Dankeschön - Pflegereform 2015 - Pflegestufen

Pflegespezifische Themen; z.B. Delegation, Pflegedokumentation, Pflegefehler und Haftung, Berufsrecht der Pflegeberufe

Moderator: WernerSchell

Antworten
Marion H
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 06.01.2015, 17:53

Dankeschön - Pflegereform 2015 - Pflegestufen

Beitrag von Marion H » 06.01.2015, 18:37

Hallo zusammen,
möchte an dieser Stelle ein großes Lob an Herrn Werner Schell senden. Das ist eine tolle Seite, immer aktuell und wahnsinnig umfangreich. Bin auch bereits dem ein oder anderm Buchtipp gefolgt.
Ich setze mich selbst viel und oft mit dem Thema Pflege auseinander und finde die letzten Entwicklungen (Pflegereform 2015) sehr spannend.
Die ein oder anderen Punkte der Reform sind sehr gut jedoch gibt es auch hier und da noch Nachholbedarf. So kann es meiner Meinung nach nicht gehen - 3 Euro im Monat mehr Pflegegeld sind leider nicht ausreichend.
Habe hier einen Pflegestufenrechner gefunden der mir wirklich weitergeholfen hat.
Wie sehen Sie die Pflegereform 2015?
Liebe Grüße
Marion
Zuletzt geändert von Marion H am 21.01.2015, 22:25, insgesamt 1-mal geändert.

Gaby Modig
phpBB God
Beiträge: 1292
Registriert: 13.11.2005, 13:58

Pflegereform 2015 - Pflegestufen ...

Beitrag von Gaby Modig » 06.01.2015, 18:56

Hallo Marion,
zur Pflegereform gibt es hier im Forum einen Text, der es kurz und bündig sagt:
"Pflegereform 2014 des Bundes bleibt weit hinter den pflegerischen Erfordernissen und Erwartungen zurück"
> viewtopic.php?f=4&t=20719
Natürlich enthält das 1. Pflegestärkungsgesetz einige Regelungen, die gut sind, oder sagen wir überfällig waren.
Die entscheidende Wende ist allerdings bis jetzt ausgeblieben. Daher halten ja auch viele das Pflegesystem für schlecht - siehe dazu > viewtopic.php?f=4&t=20839
Es ist nun wohl so, dass Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk 2015 versuchen will, noch einige gute Reformregelungen durchzusetzen.
Dazu soll u.a. der Pflegetreff am 14.04.2015 hilfreich sein: > viewtopic.php?f=7&t=20569
Im Oktober 2015 kann dann resümiert werden, was die Neuregelungen betreffend Pflegestufen, auch für Demenzkranke, gebracht haben
> viewtopic.php?f=7&t=20711
Herr Schell ist seit Jahren sehr bemüht, die Dinge beim Namen zu nennen und zeigt höchsten Einsatz. Das ist bewunderswert -
zurecht hat er ja auch im Dezember 2013 das Bundesverdienstkreuz bekommen (zuvor gab es schon eine Ehrung vom LVR)
> viewtopic.php?f=6&t=19976
Er braucht aber bei seinem Bemühen Unterstützung, zumindest bei den Pflegetreffs.
Viele Grüße
Gaby Modig
Pflegesystem verbessern - weg von der Minutenpflege. Mehr Pflegepersonal ist vonnöten!

Nursing-Neuss
Full Member
Beiträge: 126
Registriert: 27.09.2008, 12:28

Dankeschön - Pflegereform 2015 - Pflegestufen

Beitrag von Nursing-Neuss » 06.01.2015, 19:06

Hallo Marion & Forum,
ich erlebe die Aktivitäten von Werner Schell seit vielen Jahren vor Ort, sozusagen "hautnah"
und überregional. Der Einsatz ist großartig und verdient Anerkennung - und natürlich Unterstützung
(so auch Gaby).
MfG Nursing Neuss
Das Pflegesystem muss grundlegend reformiert werden. U.a. ist deutlich mehr Pflegepersonal erforderlich!

Marion H
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 06.01.2015, 17:53

Dankeschön - Pflegereform 2015 - Pflegestufen

Beitrag von Marion H » 06.01.2015, 19:46

Hallo Gaby, Hallo Nursing Neuss,
vielen Dank für eure schnellen sowie umfangreichen Antworten ;)
Das ist ja eine tolle Auszeichnung für Herrn Schell - das wusste ich bis eben garnicht. Aber da hat es mal jemand bekommen der es richtig verdient hat.
Zurück zum Pflegestärkungsgestz:
Ich finde es grundlegend richtig, dass jetzt jeder Pflegebedürftige in einer Pflegestufe Anspruch auf die zusätzlichen Betreuungsleistungen hat. Auch wenn es zunächst nur 104 Euro im Monat sind, befinden wir uns damit wenigstens Ansatzweise auf dem richtigen Weg.
Wo kann ich denn eine Übersicht mit den Treffen von Pro-Pflege finden? Sind die Treffen immer in Neuss? Und kann da jeder vorbeikommen der Interesse hat?
liebe Grüße
Marion

Herbert Kunst
phpBB God
Beiträge: 895
Registriert: 13.11.2005, 13:48

Pflege-Rahmenbedingungen verbessern - Pflegetreffs informier

Beitrag von Herbert Kunst » 07.01.2015, 08:41

Marion H hat geschrieben:Wo kann ich denn eine Übersicht mit den Treffen von Pro-Pflege finden? Sind die Treffen immer in Neuss? Und kann da jeder vorbeikommen der Interesse hat?
Guten Morgen,

ich stehe seit vielen Jahren mit Herrn Schell in Verbindung und kann gerne bestätigen,
dass sein Engagement für die Pflege herausragend ist und natürlich, auch seitens der
Pflegekräfte, mehr Unterstützung verdient!
Leider sind viele Pflegekräfte zu unpolitisch und interessieren sich folglich nicht für die
pflegepolitischen Handlungserfordernisse. Vielfach laufen Bemühungen um bessere
Rahmenbedingungen ins Leere, weil seitens einiger Akteure ungeeignete Maßnahmen
ergriffen werden.

Die Neusser Pflegetreffs sind mittlerweile bundesweit zur "Institution" geworden und
was dort diskutiert wird, findet Gehör. Daher kann ich nur dazu animieren, diese Aktivitäten
zu unterstützen.
Die nächsten Treffs, das kann man hier im Forum nachlesen, finden am 14.04.2015 und im
Oktober 2015 statt. Hinzu kommen weitere Infoveranstaltungen im kleineren Rahmen.
Hier im Forum ist unter der Adresse
viewforum.php?f=7
alles - immer aktuell - nachlesbar.
Zu den o.a. Pflegetreffs gibt es Hinweise wie folgt:
Pflegetreff am 14.04.2015: viewtopic.php?f=7&t=20569
Pflegetreff im Oktober 2015: viewtopic.php?f=7&t=20711
Der Eintritt zu den Pflegetreffs ist für jedermann frei!
Gruß
Herbert Kunst
Für menschenwürdige Pflege sind wir alle verantwortlich! - Dazu finde ich immer wieder gute Informationen unter http://www.wernerschell.de

PflegeCologne
phpBB God
Beiträge: 734
Registriert: 23.09.2007, 09:47

Dankeschön - Pflegereform 2015 - Pflegestufen

Beitrag von PflegeCologne » 08.01.2015, 12:03

Nursing-Neuss hat geschrieben:.... ich erlebe die Aktivitäten von Werner Schell seit vielen Jahren vor Ort, sozusagen "hautnah"
und überregional. Der Einsatz ist großartig und verdient Anerkennung - und natürlich Unterstützung
(so auch Gaby). ....
Hallo Forum!
Dem kann ich mich aus gemachten Erfahrungen nur anschließen. Super Einsatz Pro Pflege ...!
Ich habe das schon mehr gesagt und bestätige es gerne.
Lb. Grüße Pflege Cologne
Alzheimer - eine Krankheit, die mehr Aufmerksamkeit erfordert! - Pflegesystem muss dem angepasst werden, auch, wenn es teurer wird! - Ich bin dabei:
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de

Marion H
Newbie
Beiträge: 3
Registriert: 06.01.2015, 17:53

Re: Dankeschön - Pflegereform 2015 - Pflegestufen

Beitrag von Marion H » 08.01.2015, 22:23

Hallo zusammen,
danke für die schnellen und zahlreichen Antworten :) Ich würde gerne ein solches Treffen besuchen leider weis ich noch nicht ob und wie ich zu dieser Zeit arbeiten muss hinzu kommt ja eine gewisse Distanz.. :(
Ich habe jetzt gelesen, dass jeder mit einer Pflegestufe einen Anspruch auf die zusätzlichen Betreuungsleistungen von 104 Euro im Monat hat egal ob mit oder ohne Demenz. Was ist denn nun mit der Unterscheidung von eingeschränkter und erheblich eingeschränkter Alltagskompetenz? Dies hätte dann doch eigentlich auch um eine weitere "Ebene" erhöht werden müssen?! 208 Euro bei einer erheblich eingeschränkten Alltagskompetenz, 8 Euro mehr als im Vorjahr? Eine Betreuungsstunde von einem Pflegedienst kostet gut und gerne zwischen 30 und 40 Euro bei Fachpersonal. Wem also sollen die zusätzlichen 10 Minuten Betreuung im Monat helfen?
liebe Grüße
Marion

Gaby Modig
phpBB God
Beiträge: 1292
Registriert: 13.11.2005, 13:58

Re: Dankeschön - Pflegereform 2015 - Pflegestufen

Beitrag von Gaby Modig » 09.01.2015, 08:33

Hallo Marion,
eine knappe Übersicht über die neuen Leistungen gibt es unter
http://www.pflegesachverstaendiger-berl ... eform-2015
Das Ausmaß der eingeschränkten Alltagskompetenz bestimmt sich nach den konkreten Verhältnissen
des pflege- bzw. betreuungsbedürftigen Menschen im Einzelfall.
Siehe auch unter
http://www.bmg.bund.de/fileadmin/dateie ... setz_1.pdf
Die Pflegeversicherung ist nur eine Teilleistungsversicherung und ergänzt das, was der Einzelne selbst organisieren bzw.
finanzieren muss. Daher werden die Leistungen nach dem SGB XI immer nur unvollkommen die tatsächlichen
Aufwendungen abdecken. Ggf. greift die Sozialhilfe bzw. Unterhaltspflicht.
Viele Grüße
Gaby Modig
Pflegesystem verbessern - weg von der Minutenpflege. Mehr Pflegepersonal ist vonnöten!

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 22188
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Pflegereform: Keine Entlastung für Pflegekräfte

Beitrag von WernerSchell » 22.01.2015, 08:27

Pflegereform: Keine Entlastung für Pflegekräfte
von Djamila Benkhelouf & Philipp Kafsack
NDR Panoram3 - Fernsehen - berichtete am 20.01.2015 21:15 Uhr - (Sendezeit 8,18 Minuten)

Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt - künftig sollen sogenannte "Betreuungskräfte" den Pflegenotstand abmildern. Aber können ungelernte Hilfskräfte wirklich die Lösung sein?
Die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland steigt ständig - vor allem die der Demenzkranken. Bis zum Jahr 2020 werden insgesamt drei Millionen Menschen pflegebedürftig sein. Doch schon jetzt gibt es zu wenige Pflegefachkräfte. Viele Pflegebedürftige und ihre Angehörigen klagen über mangelnde Unterstützung. Und die Pflegekräfte selbst leisten jeden Tag einen Knochenjob: Schichtdienst, Stress durch Zeitdruck und schlechte Bezahlung. Je nach Pflegestufe ist für einen Patienten beispielsweise nur eine Grundpflege wie Waschen, Zahnhygiene und Toilettengang vorgesehen. Von einem Gespräch, einem Lächeln, Zeit für Betreuung steht da nichts. …

Quelle: http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/p ... ge474.html

Siehe auch:
Mehr Pflegepersonal = bessere Pflege! - Interview mit Werner Schell beim JHC 2014
-> https://www.youtube.com/watch?v=KXX7VYoJIuQ
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Antworten