Teure Medikamente: Verarmte Patienten geraten in Not

Gesundheitswesen, Krankenhaus- und Heimwesen, Katastrophenschutz, Rettungsdienst, Arzneimittel- und Lebensmittelwesen, Infektionsschutzrecht, Sozialrecht (z.B. Krankenversicherung, Pflegeversicherung) einschl. Sozialhilfe und private Versorgung

Moderator: WernerSchell

Antworten
Presse
phpBB God
Beiträge: 14257
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Teure Medikamente: Verarmte Patienten geraten in Not

Beitrag von Presse » 14.07.2012, 06:32

Teure Medikamente: Verarmte Privatpatienten geraten in Not
Privat versicherte Patienten hadern zum Teil mit hohen Medikamentenkosten. Es gibt Versicherte,
die können es sich nicht leisten, in der Apotheke die Kosten für teure Arzneimittel vorzustrecken,
etwa für Chemotherapien.
mehr »
http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=817 ... ung&n=2047

Marlene Böttinger
Full Member
Beiträge: 107
Registriert: 13.11.2005, 13:54

Medikamente - bei Notwendigkeit kostenfrei

Beitrag von Marlene Böttinger » 15.07.2012, 06:53

Es sollte politisch darüber diskutiert und entschieden werden, wer in diesem Land notwendige Medikamente kostenfrei erhalten muss.
Die jetzt praktizierten Zuzahlungsregelungen treffen die kleinen Leute und sind auf Dauer unhaltbar, in der privaten wie auch in der gesetzlichen Krankenversicherung.
Ich meine, dass wirklich notwendige Medikamente kostenfrei abgegeben werden müssen.
Marlene
Pflege braucht Zuwendungszeit!

Gaby Modig
phpBB God
Beiträge: 1292
Registriert: 13.11.2005, 13:58

Medikamente - bei Notwendigkeit kostenfrei

Beitrag von Gaby Modig » 16.07.2012, 06:58

Marlene Böttinger hat geschrieben:Es sollte politisch darüber diskutiert und entschieden werden, wer in diesem Land notwendige Medikamente kostenfrei erhalten muss.
Die jetzt praktizierten Zuzahlungsregelungen treffen die kleinen Leute und sind auf Dauer unhaltbar, in der privaten wie auch in der gesetzlichen Krankenversicherung.
Ich meine, dass wirklich notwendige Medikamente kostenfrei abgegeben werden müssen. ....
Hallo Marlene,
ich stimme Dir gerne zu. Die Patienten sollten alle Medikamente, die medizinisch zwingend notwendig sind, immer kostenfrei erhalten. Über Verordnungen aus anderen Anlässen (Wunschverordnungen) kann man diskutieren. Hier sind Zuzahlungen oder gar vollständige Kostenübernahmen sicherlich vertretbar.
MfG Gaby
Pflegesystem verbessern - weg von der Minutenpflege. Mehr Pflegepersonal ist vonnöten!

PflegeCologne
phpBB God
Beiträge: 734
Registriert: 23.09.2007, 09:47

Medikamente - bei Notwendigkeit kostenfrei

Beitrag von PflegeCologne » 18.07.2012, 07:07

Gaby Modig hat geschrieben: .... Die Patienten sollten alle Medikamente, die medizinisch zwingend notwendig sind, immer kostenfrei erhalten. Über Verordnungen aus anderen Anlässen (Wunschverordnungen) kann man diskutieren. Hier sind Zuzahlungen oder gar vollständige Kostenübernahmen sicherlich vertretbar.
... ja, so könnte es gehen. Was wirklich notwendig ist, muss bezahlt werden. ...
Pflege Cologne
Alzheimer - eine Krankheit, die mehr Aufmerksamkeit erfordert! - Pflegesystem muss dem angepasst werden, auch, wenn es teurer wird! - Ich bin dabei:
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

Antworten