Andreas Westerfellhaus ist für das Amt des Pflegebevollmächtigten benannt worden

Gesundheitswesen, Krankenhaus- und Heimwesen, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Arzneimittel- und Lebensmittelwesen, Infektionsschutzrecht, Sozialrecht (z.B. Krankenversicherung, Pflegeversicherung) einschl. Sozialhilfe und private Versorgung

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19376
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Andreas Westerfellhaus ist für das Amt des Pflegebevollmächtigten benannt worden

Beitrag von WernerSchell » 19.03.2018, 07:15

Andreas Westerfellhaus ist für das Amt des Pflegebevollmächtigten benannt worden

Bild
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU, links) hat's verkündet: Andreas Westerfellhaus, ehemaliger Präsident des Deutschen Pflegerats, soll neuer Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung werden. - Foto: Z. Altenpflege - Gaier
Quelle: http://www.altenpflege-online.net/Infop ... ter-werden

+++
Beim Neusser Pflegetreff am 14.04.2015, der die Pflegereformen 2014/15 diskutierte, saß neben Karl-Josef Laumann u.a. Andreas Westerfellhaus, damals Präsident des Deutschen Pflegerates, auf dem Podium. Herr Westerfellhaus, vertrat in seinem Statement engagiert die Interessen der Pflegenden. Eine Filmdokumentation informiert bei Youtube über den Pflegetreff am 14.04.2015 > https://www.youtube.com/watch?v=76rX1EL ... e=youtu.be = Statement von Andreas Westerfellhaus u.a. von Minute 47,15 - 60,15. Erfreulich, dass er jetzt von Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister, für das Amt des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung benannt worden ist. - Quelle und weitere Informationen u.a. unter > viewtopic.php?f=4&t=20897&p=85863

+++
Deutsches Ärzteblatt vom 15.03.2018:
Westerfellhaus soll neuer Pflegebeauftragter werden
Andreas Westerfellhaus soll neuer Pflegebeauftragter der Bundesregierung werden. Er wolle den ehemaligen Präsidenten des Deutschen Pflegerats dem Bundeskabinett vorschlagen, kündigte Jens Spahn ... >>> https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ter-werden
„Ministerium für Gesundheit und Pflege“ gefordert > https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... und-Pflege
Pflegerat fordert „Masterplan Pflege“ > https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... an-Pflege
Präsident des Pflegerates: Westerfellhaus geht > https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... flegerates

+++
Ärzte Zeitung vom 16.03.2018:
Westerfellhaus
Pflegern eine Stimme in der Politik geben

Andreas Westerfellhaus soll der neue Pflegebeauftragte der Bundesregierung werden - so will es der neue Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Westerfellhaus stammt aus der Branche und nennt erste Ziele. mehr » https://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=95 ... efpuryykqr
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19376
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Andreas Westerfellhaus list zum neuen Pflegebeauftragten bestellt worden!

Beitrag von WernerSchell » 21.03.2018, 18:55

Andreas Westerfellhaus wird neuer Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung

Das Bundeskabinett hat heute Andreas Westerfellhaus auf Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zum neuen Bevollmächtigten der Bundesregierung für Pflege bestellt. Er wird seine Tätigkeit voraussichtlich Mitte April 2018 aufnehmen.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn: "Pflege braucht eine starke und glaubwürdige Stimme! Dafür steht Andreas Westerfellhaus. Durch seine langjährige Tätigkeit in der Pflege und in der Berufspolitik hat er sich den Ruf eines leidenschaftlichen Verfechters für die Pflege erworben. Ich bin sicher, dass Andreas Westerfellhaus den Interessen der Pflegekräfte und der Pflegebedürftigen und deren Angehörigen auch als neuer Pflegebevollmächtigter in der Politik engagiert Gehör verschaffen wird. Ich freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit."
Der aus Nordrhein-Westfalen stammende Andreas Westerfellhaus (61) ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Er ist gelernter Krankenpfleger, Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie sowie Betriebswirt. Von 2001 bis 2008 war er Vizepräsident und von 2009 bis 2017 Präsident des Deutschen Pflegerates.

Downloads
• Pressemitteilung: Andreas Westerfellhaus wird neuer Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung
PDF-Datei: 137 KB > https://www.bundesgesundheitsministeriu ... llhaus.pdf

Quelle: Pressemitteilung des Bundesgesundheitsministeriums vom 21.03.2018
https://www.bundesgesundheitsministeriu ... rfellhaus/
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19376
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Westerfellhaus ist neuer Pflegebevollmächtigter

Beitrag von WernerSchell » 22.03.2018, 16:10

Ärzte Zeitung vom 22.03.2018:
Ernennung
Westerfellhaus ist neuer Pflegebevollmächtigter

Nun ist es offiziell: Andreas Westerfellhaus ist zum Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung bestellt worden. mehr » https://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=96 ... efpuryykqr
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19376
Registriert: 18.05.2003, 23:13

A. Westerfellhaus: Die Situation in der Pflege wird immer dramatischer

Beitrag von WernerSchell » 25.03.2018, 16:47

Siehe früheres Interview mit Andreas Westerfellhaus:
Die Situation in der Pflege wird immer dramatischer
viewtopic.php?f=3&t=22011&p=97207
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19376
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Andreas Westerfellhaus: "Ich werde dort sein, wo Pflege stattfindet"

Beitrag von WernerSchell » 06.04.2018, 17:23

Interview - Springer-Pflege - 04.04.2018
"Ich werde dort sein, wo Pflege stattfindet"

Bild
Andreas Westerfellhaus ist gelernter Krankenpfleger, Fachkrankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie sowie Betriebswirt.
Von 2009 bis 2017 war er Präsident des Deutschen Pflegerats (DPR).


Andreas Westerfellhaus ist der erste Pflegebevollmächtigte, der tatsächlich aus der Pflege kommt. Gesundheitsminister Jens Spahn hatte Westerfellhaus im März für das Amt vorgeschlagen, Mitte April wird er es antreten. Vorab sprach der 61-Jährige mit Springer Pflege darüber, was er in den nächsten Jahren für Pflegekräfte, Pflegebedürftige und Angehörige erreichen will.

Herr Westerfellhaus, Sie werden voraussichtlich Mitte April 2018 Ihre Tätigkeit als Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung antreten. Welches sind inhaltlich die ersten drei Punkte, die Sie in Angriff nehmen werden?

Westerfellhaus: Oberste Priorität haben die Beseitigung des Fachkräftemangels, die Umsetzung der neuen Ausbildungsrichtlinien und die Verbesserung der Rahmenbedingungen in der professionellen Pflege und Pflegeausbildung.
Andreas Westerfellhaus ist der erste Pflegebevollmächtigte, der tatsächlich aus der Pflege kommt. Gesundheitsminister Jens Spahn hatte Westerfellhaus im März für das Amt vorgeschlagen, Mitte April wird er es antreten. Vorab sprach der 61-Jährige mit Springer Pflege darüber, was er in den nächsten Jahren für Pflegekräfte, Pflegebedürftige und Angehörige erreichen will.

... (weiter lesen unter) ... https://www.springerpflege.de/politik/i ... paign=news
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19376
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegereform - Pflegende und Betroffene einbinden!

Beitrag von WernerSchell » 06.04.2018, 17:37

Natürlich ist es richtig, die professionell Pflegenden in Pflege - Beratungs- und Entscheidungsprozesse einzubinden. Mit an die Verhandlungstische gehören aber auch die pflegebedürftigen Menschen bzw. ihre Vertreter (Angehörigen) als unmittelbar Betroffene! Es gibt vielfältigen Sachverstand im Pflegesystem, und der muss umfassend eingebunden werden. - Werner Schell - http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19376
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Westerfellhaus: Pflegesystem soll besser werden

Beitrag von WernerSchell » 12.04.2018, 15:56

G+G 04/18: "Rasenmähen ist nichts für mich"

(12.04.18) Es war die erste Personalentscheidung des neuen Bundesgesundheitsministers. Jens Spahn ernannte noch am Tage der eigenen Amtseinführung Andreas Westerfellhaus zum Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung. Am kommenden Montag (16. April) tritt der gelernte Krankenpfleger sein neues Amt an. "Mein Ziel ist es, dass alle, die Pflege angeht, möglichst rasch merken, dass unser Pflegesystem noch besser wird", sagt Westerfellhaus im Interview mit dem AOK-Forum "Gesundheit und Gesellschaft" (G+G). Darin spricht der langjährige Präsident des Deutschen Pflegerates über Unruhestände, die größte Herausforderung des kommenden Jahrzehnts und warum er manchmal Rammbock sein muss.

Zum Interview und weiteren Leseproben der G+G 04/18:
http://aok-bv.de/hintergrund/gesundheit ... 20304.html

Außerdem bis zum 30. April: Die G+G-Leserumfrage zur dritten Großen Koalition unter Angela Merkel.
www.kompart.de
----
Quelle: Mitteilung vom 12.04.2018
Web-Infomail des AOK-Bundesverbandes
Herausgeber:
AOK-Bundesverband
Webredaktion
Tel.: 030/220 11-200
Fax: 030/220 11-105
mailto:aok-mediendienst@bv.aok.de
http://www.aok-bv.de
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19376
Registriert: 18.05.2003, 23:13

DBfK gratuliert dem neuen Pflegebevollmächtigten

Beitrag von WernerSchell » 17.04.2018, 12:02

Ärzte Zeitung vom 17.04.2018:
Pflegebeauftragter
Westerfellhaus von Spahn offiziell ernannt

Spahns Führungsriege ist jetzt komplett: Andreas Westerfellhaus ist zum Pflegebeauftragten der Bundesregierung bestellt worden. mehr » https://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=96 ... efpuryykqr

+++
DBfK gratuliert dem neuen Pflegebevollmächtigten

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) hat heute dem neuen Staatssekretär und Bevollmächtigten der Bundesregierung für Pflege, Herrn Andreas Westerfellhaus, zur Amtseinführung herzlich gratuliert. „Wir freuen uns sehr über diese Berufung und wünschen Herrn Westerfellhaus, dass er seine vielfältigen Erfahrungen aus der Pflegeberufspolitik jetzt in neuer Position für die Pflege effektiv nutzen kann. Wir hoffen, dass er gute Unterstützung und Gestaltungsspielräume durch die Bundesregierung und das Bundesgesundheitsministerium erhält, um die großen Anliegen der Pflege vorwärts zu bringen. Denn es ist allerhöchste Zeit, dass der fundamentale Eckpfeiler jedes Gesundheitssystems – die Gewährleistung einer fachgerechten, sicheren und wirksamen Pflege – auch in Deutschland wieder zum Tragen kommt und sein Potenzial voll entfalten kann. Der DBfK wird den Pflegebevollmächtigten in den kommenden Jahren aufmerksam und unterstützend begleiten und wünscht sich einen intensiven und konstruktiven Dialog“, erklärte DBfK-Präsidentin Prof. Christel Bienstein heute in Berlin.

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK)
Alt-Moabit 91, 10559 Berlin
Tel.: 030-2191570
Fax: 030-21915777
dbfk@dbfk.de
www.dbfk.de

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) ist die berufliche Interessenvertretung der Gesundheits- und Krankenpflege, der Altenpflege und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Der DBfK ist deutsches Mitglied im International Council of Nurses (ICN) und Gründungsmitglied des Deutschen Pflegerates (DPR). Mehr Informationen über den Verband und seine internationalen und nationalen Netzwerke finden Sie auf der Homepage www.dbfk.de. Für Interviewwünsche oder weitere Informationen wenden Sie sich bitte per E-Mail an presse@dbfk.de oder rufen Sie uns unter 030-219157-0 an.

Quelle: Pressemitteilung vom 18.04.2018
Johanna Knüppel | Referentin | Redaktion DBfK Aktuell | Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe - Bundesverband e.V.
www.dbfk.de | Alt-Moabit 91 | 10559 Berlin | Fon 030-219157-0 | Fax 030-219157-77 | Umsatzsteuer Id.Nr. DE 114235140
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19376
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Westerfellhaus setzt Vollkasko-Pflege auf die Agenda

Beitrag von WernerSchell » 18.04.2018, 06:45

Ärzte Zeitung vom 18.04.2018:
Pflegebevollmächtigter
Westerfellhaus setzt Vollkasko-Pflege auf die Agenda

Paukenschlag zum Amtsantritt: Der neue Pflegebevollmächtigte Andreas Westerfellhaus fordert statt Beitragssenkungen in der Krankenversicherung mehr Geld für die Pflege. mehr » https://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=96 ... efpuryykqr
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19376
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Andreas Westerfellhaus ist für das Amt des Pflegebevollmächtigten benannt worden

Beitrag von WernerSchell » 18.04.2018, 06:58

„Ich bin kein Feigenblatt!“ - Der Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung Andreas Westerfellhaus will eine Verbesserung der Pflege in Deutschland. Die Lage ist kritisch – es muss sich viel ändern. Daher gibt sich Westerfellhaus von Anfang an streitlustig.
Aus: "heute journal" vom 17.042018 (Beitragslänge: 2 min). Video verfügbar bis 17.04.2019. > https://www.zdf.de/nachrichten/heute-jo ... t-100.html - Der Neusser Pflegetreff wird die notwendigen Handlungsanforderungen für das Gesundheits- und Pflegesystem aufzeigen. Unterstützer sind willkommen! > http://www.wernerschell.de/aktuelles.php
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19376
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Finanzierung der Pflege steckt in der Krise

Beitrag von WernerSchell » 19.04.2018, 06:27

Ärzte Zeitung vom 19.04.2018:
Patientenschützer
Finanzierung der Pflege steckt in der Krise

Eine Vollkasko-Pflege will der neue Pflegebevollmächtigte Westerfellhaus. Für eine "echte" Teilkasko spricht sich hingegen die Deutsche Stiftung Patientenschutz aus. mehr » https://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=96 ... efpuryykqr
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19376
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Prämiensystem für mehr Pflegekräfte ist keine Lösung

Beitrag von WernerSchell » 08.06.2018, 06:21

Ärzte Zeitung online, 07.06.2018

Pflegebeauftragter
Westerfellhaus wird konkret gegen Fachkräftemangel


Die Regierung will Tausende neue Stellen schaffen, um die Personalnot in der Pflege zu bekämpfen. Doch die große Frage lautet: Wie kann man schnell Interessenten anlocken? Nun liegen Vorschläge auf dem Tisch.

BERLIN. Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, setzt auf Prämien von bis zu 5000 Euro und andere konkrete Anreize, um dringend gesuchte Fachkräfte zu gewinnen. Das solle dazu beitragen, die von der großen Koalition vorgesehenen zusätzlichen 13.000 Stellen in der Altenpflege auch tatsächlich besetzen zu können, heißt es in einem am Donnerstag vorgelegten Papier mit Vorschlägen.
Für nachhaltige Verbesserungen sei es nötig, dass Fachkräfte ihren Beruf zufrieden ausübten und gern blieben. In der Alten- und Krankenpflege sind bundesweit 35.000 Stellen offen.
Als "deutliches Signal" schlägt Westerfellhaus steuerfreie Prämien für die Aufnahme einer unbefristeten Stelle vor: 5000 Euro für einst ausgestiegene Berufsrückkehrer und 3000 Euro für Teilzeitkräfte, die um mindestens 20 Prozent der Vollarbeitszeit aufstocken. Für den ersten Job nach absolvierter Ausbildung soll es 3000 Euro geben.
... (weiter lesen unter) ... https://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=96 ... efpuryykqr

+++
Pflegeexperten und Sozialverbände sind nahezu einhellig der Meinung, dass das vorgeschlagene Prämiensystem den Pflegenotstand nicht wird auflösen helfen. Die Rahmenbedingungen müssen grundlegend verbessert werden. Dazu gibt es u.a. von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk seit vielen Jahren konkrete Vorschläge. - Werner Schell
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19376
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Westerfellhaus will Beiträge aus Kapitalerträgen

Beitrag von WernerSchell » 12.06.2018, 05:45

Ärzte Zeitung online, 11.06.2018

Pflegeversicherung
Westerfellhaus will Beiträge aus Kapitalerträgen

BERLIN. Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, will die gesetzliche Pflegeversicherung mit deutlich mehr Geld ausstatten und strebt dazu eine Beitragsreform an.
abei dürfe es kein Tabu sein, auch auf Kapitaleinkünfte wie Mieten Beiträge zu erheben, sagte er dem "Spiegel". "Es kann nicht sein, dass die Zukunft der Erben wichtiger sein soll als die Zukunft der Pflege", fügte er hinzu.
… (weiter lesen unter … https://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=96 ... efpuryykqr

Anmerkung der Moderation:
Die Vorschläge des Pflegebeauftragten sind kaum noch nachvollziehbar. Auch hier gilt: Erst nachdenken und dann reden, abgestimmt mit denjenigen, die sich im Pflegesystem auskennen.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 19376
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Westerfellhaus will Beiträge aus Kapitalerträgen

Beitrag von WernerSchell » 12.06.2018, 05:45

Ärzte Zeitung online, 11.06.2018

Pflegeversicherung
Westerfellhaus will Beiträge aus Kapitalerträgen

BERLIN. Der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Andreas Westerfellhaus, will die gesetzliche Pflegeversicherung mit deutlich mehr Geld ausstatten und strebt dazu eine Beitragsreform an.
abei dürfe es kein Tabu sein, auch auf Kapitaleinkünfte wie Mieten Beiträge zu erheben, sagte er dem "Spiegel". "Es kann nicht sein, dass die Zukunft der Erben wichtiger sein soll als die Zukunft der Pflege", fügte er hinzu.
… (weiter lesen unter … https://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=96 ... efpuryykqr

Anmerkung der Moderation:
Die Vorschläge des Pflegebeauftragten sind kaum noch nachvollziehbar. Auch hier gilt: Erst nachdenken und dann reden, abgestimmt mit denjenigen, die sich im Pflegesystem auskennen.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt