Pflege - Strafrecht fragt nicht nach der Personaldecke

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 18246
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflege - Strafrecht fragt nicht nach der Personaldecke

Beitrag von WernerSchell » 17.11.2017, 07:08

Bild

Ärzte Zeitung online, 30.03.2017
Pflege - Strafrecht fragt nicht nach der Personaldecke
Ein Sturz mit tödlichen Folgen: Wegen fahrlässiger Tötung musste sich nun eine Pflegefachhelferin vor dem Amtsgericht Tiergarten in Berlin verantworten.

BERLIN. "Total geschockt" ist Linda P. nach Aussagen ihres Verteidigers Peter Feldkamp immer noch von den Ereignissen, die sich Anfang Januar 2016 in einem Pflegeheim im Berliner Westen ereigneten. Wie jeden Abend wollte die 28-jährige eine alte Dame, die durch einen Schlaganfall halbseitig gelähmt war, vom Rollstuhl ins Bett transferieren, wie immer half sie der Frau beim Umsetzen alleine – obwohl an diesem Abend noch eine weitere Mitarbeiterin des Pflegeheims in dem Zimmer war.
... (weiter lesen unter) ... http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=932 ... cht&n=5658
+++
Bild
Strafrechtliche Konsequenzen bei Pflichtwidrigkeiten im Gesundheits- und Pflegesystem sind eher die Ausnahme. Die
Behauptung, "man stehe mit einem Fuß im Gefängnis", hat wenig mit der Realität zu tun!
Größere Bedeutung haben haftungsrechtliche bzw. arbeitsrechtliche Konsequenzen. - Um Vorwürfen wegen mutmaßlicher
Sorgfaltspflichtverletzungen zu entgehen, kann es Sinn machen, zeitgerecht eine Überlastungsanzeige zu schreiben. Siehe
insoweit die Hinweise in der Buchveröffentlichung: "100 Fragen zum Umgang mit Mängeln in Pflegeeinrichtungen."


Bild

> http://www.wernerschell.de/Buchtipps/10 ... tungen.php
> viewtopic.php?f=5&t=21519
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt