Gelenkerkrankungen - Arthrose, Arthritis, Gicht, Rheuma

Allgemeine Informationen zu allen relevanten Themen einschließlich interessante Nachrichten aus dem weiten Gebiet der Medizin und Heilkunde (z.B. Studien- und Forschungsergebnisse)

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 20502
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Gelenkerkrankungen - Arthrose, Arthritis, Gicht, Rheuma

Beitrag von WernerSchell » 28.04.2018, 06:04

Buchtipp!

Rieger, Berndt

Gelenkerkrankungen
Arthrose, Arthritis, Gicht, Rheuma
- Alle wichtigen Behandlungsmethoden aus Schulmedizin, Naturheilkunde und Homöopathie
- Vorbeugen, erkennen, therapieren, Spätfolgen verhindern


Bild

Herbig - Gesundheitsratgeber 2. Auflage 2016
160 Seiten
ISBN: 978-3-7766-2785-5
18,00 EUR* D / 19,90 EUR* A / 22,50 CHF* (UVP)

Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit und Lebensfreude
Schmerzende Gelenke sind in jedem Alter ein weitverbreitetes Übel. Doch was kann noch durch eine Änderung des Lebensstils gelindert werden?
Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Ängsten, inneren Blockaden und Gelenkbeschwerden?
Ab wann sind Medikamente oder gar eine Operation notwendig?
Der Facharzt für Innere Medizin Dr. med. Berndt Rieger erklärt, wie man mit Naturheilkunde und Homöopathie Gelenkschmerzen beikommen kann.
Er schildert ausführlich, welche Therapien bei Arthrose, Arthritis, Gicht und Rheuma möglich sind und erläutert aus langjähriger Praxiserfahrung,
wie ganzheitliche Ansätze die klassischen Maßnahmen verstärken. Denn das Wichtigste ist: rechtzeitig auf Beschwerden und Krankheitssymptome
reagieren und stets alle Möglichkeiten ausschöpfen.
Mit hilfreichen Tipps aus der Praxis sowie zur Selbstanalyse und Eigenbehandlung.

Quelle und weitere Informationen:
https://www.herbig.net/verlage/herbig/p ... %20Rheuma/

+++
Die Rheinische Post berichtete am 31. Oktober 2017 :

Deutschlands Knochen werden brüchiger
Jeder Vierte klagt hierzulande über akute Gelenkschmerzen; Arthrose und Osteoporose gibt es viel häufiger als früher. Ungesunder Lebenswandel trägt massiv dazu bei.
Von Jörg Zittlau
Das Leben vor einem Jahrhundert war hart. Man schuftete gebückt in Bergwerken und auf dem Acker - und doch stand es mit dem menschlichen Skelett noch nie so schlimm wie heute. So das Ergebnis einer Studie der Harvard University in Cambridge, wo man Hunderte menschlicher Skelette aus der Gegenwart mit denen aus prähistorischen Zeiten und der frühindustriellen Ära des 19. Jahrhundert verglichen hat. Die US-Forscher fanden in 16 Prozent der jüngeren Stichproben eine Kniearthrose - damit mehr als doppelt so viele wie bei den Knochen der prähistorischen und frühindustriellen Zeit. "Diese Erkrankung hat also in den letzten Jahrzehnten stark zugenommen", betont Studienleiter Ian Wallace.
Heute geht es den Gelenken deutlich schlechter als früher
… (weiter lesen unter) …. http://www.rp-online.de/leben/gesundhei ... -1.7176868
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 20502
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Mit Bewegung gegen Osteoporose

Beitrag von WernerSchell » 28.04.2018, 06:07

Mit Bewegung gegen Osteoporose

Berlin, 27. April 2018 – In Deutschland sind vier Prozent der Männer und 14,5 Prozent der Frauen ab einem Alter von 50 Jahren von Osteoporose betroffen. Die tückische Krankheit kommt schleichend daher, und viele Betroffene merken gar nicht, dass sie erkrankt sind, bis plötzlich ein Knochen bricht. Es drohen außerdem chronische Schmerzen oder bleibende Behinderungen, wenn der Knochenschwund nicht rechtzeitig diagnostiziert wird. Es gibt allerdings Möglichkeiten, um der Osteoporose vorzubeugen und sie sogar zu therapieren. Um das Skelett zu stärken, kommt es neben einer kalziumhaltigen Ernährung und einer ausreichenden Versorgung mit Vitamin D vor allem auf körperliche Aktivität an. „Mit jeder einzelnen Bewegung üben die Muskeln einen Reiz auf die Knochen aus, wodurch wiederum der Aufbau von Knochenmasse aktiviert wird. Deshalb dient Sport nicht nur der Prophylaxe, sondern kann eine verminderte Knochendichte sogar wieder erhöhen“, sagt Klaus Möhlendick, Sportwissenschaftler bei der BARMER.

Aktiv gegen den Knochenschwund vorgehen
Bereits an Osteoporose Erkrankte neigen aus Sorge vor Knochenbrüchen zur Passivität, obwohl gerade dann regelmäßiges Training angesagt wäre. „Wichtig ist für Osteoporose-Patienten, sich ein individuelles Trainingsprogramm erstellen zu lassen. Sportwissenschaftler, Physiotherapeuten oder ausgebildete Fitnesstrainer können gemeinsam mit Betroffenen besprechen, welche Übungen in welcher Intensität geeignet sind. Ein optimaler Trainingsplan sieht mehrmals in der Woche Kraft- sowie Ausdauersport vor“, so Möhlendick.

Vorbeugen durch Sport
Wer früh genug regelmäßig Sport treibt, kann seine Knochen präventiv stärken. Dabei hat BARMER-Experte Möhlendick nicht nur die Knochen im Blick. „Sport ist generell gut und wichtig für den ganzen Körper. Bewegung stärkt nicht nur das Skelett, sondern fördert gleichzeitig die Koordination, Mobilisation und Balance. Alle drei Faktoren erhöhen die Stand- und Gangsicherheit“, so der Sportwissenschaftler. Auf diese Weise reduziere man zusätzlich das Risiko von Stürzen und damit das von Knochenbrüchen.

Quelle: Pressemitteilung vom 27.04.2018
_______________________________________
Presseabteilung der BARMER
Athanasios Drougias (Leitung), Telefon: 0800 33 30 04 99 14 21
Sunna Gieseke, Telefon: 0800 33 30 04 99 80 31
E-Mail: presse@barmer.de

www.barmer.de/presse
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 20502
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Arthrose: Tipps zu Ernährung und Bewegung

Beitrag von WernerSchell » 30.10.2018, 09:45

Bild

Bild

Arthrose: Tipps zu Ernährung und Bewegung
NDR Visite - 23.10.2018 20:15 Uhr Autor/in: Madlen Zeller
Arthrose führt zu starken Schmerzen an den Gelenken. Die Beschwerden lassen sich in vielen Fällen durch eine gesunde Ernährung und gezielte Übungen lindern. > https://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/ ... se148.html


Siehe auch
Gesunde Ernährung - zahlreiche Veröffentlichungen informieren
>>> viewtopic.php?f=6&t=22785
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt