Die Suche ergab 107 Treffer

von Marlene Böttinger
25.10.2010, 06:37
Forum: Sonstige rechtskundliche Themen (z.B. Arbeitsrecht)
Thema: Stellenausstattung im Krankenhaus & der Pflegenotstand
Antworten: 46
Zugriffe: 22532

Pflegebedingungen verbessern - Druck erhöhen

Hi, Pflegende wollen gute Pflege machen, werden aber durch die konkreten Verhältnisse, ambulant wie stationär, daran gehindert. Pflegende versuchen es immer wieder, bestmöglich zu arbeiten, strengen sich an. Irgendwann resignieren sie und sehen, dass sich die Gesellschaft nicht wirklich interessiert...
von Marlene Böttinger
16.09.2010, 09:17
Forum: Sonstige rechtskundliche Themen (z.B. Arbeitsrecht)
Thema: Zeitdruck in der Pflege - mehr Pflegepersonal erforderlich!
Antworten: 36
Zugriffe: 16740

Pflegekräfte braucht das Land - ja und bald

.... ich denke, dass der Pflegenotstand das alles entscheidende Thema in der Pflege ist. Wir können noch so lange über Qualitätssicherung, Transparenz, Pflegenoten ... (und vieles mehr) diskutieren. Wenn es nicht bald mehr Pflegepersonal in den Einrichtungen gibt, wird sich nichts ändern. Es wird m...
von Marlene Böttinger
19.07.2010, 08:37
Forum: Arzt- und Patientenrecht
Thema: Palliativmedizin statt Sterbehilfe
Antworten: 17
Zugriffe: 14673

Suizid - Beihilfe - Patientenwille muss maßgeblich sein

Ärzte bereit zur Hilfe beim Suizid Ärzte in Deutschland sind viel stärker als angenommen bereit, einem Patienten beim Sterben zu helfen. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage unter 527 Ärzten in Klinik und Praxis im Auftrag der Bundesä rztekammer hervor. .... Hallo, die hier vorgestellte Einst...
von Marlene Böttinger
19.07.2010, 07:02
Forum: Sonstige rechtskundliche Themen (z.B. Arbeitsrecht)
Thema: Umschulung in sichere Arbeitsplätze in der Pflege
Antworten: 42
Zugriffe: 18087

Pflegenotstand ansprechen und Forderungen stellen

.... Die öffentliche Hand war bei den Rettungsschirmen für Banken und Staaten großzügig. Wenn es um die Förderung der Pflege, Ausbildung, Umschulung, Fortbildung und Weiterbildung, geht, wird gespart, was das Zeug hält. Eine völlig verrückte Entwicklung. Denn wir brauchen nicht nur aktuell mehr Pfl...
von Marlene Böttinger
29.06.2010, 16:14
Forum: Arzt- und Patientenrecht
Thema: Patientenwille bei Behandlungsabbruch ausschlaggebend
Antworten: 50
Zugriffe: 42606

Körperliche Unversehrtheit vielfach verletzt

Wer war eigentlich alles an den Rechtsverstößen im Fuldaer Fall vorwerfbar beteiligt? Ich habe mich bereits im vergangenen Jahr mit der Strafrechtsache näher befasst, sie interessierte mich sehr. Wie nahezu alle Schreiber hier, sehe ich das Urteil des BGH als alternativlos und richtig an. In diese ...
von Marlene Böttinger
20.04.2010, 07:54
Forum: Sonstige rechtskundliche Themen (z.B. Arbeitsrecht)
Thema: Gerechte Bezahlung der Frauen in Pflegeberufen
Antworten: 9
Zugriffe: 3727

Pflegenotstand muss vorrangig behoben werden.

.... Es wird in jüngster Zeit seitens der Berufsverbände eine Erhöhung der Fachkräftequote in Heimen gefordert. Diese Forderung ist nicht abwegig, denn mehr qualifizierte MitarbeiterInnen ist immer gut. Allerdings stehen zur Zeit die Zeichen auf "Pflegenotstand". Wir brauchen vor allem mehr Persona...
von Marlene Böttinger
20.04.2010, 07:51
Forum: Pflegerecht und Pflegethemen
Thema: Pflegeberufe verdienen mehr Wertschätzung und Anerkennung
Antworten: 6
Zugriffe: 2145

Pflegeberufe verdienen mehr Wertschätzung und Anerkennung

Rüdiger Bastigkeit hat geschrieben: ...Also Koalitionäre: wenn ihr etwas für die Pflege tuen wollt, schafft mehr Stellen. Das bloße Bekenntnis über den Wert der Pflege reicht nicht! ...
Ja, das wäre das richtige Vorgehen. Mehr Zuwendung für die pflegebedürftigen Menschen geht nur mit mehr Personal.

M.B.
von Marlene Böttinger
16.02.2010, 10:07
Forum: Gesundheitswesen und –politik
Thema: Ärzte in Krankenhäusern - Mangel wird bestritten
Antworten: 9
Zugriffe: 4490

Pflegekräfte fehlen = Hauptproblem

Hallo Pflege Cologne, ich sehe das auch so. Dass seit Jahren in den Krankenhäusern mindestens rd. 70.000 Pflegekräfte fehlen, will keiner so richtig zur Kenntnis nehmen. Wo bleiben die Gewerkschaften und Berufsverbände. Sie müssen das Thema aufgreifen und handfeste Lösungen einfordern? Wieso kommt d...
von Marlene Böttinger
16.02.2010, 10:00
Forum: Pflegerecht und Pflegethemen
Thema: KDA-Jammerportal - Keine Hilfe für Pflegekräfte!
Antworten: 121
Zugriffe: 114122

Fehler melden und wissenschaftlich aufbereiten - Ja!

Mein Statement unter http://www.wernerschell.de/forum/neu/viewtopic.php?t=13705 Hallo, wenn wir endlich dazu kommen, die Meldung von Behandlungs- und Pflegefehlern zentral zu organisieren, um dann die Meldungen wissenschaftlich aufzubereiten, können wir langfristig auf andere Meldesysteme, die zum ...
von Marlene Böttinger
16.02.2010, 10:00
Forum: Arzt- und Patientenrecht
Thema: Behandlungsfehler / Pflegefehler - zentral melden !
Antworten: 12
Zugriffe: 7046

Fehler melden und wissenschaftlich aufbereiten - Ja!

Hallo, wenn wir endlich dazu kommen, die Meldung von Behandlungs- und Pflegefehlern zentral zu organisieren, um dann die Meldungen wissenschaftlich aufzubereiten, können wir langfristig auf andere Meldesysteme, die zum Teil in anonymer Weise laufen, verzichten. Solche Portale sind in ihrer jetzigen ...
von Marlene Böttinger
10.01.2010, 15:04
Forum: Gesundheitswesen und –politik
Thema: Mit Beschäftigungsverordnung gegen Billigpflege?
Antworten: 12
Zugriffe: 7831

Billigpflege durch Laien ist abzulehnen

.... Die Unzulänglichkeiten der Pflege sind doch vor allem in den gesetzlichen Vorschriften angelegt - und das kann man ändern. Eine Verstärkung des Trends zur Billigpflege ist klar der falsche Weg! Die Berufsverbände und Gewerkschaften sind gefordert, sich deutlich zu Wort zu melden und vernünftig...
von Marlene Böttinger
10.01.2010, 14:56
Forum: Pflegerecht und Pflegethemen
Thema: Stressige Angehörige / Schulung für Begleitung
Antworten: 13
Zugriffe: 5131

Stressige Angehörige / gestresste Pflegekräfte

... Altenpfleger ... sich von den Angehörigen der Bewohner stärker beansprucht fühlen als von den Pflegebedürftigen selbst. ... Ich denke, dass Pflegekräfte grundsätzlich gut mit den Angehörigen umgehen können. Allerdings lässt ihnen der Zeitdruck, die hohen Anforderungen an die zu erledigenden Auf...
von Marlene Böttinger
05.12.2009, 13:36
Forum: Gesundheitswesen und –politik
Thema: Mehr Druckgeschwüre in Krankenhäusern als in Heimen
Antworten: 7
Zugriffe: 2890

Re: Mehr Druckgeschwüre in Krankenhäusern als in Heimen

Wir setzen bei all diesen Bemühungen nicht auf das Bejammern der unzureichenden Rahmenbedingungen, sondern wir wollen Veränderungsnotwendigkeiten aufzeigen und einfordern. Dabei ist jede Unterstützung sehr willkommen! .... Dazu meine volle Zustimmung. Es gibt überwiegend keine Erkenntnis-, sondern ...
von Marlene Böttinger
05.12.2009, 13:31
Forum: Arzt- und Patientenrecht
Thema: Behandlungsfehler - 2/3 der Patienten würden klagen
Antworten: 4
Zugriffe: 1765

Rechte und Pflichten per Gesetz festlegen

Mit der Klagefreudigkeit der Patienten ist das so eine Sache. Theoretisch sind viele stark, aber im praktischen Teil werden dann die Schwächen deutlich. Deutschland braucht ein Patientenrechtegesetz, indem die wechselseitigen Rechte und Pflichten klar beschrieben sind, auch für ein mögliches Klageve...
von Marlene Böttinger
22.11.2009, 08:41
Forum: Gesundheitswesen und –politik
Thema: Osteuropäische "Haushaltshilfen" - Kritik
Antworten: 6
Zugriffe: 4309

Haushaltshilfen aus Osteuropa als Notlösungen unverzichtbar

Dass bundesdeutsche Haushalte unter bestimmten pflegerischen Notwendigkeiten auf osteuropäische Hilfen zurückgreifen (müssen), ist grundsätzlich nachvollziehbar. Eine Verurteilung solcher Notbehelfslösungen ist eher nicht gerechtfertigt. Was zu kritisieren ist: Die Pflege-Rahmenbedingungen sind leid...