Aufnahmestopp in Seniorenheimen - Hörfunktipp 22.11.2017

Wichtige Hinweise zu Veranstaltungen - z.B. >>> "Pro Pflege -Selbsthilfenetzwerk" - Radio- und TV-Sendungen.

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 20117
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Aufnahmestopp in Seniorenheimen - Hörfunktipp 22.11.2017

Beitrag von WernerSchell » 22.11.2017, 07:06

Bild

Aufnahmestopp in Seniorenheimen
In Deutschland fehlen immer mehr Pflegekräfte


Bild

Deutschlandfunk am 22.11.2017 - 10.10 - 11.30 Uhr
Am Mikrofon: Dörte Hinrichs
Hörertel.: 00800 - 4464 4464
laenderzeit@deutschlandfunk.de


Bild

In Deutschland fehlen immer mehr Pflegekräfte

Eine Sendung von Dörte Hinrichs

Ob in Bremen, Kiel, München oder Hannover – überall in der Republik bleiben Pflegeheimplätze unbesetzt. Wo die Quote von 50% Fachkräften unterschritten wird, müssen die Heimbetreiber Betten stilllegen. Dabei ist die Nachfrage groß, steigt die Zahl der Pflegebedürftigen deutlich schneller als die der Pflegefachkräfte. Mindestens 40 000 fehlen derzeit in der Altenpflege, so die Gewerkschaft ver.di, daran haben auch die gestiegenen Ausbildungsplätze wenig geändert. Denn der Job ist anstrengend, Arbeitsdruck und Krankenstand haben zugenommen, die Zeit für die Pflegebedürftigen wird immer weniger, viele steigen ganz aus.
Warum hat sich die Situation derart verschärft, obwohl die Problematik seit langem bekannt ist? Wie hat sich der neue Pflegebedürftigkeits-begriff mit der Einführung von fünf Pflegegraden auf die Situation ausgewirkt? Wie lässt sich mehr Personal für die Altenpflege gewinnen und wie hoch sollte der Fachkräfteanteil sein? Was können die Bundesländer, was die Heimleitungen tun, um die Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeiter zu verbessern und eine menschenwürdige Pflege zu garantieren?
Über diese und andere Fragen diskutieren wir mit ExpertInnen und gerne auch mit Ihnen. Rufen Sie uns an, wie immer kostenfrei unter 00800 44 64 44 64 oder schicken Sie eine mail an laenderzeit@deutschlandfunk.de

Es diskutieren:
- Sabine Nowak, Referat Ältere Menschen, Senat für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport, Bremen
- Prof. Hermann Brandenburg, Dekan Pflegewissenschaftliche Fakultät, Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar
- Christina Kaleve, Bundesvorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Altenpfleger
- Werner Schell, Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk, Neuss


Quelle: http://www.deutschlandfunk.de/programmv ... 22.11.2017

+++
Bild
Die Statements von Werner Schell, Vorstand von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk, beim Neusser Pflegetreff am 21.10.2015 sind in einem gesonderten Filmbeitrag (7.30 Minuten) anschaubar unter:
> https://youtu.be/qbyHRxX9ikk
Die wesentlichen Aussagen:
- Mehr Pflegepersonal - jetzt und nicht später!
- Mehr Zeit für Zuwendung und Pflege ermöglichen.
- Der im PSG II vorgesehene § 113c SGB XI, der ein Personalbemessungssystem anspricht, reicht nicht!
- Mängel müssen abgestellt werden, auch im Hinblick auf den Einsatz der Betreuungskräfte nach § 87b SGB XI
.

Zahlreiche weitere Beiträge informieren im Forum zum Pflegenotstand!
Z.B. >>> viewtopic.php?f=3&t=21471

Bild

Stand: 22.11.2017
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 20117
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Aufnahmestopp in Seniorenheimen - Hörfunktipp 22.11.2017

Beitrag von WernerSchell » 23.11.2017, 07:22

Deutschlandfunk >>>> http://www.deutschlandfunk.de/pflegekra ... _id=401249 >>> unter dieser Adresse auf Hören klicken!

Bild

Als Teilnehmer der Diskussionsrunde beim Deutschlandfunk am 22.11.2017 habe ich deutlich erklärt, was im Pflegesystem verbessert werden muss. Für die Pflegeeinrichtungen, und die waren lt. Themensetzung vorrangig angesprochen, muss es bundesweit geltende Personalbemessungssystem geben. Auch sonstige Veränderungen für mehr Zuwendung durch Pflegefachkräfte sind erforderlich. Für die ambulante Versorgung sind dringend kommunale Quartiershilfen notwendig. … Leider ist in einer solchen Sendung mit vier Diskussionsteilnehmern, Zuschaltungen von Hörern und mehreren Nachrichtenblöcken nicht viel Zeit, um ausführlich auf die Probleme einzugehen. -- Werner Schell - http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

+++
Deutschlandradio hat noch folgenden Hinweis zur Sendung übermittelt:
Wenn Sie die Sendung online nachlesen oder nachhören wollen, dann folgen Sie einfach diesem link: http://www.deutschlandfunk.de/laenderzeit.1770.de.html
Und hier der podcast: http://www.deutschlandfunk.de/podcast-l ... odcast.xml
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt