsenat des Bundesgerichtshofs hat auf die Revisionen der Angeklagten das Urteil in einigen Randpunkten korrigiert. Die Verurteilungen wegen der Tötungsdelikte hatten jedoch jeweils Bestand. Nach den hierzu getroffenen Feststellungen hatten zwei der Angeklagten gemeinsam eine Heimbewohnerin getötet, indem sie ihr eine Überdosis Insulin verabreichten und sie später mit einem Kissen erstickten. Der dritte Angeklagte bestärkte sie in ihrem Vorhaben und leistete dadurch Beihilfe. Eine zweite Heimbewohnerin wurde von zwei der Angeklagten durch Insulininjektionen getötet. Da sich das erstinstanzliche Urteil insoweit als rechtsfehlerfrei erwiesen hat, ist es bei allen drei Angeklagten bei den vom Landgericht verhängten lebenslangen Freiheitsstrafen und der Feststellung der besonderen Schuldschwere verblieben. Das Verfahren ist damit rechtskräftig abgeschlossen.

Vorinstanz:
Landgericht Frankenthal (Pfalz) - Urteil vom 26. Juni 2018 – 1 KLs 5220 Js 43075/16

Karlsruhe, den 21. Oktober 2019
Pressestelle des Bundesgerichtshofs
76125 Karlsruhe
Telefon (0721) 159-5013
Telefax (0721) 159-5501
>>> https://www.bundesgerichtshof.de/Shared ... 19136.html
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt