Medienberichte - Pflege wird meist negativ dargestellt ...

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

Gesperrt
WernerSchell
Administrator
Beiträge: 18924
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Medienberichte - Pflege wird meist negativ dargestellt ...

Beitrag von WernerSchell » 22.04.2017, 06:38

Bild -- Bild

"In der Pflege sind es vor allem die negativen Dinge,
die von der Presse wahrgenommen werden,
die positiven leider kaum".

Dorothea Schulte in "Die Schwester / Der Pfleger", Juli 2015 (Beitrag "DAS IMAGE PFLEGEN").

Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk hat die Medienberichterstattung, die seit Jahren
in der Tat vornehmlich die Skandalisierung der Pflege herausstellt, wiederholt kritisiert.
Dazu ergibt sich u.a.: Probleme müssen benannt werden, aber immer verbunden mit
konstruktiven Vorschlägen, wie das Pflegesystem wirksam reformiert werden kann.


Ein Beispiel dafür ist das Statement vom 13.05.2014 mit den "Anforderungen an eine Pflegereform",
beim Neusser Pflegetreff Herrmann Gröhe, Bundesgesundheitsminister, übergeben. Siehe >>>
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwe ... se2014.pdf
Dazu ein Anschreiben vom 13.05.2014: >>>
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwe ... iefBMG.pdf


Bild
Foto: Werner Schell und Hermann Gröhe beim Pflegetreff am 13.05.2014

Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk erhält fast täglich Medienanfragen zu möglichen Skandalen.
Bemühungen, reale Beschreibungen zu den reformbedürftigen Rahmenbedingungen in Verbindung
mit konstruktiven Vorschlägen unterzubringen, scheitern regelmäßig. Solche Berichte seien für die
ZuschauerInnen, HörerInnen oder LeserInnen ... nicht interessant genug!


Siehe die Beiträge unter:
viewtopic.php?f=3&t=18052 bzw.
viewtopic.php?f=3&t=18062

+++
Am 13.01.2016 bei Facebook gepostet:
"Gute Pflege setzt voraus, dass genügend Pflegekräfte eingesetzt werden, die für ihre anspruchsvolle Arbeit auch ausreichend Zeit haben." - Ein neues Berufsgesetz (PflBG) oder ein Herumbasteln an der Fachkraftquote werden den Pflegenotstand nicht auflösen: viewtopic.php?f=3&t=21461 / viewtopic.php?f=3&t=21387 - Wie vielfach beschrieben: Wir brauchen dringend Personalbemessungssysteme für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen, die den wirklichen Pflegekräftebedarf deutlich machen. Undercover-Untersuchungen oder sonstige Skandalberichte sind unnötig. Es gibt keine Erkenntnis-, sondern allein Umsetzungsprobleme! - Näheres mit kritischen Anmerkungen > viewtopic.php?f=4&t=21463


+++
Siehe aktuell!
Der Pflegenotstand ist trotz Reform nicht aufgelöst worden. Interview mit dem Radiosender News 89.4.
Werner Schell erneut mit klarer Botschaft: Mehr Pflegepersonal - jetzt und nicht später!

>>> viewtopic.php?f=3&t=22003

+++
Am 18.04.2017 bei Facebook gepostet:
Pro Pflege … mit Klartext! --> Notleidendes Pflegesystem = zielgerichtet verbessern. Es ist alles gesagt.
Alle Akteure müssen zusammen wirken. Leider ist viel Zeit für geeignete Maßnahmen vertrödelt worden.
>>> viewtopic.php?f=4&t=22085
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 18924
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Lückenpresse - Klartext zur Pflege ...

Beitrag von WernerSchell » 03.09.2017, 06:33

Am 02.09.2017 bei Facebook gepostet:

Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk - gemeinnützig und völlig unabhängig - informiert regelmäßig über das Gesundheits- und Pflegesystem, verdeutlicht die zweifelsfrei bestehenden Mängel und macht gezielt und konstruktiv Reformvorschläge. Anscheinend passen solche Informationen aber nicht in das bestehende Berichterstattungs- und Kommentierungssystem der Medien, so dass die fundierten Statements nahezu komplett unberücksichtigt bleiben. Einzelne Pflegeskandale werden hingegen gerne (mit Bildmaterial unterlegt) aufgegriffen ("das Kind liegt im Brunnen"), auch das Eigenlob der politischen Entscheidungsträger (informelle Kontakte dürfen nicht in Gefahr geraten). Aber die sachlich vorgetragenen Statements von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk, kritisch und mit unbequemen Wahrheiten verbunden, bleiben nahezu komplett unberücksichtigt. Man will es sich offensichtlich weder mit Werbekunden noch mit den Entscheidern verderben. So wird ein ehrenamtliches Engagement ignoriert bzw. unterdrückt. - In der Buchveröffentlichung von Ulrich Teusch "Lückenpresse" wird gefragt: Haben Sie noch Vertrauen in die etablierten Medien? Große Teile des Publikums offensichtlich nicht. Die Mainstreammedien stecken in einer massiven Glaubwürdigkeitskrise und geraten unter Beschuss. Es ist offenkundig, dass die Medien in vielfältiger Weise bei ihrer Berichterstattung und Kommentierung nicht nur auf potente Werbekunden Rücksicht nehmen, sondern auch auf die politisch Mächtigen.
>>> viewtopic.php?f=5&t=22254
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 18924
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Probleme bennen und Lösungen konstruktiv einfordern

Beitrag von WernerSchell » 07.12.2017, 08:05

Aus Forum:
viewtopic.php?f=3&t=22296&p=101192#p101192

Die "Anstalt", ZDF, befasste sich am 05.12.1017 in zwei kurzen Beiträgen mit der Pflege in den stationären Pflegeeinrichtungen (Heimen). Entsprechende Hinweise sind unten angefügt. - Richtig ist, dass es unzureichende Pflege-Rahmenbedingungen gibt, die es dringend zu korrigieren gilt. Dazu hat sich Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk wiederholt geäußert und steht dieserhalb mit den zuständigen Stellen in einem lebhaften Austausch sachgerechter Argumente. Die hiesigen Aktivitäten stehen unter dem Motto: "Probleme konkret benennen und konstruktiv Lösungen einfordern". Beiträge, die die Situation nur schlecht reden und v.a. die älteren Menschen nur verängstigen und den Zuschauern zum Überfluss als Belustigung angedient werden, sind nicht wirklich als hilfreich einzustufen.

"Die Anstalt", ZDF, Sendung vom 05.12.2017 (6,13 Min) - Video verfügbar bis 05.12.2018:
Zustände im Pflegeheim
Max wird mit einer Verbesserungsliste seines Vaters bei der Heimleitung vorstellig und bekommt so eine Vorstellung der Zustände in vielen deutschen Altenpflegeheimen. >>> https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/d ... m-100.html

Comedy | "Die Anstalt" - (Beitragslänge: 1,31 Min.)
"Besuch im Pflegeheim"
Auf der Suche nach seinem Vater trifft Max im Altenpflegeheim auf Frau Kebekus. Eine völlig überforderte Pflegekraft. >>> https://www.zdf.de/comedy/die-anstalt/d ... m-100.html
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Gesperrt