Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege

Gesundheitswesen, Krankenhaus- und Heimwesen, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Arzneimittel- und Lebensmittelwesen, Infektionsschutzrecht, Sozialrecht (z.B. Krankenversicherung, Pflegeversicherung) einschl. Sozialhilfe und private Versorgung

Moderator: WernerSchell

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19653
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Der Pflege-Aktionsplan von Jens Spahn ist ein Witz!

Beitrag von WernerSchell » 02.06.2018, 12:37

Werner_Bild_facebook.PNG
Werner_Bild_facebook.PNG (247.15 KiB) 280 mal betrachtet
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk kritisiert die Aussagen der GroKo seit Bekanntwerden der entsprechenden Vereinbarungen als völlig unzureichend. Mittlerweile haben sich zahlreiche Pflegeexperten und Sozialverbände nach Bekanntwerden des "Sofortprogramms Kranken- und Altenpflege" (von Jens Spahn) dieser Kritik angeschlossen. Und das ist auch gut so!

"Dieser Aktionsplan ist leider ein Witz, Mit diesen 13.000 Symbolstellen gewinnen wir nichts in diesem Land".
Ulrich Lilie, Präsident der Diakonie, gegenüber den Zeitungen der Funke Gruppe ("Zitat der Woche" in "CAREkonkret" vom 01.06.2018)
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19653
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegemisere - Politik muss endlich handeln

Beitrag von WernerSchell » 03.06.2018, 08:45

Pflegemisere - Politik muss endlich handeln! - Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk verdeutlich seit über 10 Jahren die Handlungsanforderungen.

Bild
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19653
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Spahns Pflege-Sofortprogramm kostet die Kassen Milliarden Euro extra

Beitrag von WernerSchell » 27.06.2018, 08:21

Spahns Pflege-Sofortprogramm kostet die Kassen Milliarden Euro extra
Gesundheitsminister Jens Spahn hat dem Pflegenotstand den Kampf angesagt. Die Krankenkassen sollen dafür zahlen. Weitaus mehr als bisher gedacht.
Quelle: Handelsblatt > https://rdir.inxmail.com/vzbv/d/d.html? ... ejxesregi6
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19653
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Start der Konzertierten Aktion Pflege

Beitrag von WernerSchell » 29.06.2018, 09:39

Start der Konzertierten Aktion Pflege
Gesundheit/Antwort

Berlin: (hib/PK) Die im Koalitionsvertrag vereinbarte "Konzertierte Aktion Pflege" (KAP) soll am 3. Juli beginnen. Wie die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/2952 http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/029/1902952.pdf ) auf eine Kleine Anfrage (19/2607 http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/026/1902607.pdf ) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen schreibt, sind die Ministerien für Gesundheit, Arbeit und Soziales sowie Familie, Senioren, Frauen und Jugend in die Initiative eingebunden.
Unter Beteiligung aller relevanten Akteure sollen längstens innerhalb eines Jahres konkrete Maßnahmen und Empfehlungen zur Verbesserung der Situation in der Alten- und Krankenpflege erarbeitet werden. Dazu würden zahlreiche Themenkreise gebildet mit dem Ziel, die Arbeitsbedingungen der Pflegekräfte "unmittelbar und spürbar" zu verbessern.
Auch die jüngsten Vorschläge des Pflegebevollmächtigten Andreas Westerfellhaus würden als wichtige Impulse in den Beratungen diskutiert. Westerfellhaus hat unter anderem vorgeschlagen, Berufsrückkehrer mit Prämien zu locken. Wer aus der Teilzeit in die Vollzeit wechsle, solle auch eine Prämie erhalten. Zudem sollen Pflegekräfte ihre Arbeitszeit bei vollem Lohnausgleich auf 80 Prozent reduzieren können. Umgekehrt sollen Teilzeitkräfte auf 80 Prozent aufstocken können.

Quelle: Mitteilung vom 29.06.2018
Deutscher Bundestag
Parlamentsnachrichten, PuK 2
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
Tel.: +49 30 227-35642, Fax +49 30 227-36001
E-Mail: vorzimmer.puk2@bundestag.de
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19653
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Spahn zu Pflegergehalt - "Anerkennung drückt sich ja nicht nur in Worten aus"

Beitrag von WernerSchell » 17.07.2018, 06:18

Ärzte Zeitung vom 17.07.2018:
Spahn zu Pflegergehalt
"Anerkennung drückt sich ja nicht nur in Worten aus"

Gesundheitsminister Spahn will, dass beim Pflegepersonal mehr in den Geldbeutel wandert. Auch ein konkretes Gehaltsziel nennt er. Andere Akteure sind skeptisch mehr » https://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=96 ... efpuryykqr
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt