Geschäftsmäßige Hilfe zur Selbsttötung unter Strafe stellen

Rechtsbeziehung Patient – Therapeut / Krankenhaus / Pflegeeinrichtung, Patientenselbstbestimmung, Heilkunde (z.B. Sterbehilfe usw.), Patienten-Datenschutz (Schweigepflicht), Krankendokumentation, Haftung (z.B. bei Pflichtwidrigkeiten), Betreuungs- und Unterbringungsrecht

Moderator: WernerSchell

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 20360
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Koalition will Palliativmedizin stärken

Beitrag von WernerSchell » 30.04.2014, 12:10

Das Deutsche Ärzteblatt berichtet:

Koalition will Palliativmedizin stärken
Die große Koalition will die Hospize und die Versorgung unheilbar kranker Menschen in Deutschland stärken.
„Sterben darf nicht im Verborgenen, ausgelagert in Institutionen, stattfinden, sondern ist Teil des Lebens“, heißt es nach ... »
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/5 ... n-staerken

Dossier: Umgang mit Sterben
http://www.aerzteblatt.de/dossiers/umgangmitsterben
Deutsche halten Versorgungsqualität am Lebensende für ausbaufähig
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/5 ... sbaufaehig
Kardinal Marx: Sterbehilfe muss Tabu bleiben
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/5 ... bu-bleiben
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Presse
phpBB God
Beiträge: 14258
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Sterbehilfe: Patientenschützer legen Gesetzentwurf vor

Beitrag von Presse » 08.05.2014, 12:59

Sterbehilfe: Patientenschützer legen Gesetzentwurf vor
Bis zu drei Jahre Haft: Die Patientenschützer haben sich erneut in der Sterbehilfe-Debatte positioniert - und einen
konkreten Vorschlag für ein Gesetz vorgelegt.
mehr » http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=860 ... ung&n=3458

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 20360
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen

Beitrag von WernerSchell » 29.05.2014, 06:55

Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen stärken Pressemitteilung der Bundesärztekammer

Berlin (ots) - Düsseldorf, 28.05.2014 - Der 117. Deutsche Ärztetag begrüßt das von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) angekündigte Verbot der organisierten, geschäfts- und gewerbsmäßigen Sterbehilfe. Darüber hinaus sei die Bereitstellung der notwendigen finanziellen Mittel für eine bessere Betreuung von schwerstkranken und sterbenden Menschen, der flächendeckende Ausbau der Palliativversorgung sowie die Stärkung der Suizidprävention notwendig. Dies forderte der 117. Deutsche Ärztetag in Düsseldorf. Es müsse ein gesellschaftliches Klima der Unterstützung, des sozialen Miteinanders und der geteilten Verantwortung geschaffen werden.

Organisierte Sterbehilfe ermögliche kein Sterben in Würde, sondern verstelle den Weg für eine adäquate Behandlung und Unterstützung Sterbenskranker, unterstrichen die Delegierten. Die Menschen benötigten in dieser schwierigen Situation die Hilfe von Angehörigen, Freunden, Nachbarn sowie von professionellen und ehrenamtlichen Begleitern. Dieser Herausforderung sollten sich alle gesellschaftlichen Bereiche stellen und konkrete Anstrengungen unternehmen, um die Rahmenbedingungen für ein würdiges Leben bis zuletzt zu verbessern.

Der 117. Deutsche Ärztetag tagt vom 27. bis 30. Mai 2014 in Düsseldorf. Weitere Informationen finden Sie unter www.baek.de.

Quelle: Pressemitteilung vom 28.05.2014 Bundesärztekammer

Pressekontakt: Bundesärztekammer
Stabsbereich Politik und Kommunikation
Herbert-Lewin-Platz 1
10623 Berlin
Tel. 030-400456700
Fax. 030-400456707
presse@baek.de
www.baek.de
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Presse
phpBB God
Beiträge: 14258
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Sterbehilfe - SPD-Politikerin will Freiräume für Ärzte

Beitrag von Presse » 24.07.2014, 06:26

Ärzte Zeitung, 24.07.2014

Sterbehilfe - SPD-Politikerin will Freiräume für Ärzte

BERLIN. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Kerstin Griese lehnt - anders als Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) - ein strafrechtliches Verbot von Sterbehilfe-Vereinen ab.
Es sollten "ärztliche Entscheidungsspielräume in extremen Notlagen offengehalten werden", sagte sie der "Welt". Sie plädierte dafür, die Arbeit von Sterbehilfevereinen mit Hilfe
des Vereinsrechts oder des Betäubungsmittelrechts zu unterbinden. Dies lasse sie prüfen, so Griese.
... (mehr) ... http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=865 ... ung&n=3616

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 20360
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Assistierende Formen der Sterbehilfe

Beitrag von WernerSchell » 24.07.2014, 06:38

Es wird über assistierende Formen der Sterbehilfe nachgedacht:
Nikolaus Schneider (66), Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) wird
angesichts der Krebserkrankung seiner Frau in der Rheinischen Post vom 16.07.2014 u.a. wie
folgt zitiert: "Wenn ein Mensch intensiv darum bittet, dann mache ich mir nach der reinen Lehre
auch die Hände schmutzig". Sätze wie "Gott prüft uns" trügen, so Schneider weiter, jedenfalls nicht:
"Mit dieser Art göttlicher Pädagogik kann ich nichts anfangen" (Ein Beitrag von Frank Vollmer).

Quelle: viewtopic.php?f=7&t=20451
Die gute Versorgung schwer kranker Menschen und Sterbender
ist Thema beim Pflegetreff am 22.10.2014 in Neuss-Erfttal
.
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Presse
phpBB God
Beiträge: 14258
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Sterbehilfe-Debatte: Viele Positionen zum Sterben

Beitrag von Presse » 05.08.2014, 06:55

Sterbehilfe-Debatte: Viele Positionen zum Sterben
Gesetzesentwürfe zur Neuregelung der Sterbehilfe gibt es noch längst nicht.
Doch die Positionen im Bundestag werden immer trennschärfer.
mehr » http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=866 ... ung&n=3640

Presse
phpBB God
Beiträge: 14258
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Sterbehilfe: Hintze für liberalen Kurs

Beitrag von Presse » 06.08.2014, 08:31

Sterbehilfe: Hintze für liberalen Kurs
Bundestags-Vizepräsident Peter Hintze (CDU) hat sich für eine liberale Linie bei der Sterbehilfe ausgesprochen und damit gegen den Kurs seiner Partei gestellt.
Die geplante gesetzliche Neuregelung der Sterbehilfe müsse „auch ... »
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/5 ... ralen-Kurs

Freidemann Nauck über die Situation in der Palliativmedizin
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/5 ... e-erkennen
Suizidbeihilfe: Parteien streiten um Regelung
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/5 ... idbeihilfe
Gröhe will organisierte Sterbehilfe generell verbieten
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/5 ... -verbieten

Presse
phpBB God
Beiträge: 14258
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Sterbehilfe: Hintze sorgt für Risse in der Unionsfront

Beitrag von Presse » 07.08.2014, 06:37

Sterbehilfe: Hintze sorgt für Risse in der Unionsfront
In der Debatte über Sterbehilfe hat sich Peter Hintze (CDU) positioniert, der schon traditionell von unionsnahen
Werthaltungen in medizinethischen Fragen abweicht.
mehr » http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=866 ... ung&n=3646

Presse
phpBB God
Beiträge: 14258
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Sterbehilfe: Hintze sorgt für Risse in der Unionsfront

Beitrag von Presse » 07.08.2014, 06:38

Sterbehilfe: Hintze sorgt für Risse in der Unionsfront
In der Debatte über Sterbehilfe hat sich Peter Hintze (CDU) positioniert, der schon traditionell von unionsnahen
Werthaltungen in medizinethischen Fragen abweicht.
mehr » http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=866 ... ung&n=3646

Herbert Kunst
phpBB God
Beiträge: 895
Registriert: 13.11.2005, 13:48

Palliativversorgung und Hospizarbeit

Beitrag von Herbert Kunst » 10.08.2014, 11:59

Presse hat geschrieben:Sterbehilfe: Hintze sorgt für Risse in der Unionsfront
In der Debatte über Sterbehilfe hat sich Peter Hintze (CDU) positioniert, der schon traditionell von unionsnahen
Werthaltungen in medizinethischen Fragen abweicht.
mehr » http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=866 ... ung&n=3646
Man darf über viele neue Vorschläge nachdenken und diskutieren.
Allerdings müssen wir uns vorrangig mit dem befassen, was wir kennen
und von dem wir wissen, wie es funktioniert: Ich meine die
Palliativversorgung und Hospizarbeit.
Insoweit müssen wir das System weiter ausbauen und die Versorgung
von schwer kranken und sterbenden Menschen überall bestmöglich gestalten.
Es darf nirgendwo ein "Sterben zweiter Klasse" geben.
Für diese Art Zuwendung brauchen wir, und das ist oft gesagt und
begründet, mehr Pflegepersonal, entsprechend qualifiziert.
Herbert Kunst
Für menschenwürdige Pflege sind wir alle verantwortlich! - Dazu finde ich immer wieder gute Informationen unter http://www.wernerschell.de

Gaby Modig
phpBB God
Beiträge: 1292
Registriert: 13.11.2005, 13:58

Re: Geschäftsmäßige Hilfe zur Selbsttötung unter Strafe stel

Beitrag von Gaby Modig » 11.08.2014, 12:20

Die In Düsseldorf erscheinende Rheinische Post berichtet am 11.08.2014:
Soll Deutschland Sterbehilfe erlauben?
Berlin. Im Bundestag formieren sich die Anhänger und Gegner eines gesetzlichen Verbots von "Suizid auf Bestellung". Weil diese Frage die Gefühle aufwühlt und das Gewissen fordert, werden Lösungen über Parteigrenzen hinweg formuliert.
Von Gregor Mayntz
Für Bundestagsvizepräsident Peter Hintze (CDU) sollte der "ärztlich assistierte Suizid in unerträglichen Situationen am Lebensende ohne jeden Zweifel straffrei sein". Für Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) dagegen "versündigt sich an der Wertschätzung des Lebens", wer Selbsttötung als Ausdruck der Freiheit des Menschen verkläre. Eine beklemmende Debatte um Leben und Tod ist eröffnet: … (weiter lesen unter) …. http://www.rp-online.de/politik/deutsch ... -1.4444781
Pflegesystem verbessern - weg von der Minutenpflege. Mehr Pflegepersonal ist vonnöten!

Presse
phpBB God
Beiträge: 14258
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Montgomery: Keine Tötung auf Verlangen

Beitrag von Presse » 12.08.2014, 06:31

Montgomery: Keine Tötung auf Verlangen
Der Ton in der Auseinandersetzung um ein Sterbehilfe-Gesetz wird schärfer. Ärzte-Präsident Montgomery hat
Vorstöße zurückgewiesen, Ärzte könnten zur Suizidbeihilfe herangezogen werden.
mehr » http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=866 ... ung&n=3655

Presse
phpBB God
Beiträge: 14258
Registriert: 10.11.2006, 12:44

Sterbehilfe - Diskussion um assistierten Suizid

Beitrag von Presse » 26.08.2014, 06:39

Ärzte Zeitung App, 26.08.2014
Sterbehilfe - Diskussion um assistierten Suizid
Ein neuer Gesetzesvorschlag von Ethikern und Medizinrechtlern könnte Debatte anheizen.
NEU-ISENBURG. Nach dem Ende der parlamentarischen Sommerpause wollen die Bundestagsabgeordneten erneut über einen Gesetzentwurf zur Sterbehilfe beraten. Offen ist in der Diskussion in der Sommerzeit, wie viele fraktionsübergreifende Gruppenanträge erarbeitet werden könnten.
Spätestens im Frühjahr 2015 wollen die Bundestagsabgeordneten über die Anträge abstimmen. Wie in Entscheidungen über ethische Fragen üblich, werden die Abgeordneten nicht an den Fraktionszwang gebunden sein.
... (weiter lesen unter) ... http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=867 ... ung&n=3685

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 20360
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Sterbehilfe: Palliativmediziner warnen

Beitrag von WernerSchell » 28.08.2014, 06:31

Die Ärzte Zeitung vom 28.08.2014 berichtet heute über Forderungen, die Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk
seit vielen Jahren formuliert:
Sterbehilfe: Palliativmediziner warnen
Palliativärzte fordern dringend einen flächendeckenden Ausbau der Palliativ- und Hospizversorgung.
mehr » http://www.aerztezeitung.de/nl/?sid=867 ... ung&n=3691
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

WernerSchell
Administrator
Beiträge: 20360
Registriert: 18.05.2003, 23:13

Sterbehilfe - Statement von BMG Hermann Gröhe

Beitrag von WernerSchell » 07.09.2014, 07:03

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe zur Sterbehilfe hat sich am 01.09.2014 ausführlich zur Sterbehilfe bzw. Sterbebegleitung geäußert.
Dieses Statement und die Anmerkungen dazu von Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk sind nachlesbar unter folgender Adresse
:
viewtopic.php?f=2&t=20617
Pro Pflege - Selbsthilfenetzwerk (Neuss)
http://www.pro-pflege-selbsthilfenetzwerk.de/
Bild

Antworten