Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk

Forum Werner Schell
Aktuelle Zeit: 05.12.2016, 03:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Runder Tisch Demenz Neuss
BeitragVerfasst: 30.09.2013, 06:06 
Offline
Administrator

Registriert: 18.05.2003, 23:13
Beiträge: 14828
Gemeinsam stark für Menschen mit Demenz – Der „Runde Tisch Demenz“ für die Stadt Neuss

Nach seiner Gründungsveranstaltung am 17.04.2013 ist der „Runde Tisch Demenz“, initiiert von der BEKO Demenz, am 12.09.2013 mit seinem zweiten Treffen in konkrete Themen und seine vielversprechende Arbeit eingestiegen.
Die Teilnehmer, Vertreter verschiedener sozialer Institutionen, möchten beim "Runden Tisch" die jeweils eigenen Kräfte und Kompetenzen bündeln, um die Situation Demenzerkrankter in der Stadt Neuss zu verbessern.

Gesprächspartner für die Steuerungsgruppe:

Renate Gerlach - Dilpom-Sozialpädagogin, Caritasverband Rhein-Kreis-Neuss
Angelika Hochstrate - Diplom-Sozialpädagogin, Diakonisches Werk Neuss
Karin Kalina - Bachelor of Arts Soziale Arbeit, Alzheimer-Gesellschaft
Michael Kallen - Sachgebietsleiter „Hilfen in besonderen Lebenslagen“, Amt für Soziales Stadt Neuss
Birgit Meyer - Diplom-Sozialpädagogin, Demenz-Servicezentrum Region Düsseldorf
Gisela Roth-Demirbilek - Diplom-Sozialpädagogin, AWO Neuss e.V.
Werner Schell - Dozent für Pflegerecht und Vorstand Pro Pflege- Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
Manfred Steiner - Sprecher des „Runden Tisch Demenz“ und Leiter BEKO Demenz

Info: Manfred Steiner - Ltd. Dipl. Sozialpädagoge - BEKO Demenz - Beratung & Koordination
Hausanschrift: Stresemannallee 6 - 41460 Neuss
T 02131-5291-5666 Mobil: 0173/5444634
F 02131-5291-5667
M.Steiner@ak-neuss.de

+++
Die Neuss-Grevenbroicher Zeitung hat am 14.09.2013 berichtet und getitelt:
"Netzwerk Demenz ist gegründet".

+++ Anmerkung der Moderation am 20.09.2013: +++
Ministerin Steffens:
Menschen mit Demenz gehören in die Mitte der Gesellschaft
Forum: viewtopic.php?t=19615

_________________
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.06.2014, 06:40 
Offline
Administrator

Registriert: 18.05.2003, 23:13
Beiträge: 14828
Sabine Bode, in ihrem Buch „Frieden schließen mit Demenz“, Klett-Cotta, Stuttgart 2014):
„Es ist an der Zeit, mit Demenz Frieden zu schließen. Horrorszenarien führen nicht weiter, im Gegenteil. Sie verbauen den Blick auf das, was heute für eine tragfähige Zukunft getan werden muss. Demenz ist kein GAU – sie ist eine Lebensphase. Häufig auch eine schwierige Phase. Doch eine Katastrophe wird Demenz meist erst dann, wenn Kranke, Angehörige und Pflegende wegen dauernder Überlastung eine entspannte, warme Atmosphäre nicht mehr kennen. Wir alle müssen uns darum kümmern. Wir alle können etwas tun“
(Quelle: viewtopic.php?f=6&t=20461 ).
Ich habe es im Mai 2012 anlässlich des JHC in Köln wie folgt einmal auf dem Punkt gebracht: „Wir müssen uns alle ein stückweit an die Hand nehmen“
(Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=XYqs_-kZtgE ). Deshalb werbe ich intensiv für die Gestaltung und Entwicklung von Quartierskonzepten, sozusagen als Ergänzung des Teilleistungssystems „Pflegeversicherung“.
Werner Schell

Bild

_________________
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 04.08.2014, 09:55 
Offline
Administrator

Registriert: 18.05.2003, 23:13
Beiträge: 14828
Die für den 20.08.2014 geplante Veranstaltung (siehe unten) musste mit Rücksicht auf die Ferienzeit
auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Weitere Hinweise folgen!

Werner Schell

Fortbildung Demenz - Für Hausärzte in Neuss

20.08.2014 (16:00 - 19:00)

„Die Rolle des Hausarztes in der Demenzversorgung - eine hausärztliche Perspektive“

„Über die Rolle der Hausärzte in der Demenzversorgung wird viel geschrieben und diskutiert - meist aus Sicht nervenärztlicher Demenzspezialisten. Diese kennen jedoch nicht die Situation in der Hausarztpraxis, in der vieles völlig anders ist als in der Facharztpraxis, der Klinik oder der Spezialambulanz. Der Vortrag nimmt die spezifisch hausärztliche Perspektive ein und zieht daraus allgemeinmedizinisch fundierte Schlüsse für Veränderungspotenzial auf verschiedenen Ebenen.“

Referent:
Dr. rer. nat. Michael Pentzek (Dipl.-Psych.)
Institut für Allgemeinmedizin (i f a m)
Medizinische Fakultät
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
Moorenstr. 5 | Geb. 14.97
40225 Düsseldorf
T (0211) 8116 818 oder 81 17 771 (Sekretariat)
Mobil (0173) 56 77 725

„Neuss zum Thema Demenz“
Referent:
Priv. Doz. Dr. med. Jens Benninghoff
Leitender Arzt St. Augustinus Memory-Zentrum
Nordkanalallee 99
41464 Neuss
T (02131) 5292-5142

„Neue geriatrische Leistungen im EBM“
Abrechnung der geriatrischen Leistungen anhand von Beispielen
Referentinnen:
Tanja Prange / Renate Fischer
Bezirksstelle Düsseldorf
Serviceteam
Tersteegenstr. 9
40474 Düsseldorf
T (0211) 5970-8888

Vorstellung der Übersichttafel
Psychosoziale Beratung in der Stadt Neuss
Manfred Steiner
Sprecher Runder Tisch Demenz Stadt Neuss
Leiter im St. Augustinus Memory-Zentrum
Beratung & Koordination
Stresemannallee 6
41460 Neuss
T (02131) 5291-5666

Anschließend Austausch offene Diskussionsrunde in zwei Arbeitsgruppen
Veranstaltungsort:
AOK Neuss
Oberstraße 33
41460 Neuss

Anmeldung
Bis zum 14.08. an:
Manfred Steiner
T (02131) 5291-5666
F (02131) 5291-5667
m.steiner@ak-neuss.de

Den Flyer der Veranstaltung finden Sie hier:
http://www.demenz-service-nrw.de/tl_fil ... ildung.pdf

Quelle: http://www.demenz-service-nrw.de/verans ... neuss.html

_________________
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 02.09.2014, 08:29 
Offline
Administrator

Registriert: 18.05.2003, 23:13
Beiträge: 14828
Ankündigung / Einladung

Das Netzwerk "Runder Tisch Demenz Neuss" bietet am 13.09.2014 in Neuss, Münsterplatz, von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr Informationen rund um das Thema Demenz.
Ziel ist es u.a., die Öffentlichkeit für das Thema Demenz zu sensibilisieren und aufzuklären. Es werden auch Broschüren zur Verfügung stehen.
Ein kleiner Demenzparcours bietet zudem die Möglichkeit, sich einmal mit der Sichtweise eines Menschen mit Demenz vertraut zu machen.
Alle interessierten Personen sind mit ihren Fragen und Anregungen herzlich willkommen!


Kontaktadresse: Manfred Steiner
Leiter im St. Augustinus Memory-Zentrum
Beratung & Koordination
Hausanschrift: Stresemannallee 6
41460 Neuss
T 02131-5291-5666 Mobil: 0173/5444634
F 02131-5291-5667
M.Steiner@ak-neuss.de
------------------------------------------------------------------------------
BEKO Demenz - Beratung & Koordination
Postadresse: Postfach 10 03 51, 41403 Neuss

_________________
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 16.09.2014, 06:32 
Offline
Administrator

Registriert: 18.05.2003, 23:13
Beiträge: 14828
Siehe auch:
Unterzeichnung der Agenda "Gemeinsam für Menschen mit Demenz"
... Weitere Informationen …. >>> viewtopic.php?f=4&t=20630

_________________
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 19.09.2014, 07:58 
Offline
Administrator

Registriert: 18.05.2003, 23:13
Beiträge: 14828
Ärzte Zeitung vom 19.09.2014

Alzheimer: Nagelprobe für die Gesellschaft
Wieviel Verbundenheit und Fürsorge ist eine Familie, eine Nachbarschaft oder eine Kommune bereit aufzubringen,
um mit Menschen zu leben, für die es keine Heilung gibt? Diese Frage wird mit der steigenden Zahl der Alzheimer-Patienten
immer drängender. mehr » http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=869 ... ege&n=3743

_________________
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10.05.2015, 15:34 
Offline
Administrator

Registriert: 18.05.2003, 23:13
Beiträge: 14828
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk war gestern (09.05.2015) - zusammen
mit der Alzheimergesellschaft RKN - bei der Aktion "Neuss für alle" vor
dem Rathaus Neuss, präsent. In vielen Gesprächen konnte über das
Thema Demenz gesprochen und der Runde Tisch Demenz in Neuss
näher vorgestellt werden!

_________________
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 18.08.2016, 10:37 
Offline
Administrator

Registriert: 18.05.2003, 23:13
Beiträge: 14828
Am 18.08.2016 bei Facebook gepostet:
Der Runde Tisch Demenz in Neuss hat in einer Vortragsveranstaltung am 16.08.2016 mit Britta Schröder über den Umfang mit demenzkranken Menschen informiert. > „Blickrichtungswechsel im Augenblick!“ – Lernen von Menschen mit Demenz < war das Motto. Der Blickrichtungswechsel fängt nach Britta Schröder damit an, indem man übt, sich selbst zu lieben und sich selbst anzunehmen mit allen Facetten, die zu einem gehören. - Demenz hat Zukunft! Zum Blickrichtungswechsel gibt es auch eine Veröffentlichung der Referentin im Kohlhammer Verlag.

Bild

Bild

_________________
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Zahl der Menschen mit Demenz steigt
BeitragVerfasst: 30.09.2016, 19:09 
Offline
Administrator

Registriert: 18.05.2003, 23:13
Beiträge: 14828
Presseinformation – 775/9/2016 Düsseldorf, 30. September 2016

Ministerin Steffens:
Zahl der Menschen mit Demenz steigt - Land unterstützt Krankenhäuser, sich darauf einzustellen

Das Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter teilt mit:

Im Versorgungsalltag von Krankenhäusern ist für Menschen mit Demenz eine besondere Aufmerksamkeit und Form der Zuwendung erforderlich. Die Diagnostik, die Behandlung und der Tagesablauf im Krankenhaus müssen an die Bedarfe und Bedürfnisse von Demenzkranken angepasst werden.

„Wir wollen, dass Menschen mit Demenz in allen Krankenhäusern bedarfsgerecht behandelt werden können. Deshalb unterstützen wir die Krankenhäuser dabei, sich auf diese steigende Zahl von Patientinnen und Patienten einzustellen“, erklärte Gesundheitsministerin Barbara Steffens in Düsseldorf.

Am 1. Oktober 2016 startet eine weitere Förderung des Projekts „Verbesserung der Versorgung demenzkranker älterer Menschen durch die Förderung der Umsetzung von demenzsensiblen Versorgungskonzepten in den Krankenhäusern in NRW (Blickwechsel Demenz IV)“. Das Land fördert das Projekt für drei Jahre mit insgesamt 270.000 Euro. Projektträger ist „Der Paritätische NRW“, der das Projekt in enger Kooperation mit der Krankenhausgesellschaft NRW und den Ärztekammern Nordrhein und Westfalen-Lippe durchführt.

Die Projektförderung beinhaltet folgende Ziele:

• Gewinnung bislang noch nicht erreichter Krankenhäuser für die Umsetzung demenzsensibler Maßnahmen;
• fachliche Unterstützung der in den Krankenhäusern aktiven Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, z.B. im Hinblick auf die Konzeption von Maßnahmen;
• strategische Unterstützung der in den Krankenhäusern bereits aktiven Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Hinblick, z. B. auf die Gestaltung von Implementationsprozessen;
• persönliche Unterstützung der in den Krankenhäusern aktiven Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, z.B. im Hinblick auf den Umgang mit Widerständen, Rückschlägen und Verzögerungen;
• stärkere verbindliche Einbindung der Krankenhausleitungen zur Sicherung des Vorhabens und
• die gezielte Einbindung von Ärztinnen und Ärzten in diesen Prozess.

Darüber hinaus fördert das Land jedes Jahr das Fortbildungsprogramm „Der alte Mensch im OP. Praktische Anregungen zur besseren Versorgung und Verhinderung eines perioperativen Altersdelirs“ für Beschäftigte im Gesundheitswesen. Praktikerinnen und Praktiker aus den Krankenhäusern geben Anregungen und praktische Einsichten weiter, damit ältere Patientinnen und Patienten vor Altersverwirrtheit, die im Kontext einer Operation auftritt, bewahrt werden können. Die Fortbildung wird vom St. Franziskus Hospital Münster durchgeführt. Neuerungen gibt es ab der nächsten Fortbildungseinheit, die am 28./29. November 2016 in Münster stattfindet: das Programm erhält wissenschaftliche Expertise vom Lehrstuhl Geriatrie der Universität Witten-Herdecke und der Bereich der Intensivmedizin bei geriatrischen Patientinnen und Patienten wird fachlich vertieft.

Eine Verbesserung der demenzsensiblen Versorgung ist auch Bestandteil des Krankenhausrahmenplans für NRW. Er enthält ein neues Konzept für eine patientenorientierte Altersmedizin (Geriatrie), nach dem bei der Aufnahme älterer Patientinnen und Patienten im Krankenhaus ein Screening vorgeschrieben ist. Mit wenigen, einfachen Fragen wird unter anderem abgeklärt, ob es Hinweise auf eine dementielle Erkrankungen gibt, um die weitere Behandlung gegebenenfalls anzupassen. Außerdem ist eine Erhöhung der Bettenzahlen in der Geriatrie vorgesehen.

Hintergrund
• In NRW sind rund 300.000 Menschen an Demenz erkrankt.
• Schätzungen zufolge wird sich die Zahl bis 2030 auf 450.000 Betroffene erhöhen.
• Eine äußerst erfolgreiche Bilanz weist das von 2012-2016 vom Land mit 326.000 Euro geförderte Vorgängerprojekt im Rahmen der Projektreihe „Blickwechsel.Demenz“ auf: In drei Jahren haben 70 Kliniken in NRW an dem Projekt teilgenommen und die Versorgung von Demenzerkrankten verbessert.
• Informationen für Demenzerkrankte und ihre Angehörigen sowie für Krankenhäuser zu den Projekten gibt es im Internet unter http://www.blickwechseldemenz.de
• Informationen zum Hospitationsprogramm gibt es im Internet unter: http://www.sfh-muenster.de/de/medizinis ... a-nrw.html

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter, Telefon 0211 8618-4246.

_________________
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Sie können keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Impressum