www.wernerschell.de
Pflege - Patientenrecht
& Gesundheitswesen

www.wernerschell.de

Aktuelles
Buchtipps und Zeitschriftenschau

Forum
mit tagesaktuellen Informationen

Rechtsalmanach

Pflege

Patientenrecht
Sozialmedizin - Telemedizin
Publikationen
Links
Newsletter
Impressum

Pro Pflege-Selbsthilfenetzwerk

>> Aktivitäten im Überblick! <<

Besuchen Sie uns auf Facebook

»Aktuelles 2005«

Kleine Zeitschriftenschau

»Buchtipps«

Erich Grond:
Pflege Demenzkranker

Näheres hier

Meier, Christoph / Borasio, Gian Domenico / Kutzer, Klaus (Hrsg.):
Patientenverfügung

Ausdruck zur Selbstbestimmung - Auftrag zur Fürsorge
Näheres hier

Johannes Hallauer / Christel Bienstein / Ursula Lehr / Hannelore Rönsch:
SÄVIP

Studie zur ärztlichen Versorgung in Pflegeheimen
Näheres hier

Prof. Dr. Herbert Pelzl:
Was Patienten wissen sollten

Näheres hier

Stoppe, Gabriela:
Demenz - Diagnose - Beratung – Therapie

Näheres hier

Verbraucherzentrale NRW, Düsseldorf:
Ein Lebensende in Würde
Ratgeber für Sterbebegleitung und Trauerfall
Näheres hier

Cordula Schneider:
Gewalt in Pflegeeinrichtungen

Erfahrungen von Pflegenden
Näheres hier

Gerhard Tinnefeldt:
Beschwerdemanagement in der Altenpflege
Leitfaden und Musterhandbuch für die Praxis
Näheres hier

Claus Fussek, Sven Loerzer:
Alt und abgeschoben
Der Pflegenotstand und die Würde des Menschen
Näheres hier

Uwe Beul:
Der einfache Weg zur Pflegestufe
Die Begutachtung im Rahmen der Pflegeversicherung - oder wie erreiche ich eine gerechte Pflegestufe
Näheres hier

Deinert / Jegust:
Todesfall- und Bestattungsrecht
Sammlung bundes- und landesrechtlicher Bestimmungen
Näheres hier

Knoellinger/Berger:
PKA 23
Das Lehrbuch für Pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte
Näheres hier

Götz, Helmut:
Die PKA-Ausbildung in Fragen und Antworten
Näheres hier

Dr. Christine Augst / Claudia Sarkady:
Das praktische Handbuch der Demenz
Sofort umsetzbare und professionelle Arbeitshilfen zum pflegerischen Umgang
Näheres hier

Katrin Nink / Helmut Schröder:
Zu Risiken und Nebenwirkungen: Lesen Sie die Packungsbeilage?
Näheres hier

Ulrike Hinrichs / Dana Nowak:
Auf dem Rücken der Patienten
Selbstbedienungsladen Gesundheitssystem
Näheres hier

Verbraucherzentrale NRW e.V., Düsseldorf:
Patientenverfügung – Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

Näheres hier

Stefan Block:
Marketing und Verkauf

Pflegerische Dienstleistungen anbieten
Näheres hier

Winfried Saup & Angela Erberhard:
Zum Umgang mit Demenzkranken im betreuten Wohnen
Näheres hier

Markus Breitscheidel:
Abgezockt und totgepflegt
Alltag in deutschen Pflegeheimen
Näheres hier

Bärbel Wardetzki
Kränkung am Arbeitsplatz
Strategien gegen Missachtung, Gerede und Mobbing
Näheres hier

Hausmann, Rode (Hrsg.):
Arbeitsrecht von A – Z

Näheres hier

Betapharm Arzneimittel (Hrsg.):
Lexikon für Sozialfragen

Sozialrecht verständlich formuliert
Näheres hier

Kärcher, Elisabeth / Menke, Petra A:
Infektionen in der Altenpflege
Näheres hier

Wissenschaftliches Institut der AOK (Hrsg.)
Private Zusatzleistungen in der Arztpraxis
Näheres hier

Sascha Kühnau:
Rechtsvorschriften im Fokus der hauswirtschaftlichen Praxis

Der optimale Umgang mit rechtlichen Vorschriften
Näheres hier

Dr. U. Weibler/G. Zieres:
Qualität in der Altenpflege

Näheres hier

Bernhard F. Klinger (Hrsg.):
Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Was Ärzte und Bevollmächtigte für Sie in einem Notfall tun sollen
Näheres hier

Hoffmann / Tamayo Korte
Rechtliche Betreuung im Alter
Ergebnisse eines Praxis- und Forschungsprojektes
Näheres hier

Dr. Barbara Klein, Petra Gaugisch, Roswitha Schlipphak, Martin Schmidt:
Selbstbewertungssystem für stationäre Einrichtungen der Altenhilfe

Näheres hier

Elke Zimmermann:
Pflegeassistenz. Basiswissen für die Praxis

Näheres hier

Monika Thomm:
Schmerzpatienten in der Pflege

Näheres hier

Steuertipps Spezial Nr. 13:
Das Arbeitslosengeld II
Hartz IV kann jeden treffen
Näheres hier

Deinert / Lütgens:
Die Vergütung des Betreuers
Handbuch der Vergütungs- und Aufwendungsregelungen
Näheres hier

Budnik, Birgitt (unter Mitarbeit von Lay, Reinhard und Menzel, Bernd):
Pflegeplanung leicht gemacht
Für die Gesundheits- und Krankenpflege
Näheres hier

Seichter, Jürgen:
Einführung in das Betreuungsrecht
Ein Leitfaden für Praktiker des Betreuungsrechts, Heilberufe und Angehörige von Betreuten
Näheres hier

Andreas Jürgens (Hrsg.):
Betreuungsrecht

Kommentar zum materiellen Betreuungsrecht, zum Verfahrensrecht und zum Vormünder- und Betreuervergütungsgesetz
Näheres hier

Tilmann Schott / Martin H. W. Möllers:
Strafrecht in der Sozialarbeit
Näheres hier

Beate Swoboda:
Formulieren wie ein Profi
Pflegeplanung mit dem Planquadrat
Näheres hier

Horst Marburger:
Ansprüche bei Erwerbslosigkeit voll ausschöpfen

Arbeitslosengeld,Arbeitslosengeld II, Kranken-, Unfall-, Renten-, Pflegeversicherung
Näheres hier

MOSBY / Uwe Krämer / Marina Schnabel (Hrsg.):
Pflegedokumentation - leicht gemacht
Was Pflegende wann und wie dokumentieren müssen
Näheres hier

Bauer, Alex und Prof. Dr. Thomas Klie (Hrsg.):
Patientenverfügungen / Vorsorgevollmachten - richtig beraten?
Näheres hier

Karin Wilkening / Roland Kunz:
Sterben im Pflegeheim
Perspektiven und Praxis einer neuen Abschiedskultur
Näheres hier

Markus Biedermann / Alfred Hoffmann:
Der Heimkoch - Esskultur im Heim
Näheres hier

Armin Gärtner:
Medizintechnik und Informationstechnologie
Band I - Grundlagen und Anwendungen
Band II - Bildmanagement
Näheres hier

Dr. med. Erika Mendoza / Reinhard Zoske:
Palliativmedizin – Ein Ratgeber für Patienten mit unheilbaren Krankheiten

Näheres hier

Seeberger, Bernd; Kerres, Andrea (Hrsg.):
Gesamtlehrbuch Pflegemanagement
Näheres hier

Stanjek, Karl (Hrsg.):
Altenpflege konkret
Näheres hier

Pies, Simone; Becker, Alexa A.:
Staatsbürger- Berufs- und Gesetzeskunde
Näheres hier

Bergen, Peter (Hrsg.):
Hygiene in Altenpflegeeinrichtungen
Näheres hier

Weidlich, Ute:
Mitarbeiterbeurteilung in der Pflege
Näheres hier

Karl-Dieter Pardey:
Betreuungs- und Unterbringungsrecht

Näheres hier

Dr. Thomas Behr (Hrsg.):
Gesundheit richtig managen
Betriebliche Gesundheitsförderung in der Altenpflege
Näheres hier

Sybille M. Meier:
Handbuch Betreuungsvergütung
Näheres hier!

Striebel, Hans Walter:
Anästhesie - Intensivmedizin - Notfallmedizin

Für Studium und Ausbildung
Näheres hier

Jan Bittler:
Patientenverfügung und andere Vorsorgemöglichkeiten
So entscheiden Sie über Ihr Leben autonom
Näheres hier

Stephan Daumann:
Wundmanagement und Wunddokumentation

Näheres hier

Becker, Wolfgang:
Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege

Näheres hier

Peter Hahnkamp, Wilhelm Störle:
Rechtsgrundlage Betreuung
Näheres hier

Jörg Tänzer:
Das neue Betreuungsrecht

Vorsorgevollmacht, Verfahren, Vergütung
Näheres hier

L. Weißbach, E. A. Boedefeld (Hrsg.):
Diagnose: Prostatakrebs
Ein Ratgeber – nicht nur für Patienten
Näheres hier

Hupfeld, Annette:
Maßstab Prophylaxen
Schüler und Lehrer Arbeitsheft
Näheres hier

Kahl, Christopher / Lehrian, Bertram:
Sonden, Drainagen, Kathetersysteme
Näheres hier

Wiese, Ursula Eva:
Rechtliche Qualitätsvorgaben in der stationären Altenpflege
Näheres hier!

Raack - Thar:
Leitfaden Betreuungsrecht für Betreuer, Angehörige, Betroffene, Ärzte und Pflegekräfte
Näheres hier

Pighin, Gerda:
Kindern Werte geben - aber wie?

Näheres hier

Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen (Hrsg.):
Heimmitwirkung in der stationären Altenpflege

Näheres hier

Steen, Rainer:
Soziale Arbeit im Öffentlichen Gesundheitsdienst

Näheres hier

Gerhard Geckle:
Patientenverfügung und Testament

Näheres hier

Stenger -Fiala (Hrsg.):
Genehmigungen bei Betreuung und Vormundschaft
Ein Leitfaden mit zahlreichen Fallbeispielen mit CD-ROM
Näheres hier

Walter Hallstein-Institut für Europäisches Verfassungsrecht (Hrsg.):
Ein Verfassungsentwurf für die EU: Vom Konvent zur Regierungskonferenz

Näheres hier

DGFP e.V. (Hrsg.):
Unternehmenserfolg durch Gesundheitsmanagement

Näheres hier!

Stefan Block:
Gespräche in der Pflege moderieren - Die Kurzmoderation
Näheres hier

Ankermann, Ernst:
Sterben zulassen - Selbstbestimmung und ärztliche Hilfe am Ende des Lebens

Näheres hier

Verbraucherzentrale NRW e.V.:
Recht haben – Recht bekommen

Näheres hier

Julius B. Fossberg:
Pfusch nach Vorschrift - Die Irrwege der modernen Medizin

Näheres hier

Bell, Virginia / Troxel, David:
Richtig helfen bei Demenz - Ein Ratgeber für Angehörige und Pflegende

Näheres hier

Mörixbauer, Groll:
Die 50 größten Diät-Lügen

Näheres hier

Vincentz Network /Hrsg.):
Das Altenhilfe Jahrbuch Nr. 1

Näheres hier

Peter Dürrmann (Hrsg.):
Besondere stationäre Dementenbetreuung II

Näheres hier

Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.:
Erbschaften – Ein Ratgeber für Erben und Erblasser

Näheres hier

Hölmer, Rainer; Rodewald, Rainer; Selka, Reinhard (Hrsg.):
Berufsstart in der Gesundheitsbranche

Ausbildung in Pflege, Labor, Handwerk und Büro
Näheres hier

Helmut Nuding:
Prüfungsbuch Gemeinschaftskunde

Näheres hier

Ulrike Grützner / Kochen Klapper:
WISO schnell und leicht, Wirtschafts- und Sozialkunde
Näheres hier

Ilka Köther (Hrsg.):
THIEMEs Altenpflege
Näheres hier

I. Bauerfeind, G. Mendl, K. Schill (Hrsg.):
Über das Sterben: Entscheiden und Handeln am Ende des Lebens

Näheres hier

Monika Pigorsch:
Vorsicht – Altenheim!

Näheres hier!

Jan Carels / Olaf Pirk:
Springer Wörterbuch Gesundheitswesen

Näheres hier

Hofmann / Klie (Hrsg.):
Freiheitsentziehende Maßnahmen

Unterbringung und unterbringungsähnliche Maßnahmen in Betreuungsrecht und -praxis
Näheres hier

Verbraucherzentrale NRW e.V., Düsseldorf (Hrsg.):
Pflegefall - was tun?
Leistungen der Pflegeversicherung und anderer Träger veständlich gemacht
Näheres hier

Marita Vollborn + Vlad Georgescu:
Die Gesundheitsmafia

Wie wir als Patienten betrogen werden
Näheres hier

Angela Paula Löser:
Verhaltens- und Krankenbeobachtung in der Altenpflege leicht gemacht

Näheres hier

Putz / Steldinger:
Patientenrechte am Ende des Lebens
Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Selbstbestimmtes Sterben
Näheres hier

Thomas Klie / Alexander Spermann (Hrsg.):
Persönliche Budgets – Aufbruch oder Irrweg
Näheres hier

Gerhard Geckle (Hrsg.):
Unfallversicherung im Ehrenamt

Näheres hier

Harald Kesselheim (Hrsg.):
Rechtsprechung zur Pflege
Näheres hier

Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (Hrsg.):
Hilfe für den Todesfall
Ein Ratgeber in Bestattungsfragen
Näheres hier

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:
Wegweiser Gesundheitsförderung
Näheres hier

Susanne Porsche:
Kinder wollen Werte

Ein Leitfaden für Eltern – für eine neue Ethik in der Erziehung
Näheres hier

Helmut K. Specke:
Der Gesundheitsmarkt in Deutschland
Daten - Fakten - Akteure
Näheres hier

Staack, Swen:
Milieutherapie - Ein Konzept zur Betreuung demenziell Erkrankter
Näheres hier

Krauss,Christa:
Tätigkeitskatalog für die praktische Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege
Näheres hier

Verbraucherzentrale Bundesverband (Hrsg.):
Nahrungsergänzungsmittel - Gesünder durch Pillen und Pulver?
Näheres hier

Gerd Dielmann
Krankenpflegegesetz und Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Berufe in der Krankenpflege - Kommentar für die Praxis
Näheres hier

Bernhard Badura/Henner Schellschmidt/ Christian Vetter (Hrsg.):
Fehlzeiten-Report 2004 - Gesundheitsmanagement in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen

Näheres hier

Gesundheitsgesetze
CD-ROM mit Booklet
Näheres hier

Verbraucherzentralen (Hrsg.):
Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung
Näheres hier

Angelinka Fuchs:
Dekubitus
Näheres hier

»Beiträge«

Die Hoffnung stirbt zuletzt - Vier Kerzen brannten am Adventskranz ... hier

Drastischer Anstieg der Alzheimererkrankungen erwartet
Anzahl der Erkrankungen soll sich alle 20 Jahre verdoppeln
Näheres hier

Rede von Bundespräsident Horst Köhler bei der Konferenz "Demographischer Wandel" in Berlin hier

Neusser Lokalanzeiger vom 15.12.2005 berichtet über den Pflegeselbsthilfeverband

Studie der Bertelsmann Stiftung:
Privatpatienten zufriedener mit Versorgung - Kassenpatienten blicken skeptischer in die Zukunft
Näheres hier

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“,
verheißt der Grundgesetzartikel 1.
Die Alltagserfahrungen des Autors spotten dem Hohn.

Pflege ohne Druck
Eine Studie im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen - Dekubitus; Ursachen der Enstehung, prophylaktische Maßnahmen und Rahmenbedingungen in der häuslichen und stationären Altenhilfe in Bayern
Näheres hier (PDF)

Bundesjustizministerin Brigitte Zypries hat heute im Rahmen
des Festaktes zum 20-jährigen Jubiläum der juris GmbH den öffentlichen Zugang auf alle Gesetze und Rechtsverordnungen des Bundes im Internet freigeschaltet, siehe Gesetze im Internet

Neue Begutachtungs-Richtlinie Vorsorge und Rehabilitation verabschiedet
Näheres hier

(Nur) jede 7. Infektion auf Intensivstationen entsteht durch mangelnde Hygiene
Lesen Sie die Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung hier

Der ABVP warnt: Das Pflegebudget-Projekt ist eine Gefahr für professionelle Pflege, Arbeitsplätze und Qualität!
Näheres hier

Einzelzimmerzuschlag in Pflegeheim – Urteil des Bundesgerichtshofes vom 13. Oktober 2005 – III ZR 400/04
Näheres hier

Häusliche Krankenpflege:
Ständige Krankenbeobachtung bei Atemfunktionsstörungen und Hilfe in einer Werkstatt für behinderte Menschen bei Blasenentleerungsstörung zu Lasten der gesetzlichen Krankenversicherung
Lesen die Entscheidung des Bundessozialgerichts hier

Arbeitszufriedenheit bei Pflegekräften sinkt - Bessere Mitsprachemöglichkeiten dringend erforderlich
Näheres hier

„Die Humanität einer Gesellschaft erkennt man daran, wie sie mit Kindern und Alten umgeht.“
Nelson Mandela

Expertin von Stösser erste Vorsitzende von neuem Pflege-SHV
Näheres hier

Erstmals gesicherte Befunde zur psychischen Gesundheit in Deutschland und der EU
Näheres hier

Nutzen, Kosten, Präferenzen - Wissen, was der Bürger will!
4. Janssen-CilagDelphi-Studie zur Zukunft des Gesundheitswesens auf dem Hauptstadtkongress vorgestellt

Studie zu Risiken und Nebenwirkungen von Beipackzetteln hier

Qualität der Pflege:

  • Kleine Anfrage (PDF) (aus dem Bundestag) an die Bundesregierung vom 01.12.2004 (Drucksache 15/4452) und
  • Antwort des Bundesministeriums für Gesundheit und Soziale Sicherung vom 16.12.2004 (PDF)

Patientenrechte - Versicherungsschutz verweigert - Vormalige Psychiatrie- und Psychotherapiepatienten werden diskriminiert;
Ein Beitrag (PDF) von RA Dr. Martin Riemer

Umgang mit Demenz - Wissenschaftliche Grundlagen und praktische Methoden
Ergebnisse einer Literaturrecherche und Sekundäranalyse der Fachliteratur in internationalen Pflegezeitschriften zur psychogeriatrischen Pflege und Betreuung Demenzkranker.
Autor der Studie: Sven Lind
Die Studie wird mit freundlicher Genehmigung des Autors hier vorgestellt
(PDF)

Kranken- und Altenpfleger haben Angst vor aggressiven Patienten
Näheres hier

Was denken die Deutschen wirklich über Sterbehilfe?
Näheres hier
(PDF)

"Sterben lernen heißt leben lernen"
Rede von Bundespräsident Horst Köhler bei der Fachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Hospiz am 8. Oktober 2005 in Würzburg hier (PDF)

Die Delegation von ärztlichen Aufgaben
Ein Beitrag von Elke Bachstein (PDF) in der Zeitschrift „Pflege aktuell“
Fachzeitschrift des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe), Oktober 2005 (mit freundlicher Genehmigung der Redaktion)

Steigende Rentenlücken und Lebenserwartung
Aktuelle DIA- Studie belegt fehlende Vorbereitung der Bevölkerung
Näheres hier

Bildung, Betreuung und Erziehung vor und neben der Schule Bundesministerin Renate Schmidt und Kommissionsvorsitzender Prof. Dr. Rauschenbach stellen 12. Kinder- und Jugendbericht vor.
Näheres hier

Internetportal für Pflegefragen online
Näheres hier

Patientenrechtsgesetz zur Stärkung der Patientenlobby
Näheres hier

Pflegekräfte wünschen sich mehr Zeit für die Menschen Empirische Untersuchung unter Pflegefachkräften
Näheres hier

Pflegesystem zeigt schwerwiegende Mängel - VDAB: Reform des Systems ist notwendiger denn je
Lesen Sie hier hier
(PDF)

Praxisgebühr zeigt unerwünschte Nebenwirkungen
Näheres hier

Heime dürfen vor den Sozialgerichten höhere Pflegestufe erzwingen
Näheres hier

Arzneimittel-Richtlinien/AMR - Teilbereich: Enterale Ernährung (August 2005)
Näheres hier
(PDF)

Arbeitspapiere - ein Zankapfel?
Näheres hier

Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) zu Altenpfleger/innen als Leitung eines stationären Hospizes
Näheres hier

Die Bedeutung der Grundsatzentscheidung des Bundesgerichtshofs im Fall des Komapatienten Peter K. (Traunsteiner Fall)
Näheres hier

Alterssurvey >> neues Bild der älteren Generation
Näheres hier

KDA: „Menschen mit Demenz profitieren sehr vom Umgang mit Tieren"
Näheres hier

Bürokratie abbauen – Pflege fördern: 10 Eckpunkte zur Entbürokratisierung des Heimrechts (13.07.2005)
Näheres hier

Charta für Pflege – 10 Punkte für eine menschenwürdige Pflege von Angelika Gemkow (Juli 2005)
Näheres hier

Positionspapier der Nationalen Pflegeassessmentgruppe Deutschland zur Grundsatzstellungnahme "Ernährung und Flüssigkeitsversorgung älterer Menschen"
Näheres hier
(PDF)

Abschlussbericht "Psychopharmaka im Altenpflegeheim"
Näheres hier
(PDF)

Das Recht auf geschlechtsspezifische Pflege
Näheres hier

>> Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen

Werkstattgespräch zum Abschlussbericht der Enquete-Kommission „Situation und Zukunft der Pflege in Nordrhein-Westfalen vom 11.04.2005" – Arbeitskreis „Situation und Zukunft der Pflege in NRW“ der CDU-Landtagsfraktion
Näheres hier
(PDF)

Rahmenempfehlung „Behandlungspflege in stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe“ (vom 10.06.2005)
Näheres hier
(PDF)

Den demographischen Wandel in Nordrhein-Westfalen gestalten - Herausforderungen annehmen – Chancen nutzen
Handlungskonzept: Langfassung (PDF) - Kurzfassung
(PDF)

Deutlicher Anstieg der persönlichen Beratungsgespräche 2004 – Häusliche Gewalt nicht seltener als institutionelle! – Bericht „Handeln statt Misshandeln“ 2004 (übermittelt am 15.7.2005)
Näheres hier
(PDF)

Empfehlung der Deutschen Krankenhausgesellschaft zur ehrenamtlichen Krankenhaus-Hilfe
Näheres hier
(PDF)

Gesetz über die Berufe in der Krankenpflege und zur Änderung anderer Gesetze
Näheres hier
(PDF)

Gesetz zur Sicherung der Autonomie und Integrität von Patienten am Lebensende (Patientenautonomie- und Integrationsschutzgesetz) – Entwurf mit Begründung von Juni 2005, vorgelegt von der Deutschen Hospiz Stiftung
Näheres hier
(PDF)

Referentenentwurf - Gesetz zur Reform des Verfahrens in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FGG-Reformgesetz)
Näheres hier
(PDF)

Zwischenbericht der Enquete-Kommission Ethik und Recht der modernen Medizin zur Verbesserung der Versorgung Schwerstkranker und Sterbender in Deutschland durch Palliativmedizin und Hospizarbeit (Drucksache vom 22.06.2005)
Näheres hier
(PDF)

Vermeidung von Spätabtreibungen / Hilfen für Eltern und Kinder – Anhörung im Bundestag am 16.02.2005
Näheres hier
(PDF)

Verordnungsfähig – Häusliche Psychiatrische Pflege
Ein Beitrag von Roland Köditz in Zeitschrift „Pflege aktuell“ (des DBfK), Juli/August 2005
Näheres hier (PDF)

Forschungsprojekt „Kompetenzteam“ zur Indentifizierung von Entbürokratisierungspotenzialen in Einrichtungen der stationären Altenpflege in Deutschland (2005)
Näheres hier
(PDF)

Zur Zukunft der Pflegeversicherung – Positionspapier der Pflegeverbände und der Spitzenverbände der Pflegeeinrichtungen (17.06.2005)
Näheres hier
(PDF)

Tätigkeitsbericht 2003 – 2004 des Medizinisches Dienstes der Spitzenverbände der Krankenkassen e.V.
Näheres hier
(PDF)

Begutachtungskriterien für Einrichtungen der Altenhilfe mit speziellen Angeboten für demenziell erkrankte Menschen (Quelle: B. Meyer)
Näheres hier
(PDF)

Brauchen wir Pflegekammern in Deutschland ?!
Näheres hier

Vorkommen, Ursachen und Vermeidung von Pflegemängeln:
Forschungsbericht im Auftrag der Enquetekommission "Situation und Zukunft der Pflege in Nordrhein-Westfalen" des Landtags von Nordrhein-Westfalen (2004)
Näheres hier (PDF)

"Was Sie schon immer über Qualität in Medizin und Pflege wissen wollten ..."
BQS veröffentlicht im Internet erste umfassende Darstellung von medizinischen und pflegerischen Qualitätsindikatoren in Deutschland
Näheres hier (PDF)

Patientenverfügung - Ein Instrument der Selbstbestimmung
Näheres hier
(PDF)

Patientenverfügungen:

  • Pressemitteilung vom 12.4.2005 hier
  • Bad Homburger Charta zu Patientenverfügungen hier (PDF)

Belgien - Gesetz zur Sterbehilfe vom 28.5.2002
Näheres hier
(PDF)

„Die Würde der Person kann nur geschützt werden, wenn die Person als unverletzlich von ihrer Zeugung bis zu ihrem Tod angesehen wird.“
Papst Johannes Paul II (1978 – 2005)

"Frau wog nur noch 29 Kilo"
Bericht über skandalöse Pflegemängel in einem Düsseldorfer Altenheim
Näheres hier

Münsteraner Erklärung - Gemeinsame Stellungnahme des BDA und der DGAI zur Parallelnarkose
Näheres hier
(PDF)

GEK-Heil- und Hilfsmittel-Report 2004
Näheres hier
(PDF)

Die wichtigsten Schwellenwerte des Arbeitsrechts im Überblick (Zusammenstellung 17.06.2005)
Näheres hier

Missbrauch von Sozialleistungen durch Ausländer
Sozialministerin Stewens: „Sozialleistungen nur bei rechtmäßigem Aufenthalt“
Näheres hier

Neutrale und unabhängige Verbraucher- und Patientenberatung
Näheres hier

Unterhalt für pflegebedürftige Eltern – Klarstellung durch Urteil des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG) vom 7. Juni 2005 – 1 BvR 1508/96 –
Näheres hier

Altenpflege – Besorgnisse um die Zukunft!
Näheres hier

„Kein Staat kann seinen Bürgern mehr geben als er ihnen vorher abgenommen hat – und das noch abzüglich der Kosten einer … Bürokratie“.
Ludwig Erhard

Pflegewohnheime müssen die körperliche Unversehrtheit der Heimbewohner schützen
Näheres hier

Nach einer konfliktreichen Phase der Auseinandersetzung trennt sich der Deutsche Berufsverband für Altenpflege e.V. (DBVA) freiwillig vom Deutschen Pflegerat e.V. (DPR)
Näheres hier

Deutsche wollen weniger Kinder – Studie vorgelegt
Näheres hier

"Zukunftswerkstatt Pflege in NRW" am 27.4.2005 in Neuss
Näheres hier

Behandlungsvertrag bei fehlendem Versicherungsschutz
Näheres hier

Krankenstand sinkt deutlich - Psychische Erkrankungen steigen dramatisch
Näheres hier

Beratungsangebot im Gesundheitswesen
Näheres hier

Bundesdatenschutzbeauftragter kritisiert unzulässige Einsichtnahme von Kostenträgern in die Pflegedokumentation
Näheres hier

1,7 Mio. Beschäftigte in der ambulanten Gesundheitsversorgung
Näheres hier

Trend zur Pflege in Heimen und ambulanten Diensten
Näheres hier

Entbürokratisierung und Weiterentwicklung der Pflegequalität: Neue Arbeitshilfe des MDS zu „Pflegeprozess und Dokumentation"
Näheres hier

Verbesserung der Qualität und der Versorgungsstrukturen in der häuslichen Betreuung und Pflege
Näheres hier

Palliativmedizin: Wenn das Leben eines Patienten nicht mehr zu retten ist
Näheres hier

Palliativkonzept NRW – Schwerstkranken in der letzten Phase ihres Lebens Geborgenheit geben
Näheres hier

Enquetekommission zur "Situation und Zukunft der Pflege in NRW" stellt ihrenAbschlussbericht vor
Lesen Sie hier

Der Runde Tisch Pflege legte Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen vor:

"Kinder sind unser gesellschaftliches Vermögen"
Näheres hier

„Eine Absage an Kinder ist eine Absage an das Leben“.
Otto Schily

Pflegende übernehmen einige Ärzteaufgaben
Näheres hier

Stellungnahme zum Streit um Alzheimer-Medikamente
Näheres hier

Gesundheits- und Krankenpflege: BIBB entwickelt Curriculum für moderne, praxisorientierte Berufsausbildung
Näheres hier

Wer lebensbedrohende Krankheiten nicht behandelt, macht sich straf- und haftbar
Näheres hier

Bürgerberatung der Ärztekammer Nordrhein
Näheres hier

Die Arzneimitteldatenbank
Näheres hier

„Unabhängig davon, wie die geplante Bundestagswahl 2005 ausgeht, steht fest:
Die Regierungskoalition, die Pflege als Wachstumsmarkt und nicht als Kostenstreiberin begreift, muss auch den Mut haben, den Abbau von Stellen und Ausbildungsplätzen zu stoppen.
Ohne ausreichend ausgebildete Pflegekräfte ist die Rede vom Zukunftsmarkt Pflege nur politischer Klamauk – und dafür sind wir uns zu schade.
Zitat: Marie-Luise Müller, Präsidentin des Deutschen Pflegerates (DPR) im Gespräch mit Zeitschrift „Heilberufe“ am 19.07.2005
Quelle: Zeitschrift „Heilberufe“, 8.2005, S. 6

»Kleine Zeitschriftenschau 2005«        zurück zum Seitenanfang

„pdl.konkret ambulant“, Der praxisnahe Informationsdienst für die Leitung von ambulanten Pflegediensten (Ausgabe 28/05): „Sozialversicherungsbeiträge sind ab Januar 2006 früher fällig“; „Heimbeatmung: Das sollten Sie über Langzeitbeatmung wissen“; „Freiwillige Helfer in der Betreuung von Demenzkranken“; „Hygiene ist wichtig und sollte in Hygieneplänen festgelegt werden“; „So sichern Sie zuverlässig Ihre PC-Daten“; „Umgang mit Desinfektionsmitteln: Schützen Sie Ihre Mitarbeiter vor Gefahrstoffen“; „Freiheitsentzug bei aggressiven Demenzkranken“.

„Stationäre Pflege aktuell“, Qualität und Sicherheit für Ihre Leitungs-Praxis im Alten- und Pflegeheim (Ausgabe 28 vom 21.12.2005): „Koalition möchte Novellierung des Heimgesetzes“; „Reagieren Sie auf Hautveränderungen bei Mitarbeitern sofort“; „Binden Sie sozial schwache Bewohner in die Gemeinschaft ein“; „Setzen Sie den Expertenstandard ´Schmerzmanagement in der Pflege` um“; „Führen Sie eine systematische Schmerzeinschätzung durch“; „Fördern Sie Ihre Mitarbeiter durch Zielvereinbarungsgespräche“; „Optimieren Sie Ihre Arbeit am PC-Bildschirm“.

„Wachkoma und danach“, Mitglieder-Fachzeitschrift des Selbsthilfeverbandes „Schädel-Hirnpatienten in Not e.V.“: Zieger, A. „Tötung strafrechtlich nicht erlaubt! Juristisches Nachspiel zu Peter K.“; Schönhof, B. „Welche Kosten entstehen bei einem Widerspruchs- und Klageverfahren vor den Sozialgerichten?“

„bpa magazin“, Informationsmagazin des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V.: Klie, Th. „Argumente für eine Beteiligung am Experiment Pflegebudget“; Ristok, B.F. „Für eine Ausweitung der Pflegeversicherungsleistungen braucht es kein personenbezogenes Pflegebudget“; BPA „Das persönliche Pflegebudget löst das Problem nicht!“; Wimmer, B. „Schwarzarbeit ist unsozial!“

„Krankendienst“, Zeitschrift für katholische Krankenhäuser, Sozialstationen und Rehaeinrichtungen: Michael Fischer „Qualität ist das Gegenteil von Zufall – Grundbegriffe des Qualitätsmanagements“; DCV „Caritas lehnt Zulassung aktiver Sterbehilfe ab“; KNA „Millionprogramm für Sterbenskranke angekündigt“.

„Heimleitung konkret – Leiten Sie Ihr Pflegeheim erfolgreich und sicher“ (Ausgabe 25+26/2005): „Ab 2006 müssen Sie die Beiträge zur Sozialversicherung früher zahlen“; „E-Qalin ®: innovatives Qualitätsmanagement speziell für die Altenhilfe“; „Diese Termine sollten Sie sich für 2006 vormerken“; „Qualitätssicherung – Ihr erfolgreicher Qualitätsmanagementbeauftragter mit Persönlichkeit“; „Entfernen Sie Zeitfresser! – in 6 einfachen Schritten zum organisierten Schreibtisch“; „Alternative Geldquellen erschließen durch professionelle Fundraising-Planung“; „Steuern Sie Ihre Einrichtung nach kaufmännischen Grundsätzen“; „Ihr gutes Recht: Fühlen Sie Ihren Bewerbern auf den Zahn“; „Als fairer Vorgesetzter warnen Sie Ihren Mitarbeiter vor“; „Ihre Fragen – unsere Antworten“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (16.12.2005): „Die neue MDK-Prüfrichtlinie tritt am 1. Januar 2006 in Kraft“; „Hamburg ändert Altenpflegeausbildung – Ab August 2006 greift die Neuregelung“; „Koma-Patient / Wichtiges Urteil: Schadensersatz muss Heim nicht leisten“; „Pflege im Wandel: Aus Dienenden werden Organisationsmanager“; „Ansprüche aus Heimverträgen – Zuständigkeit liegt bei Zivilgerichten“; „Pflegebudget: Erste Ergebnisse aus dem Modellprojekt“; „BSG: Sozialhilfe zahlt auch für Krankenpflege“; VDAB: Die Qualitätsmaßstäbe nach § 80 sind ungültig“; „Pflegende in Kliniken: Geringer Einfluss macht unzufriedener“.

Kinderkrankenschwester“, Fachzeitschrift für alle Bereiche der stationären und ambulanten Kinderkrankenpflege: Dornseifer, R.-E. „Deutschland nach PISA – sieben Thesen zur Schulsituation“; Balfanz, D. „Beratung als Aufgabe der Pflege“; Schell, W. „Anrechnung von Fehlzeiten in der Krankenpflegeausbildung“.

„pdl.konkret ambulant“, Der praxisnahe Informationsdienst für die Leitung von ambulanten Pflegediensten (Ausgabe 27/05): „Bundessozialgericht: Urteil stärkt die häusliche Krankenpflege“; „Das sollten Sie über ein Portkathetersystem wissen“; „So gestalten Sie einen Betreuungsnachmittag für Demente“; „Dokumentieren Sie Ihre Qualitätsarbeit“; „Hygienemanagement ist wichtig für Ihre Qualität“; „Regelmäßige Datensicherung ist für Sie unverzichtbar“; „Stärken Sie die Selbstverantwortung - verbessern Sie die Qualität“; „Illegale Beschäftigung: Beim mangelhafter Pflege müssen Sie intervenieren“.

„Betreuungsmanagement“: Klie, Th. „Brauchen wir Standards in der Betreuungsarbeit?“; Müller, B. „Fachliche Standards sozialer Arbeit“; Schmidt, R. „Wissenschaftlich-professionelle Standards in der Qualitätssicherung“; Förter-Vondey, K. „Leitlinien für das Betreuungsmanagement“; Schlemann/Moers „Entwicklung, Konsentierung und modellhafte Implementierung von Expertenstandards in der Pflege“; Flügel/Kausch „ Qualitätsmanagement in der Psychiatrie“; „Zur Notwendig einer Unterbringung zum Zweck der Heilbehandlung bei fehlender Krankheitseinsicht“ (KG Berlin vom 24.5.2005 – 1 W 91/05 -); „Keine Rechtsgrundlage für stationäre Zwangsbehandlung“ (OLG Celle, Beschluss vom 10.8.2005 – 17 W 37/05).

„Pflegezeitschrift“, Fachzeitschrift für stationäre und ambulante Pflege: DPR „Richtwerte für die Ausbildungskosten vorerst nicht in Sicht“; Jocham, H.R. „ Aktive Sterbehilfe in Deutschland in der Diskussion: Nicht durch, sondern an der Hand eines Menschen sterben“; Arens, F. „Berufsentwicklung der Altenpflege: Von der pflegenden Angehörigen zur Angehörigen der Pflege“; Loczenski, B. „Grundlegende Maßnahmen zur Infektionsprävention in Heimen“.

„Stationäre Pflege aktuell“, Qualität und Sicherheit für Ihre Leitungs-Praxis im Alten- und Pflegeheim (Ausgabe 24 vom 07.12.2005): „Aquarien regen Appetit von Demenzkranken an“; „Osteoporose - Therapiemöglichkeiten, die Sie kennen sollten“; „Optimieren Sie Ihre Angehörigenarbeit durch einen Organisationsstandard“; „Konkrete, realistische und überprüfbare Pflegeziele – eine Praxishilfe für Ihre Mitarbeiter“; „Zeitarbeit - worauf Sie achten sollten“; „Testen Sie Ihren Führungsstil“; „Was die Krankenkasse im Rahmen der Prävention (noch) bezahlt“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (09.12.2005): „Medizin-Netz für Herzkranke: Selbst an die ambulante Pflege gedacht“; „Ernährungsproblemen vorbeugen: Den Appetit von Senioren anregen“; „Bei Sturz eines Bewohners – Pflegeheim nur im Sonderfall haftbar“; „Aktuelle Roland-Berger-Studie zum Gesundheitsmarkt – Die Wachstumsbranche besser fördern“; „Positionspapier zum Pflegebudget: Die Profipflege in Gefahr“; „Praxishilfe – Notfallverfügung verhindert die Einweisung in Krankenhäuser“; „Urteil: Blasenleerung per Katheter ist HKP“ (BSG B 3 KR 42/04); „Studie zu Pflegekursen: Stark pflegefachliche Ausrichtung geht am Bedarf vorbei“.

„Heilberufe“, Das Pflegemagazin: Dreyer, M. „Der Wandel ist schwierig – aber gestaltbar! – Professionelle Pflege muss auch künftig die Würde des Menschen sichern“; Arndt, Sr. M.B. „Respekt vor dem Menschlichen - Ansprüche und moralische Voraussetzungen in der Pflege“; „Die Integration pflegender Angehöriger“; Claus / Ernst „Zwischen Selbstbestimmung und Vertrauen – Informierte Patienten als Partner in der Therapie“; Mamerow, R. „Beratung für Angehörige von Menschen mit Demenz“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (02.12.2005): „Integrierte Versorgung: Warum die Pflege derzeit nur Zaungast ist“; „Die Pflege im Wandel: Für die Aufgaben der Zukunft gewappnet“; „Vergütung von Klinikleistungen – Ansprüche sind nach vier Jahren verjährt“; „Mangelernährung im Krankenhaus“; „Schmerz bei Demenz: Expertenstandard nur bedingt einsetzbar“; „Das Urteil: Zur Aufsicht bei der Nahrungsaufnahme – Kein Hilfebedarf bei übermäßigem Essen“; „Weihnachtsgeld – Ungleichbehandlung muss begründet sein“.

„Altenpflege“, Fachmagazin für die ambulante und stationäre Altenpflege: „Pflegeselbsthilfeverband gegründet – Neue Initiative will sich für menschenwürdige Pflege engagieren“; „Interne Versetzung ist zustimmungspflichtig“; Winter, F. „Getrennte Welten“ (zur bundeseinheitlichen Altenpflegeausbildung); Denzler, E. „Das Ende einer Ära“ (zum Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes).

„Die Schwester / Der Pfleger“, Die Fachzeitschrift für Pflegeberufe: Waldmann, B. „DPR: Krankenkassen riskieren “; „Altenpflege-Monitor 2005: Pflegepersonal hat zu wenig Zeit“; Hayder, D. (Interview) „Kliniken brauchen einen Beauftragten für Expertenstandards“; Hollstein / Timm „Stationäre Altenpflege – Beschwerdemanagement“; Kellnhauser, E. „Ärztemangel – Pflege springt ein“; Bruns / Andreas / Debong „Patientenwillen – Der Behandlungsabbruch“.

„Heimleitung konkret – Leiten Sie Ihr Pflegeheim erfolgreich und sicher“ (Ausgabe 24/2005): „Einzelzimmerzuschlag nur bei schriftlicher Vereinbarung“; „So bekommen Sie Ihre Zeit in den Griff“; „Unterstützen Sie die Qualitätszirkelarbeit in Ihrer Einrichtung“; „Finden Sie heraus, wer Ihre ´Top-Mitarbeiter` sind“; „Ihr Mitarbeiter muss Mobbing beweisen können“.

„Pflegeaktuell“, Fachzeitschrift des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe: „DRP kritisiert Scheitern der Ausbildungsplatzfinanzierung“; Gröschl-Bahr, G. „Niemand darf weniger bekommen als bisher…“ (zum TVöD); Wagner, F. „Neue Tarife: Abwarten – aber im Auge behalten“; Weber, M. „Gleichbehandlung – Auch für Arbeitsverhältnisse im Pflegebereich …“.

„test“, Zeitschrift der Stiftung Warentest: „Erkältungsmittel – Wirksam und preiswert“.

Heimleitung konkret– Leiten Sie Ihr Pflegeheim erfolgreich und sicher“ (Ausgabe 23/2005): „Einstufung in eine Pflegeklasse nicht einklagbar“; „Einfach und erfolgreich planen: Ihr Tag der offenen Tür“; „Fit für 2006 – Prüfen Sie die Qualität Ihres Speiseangebots“; „Ständig neue Ideen Ihrer Leitungskräfte motivierend filtern“; „Freiheitsentziehende Maßnahmen: einheitlich, rechtssicher und zeitnah beantragen“.

„Dr. med. Mabuse“, Zeitschrift für alle Gesundheitsberufe (Nr. 158 - November/Dezember 2005): Dielmann, G. „Neue Regelungen: Tarifliche Ausbildungsvergütung in der Altenpflege“; Schwering, H. „In der Summe positiv – Der neue TVöD“; Glaeske, G. „Die andere Medizin – Der Streit um die ´alternativen` Heilverfahren“; Schmucker, R. „Risiken und Nebenwirkungen – Die Änderungen in der Arzneimittelzulassung“; Tolmein, O. „Finanzierung der künstlichen Ernährung – Konflikt zwischen Gemeinsamem Bundesausschuss und Bundesgesundheitsministerium“; Tolmein, O. „`Selbstbestimmt` - Schweizer Sterbehilfe-Verein ´Dignitas` jetzt auch in Deutschland“.

„bpa / magazin“, Informationsmagazin des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V.: Tews, B. „Immer mehr Verbündete im Kampf gegen die Schwarzarbeit!“; Pfeiffer, D. „Umfassende Reform der Pflegeversicherung tatsächlich angehen!“; Mücke, M. „Ergebnisse einer Erhebung: Inhalte und Qualität von Schulungen für pflegende Angehörige nach dem SGB XI“; „Forderungen der Pflegedienste gegen Krankenkassen aus dem Jahre 2001 können noch bis zum 31.12.2005 eingeklagt werden!“, Borruta / Lennefer „Basics im Blick: Risikomanagement in er Pflege – Lebensgefährliche Situationen in Deutschlands Pflegeheimen?“

„pdl.konkret ambulant“ Der praxisnahe Informationsdienst für die Leitung von ambulanten Pflegediensten (Ausgabe 24/2005): „Expertenstandard ´Kontinenz` wird ab 2006 in der Praxis getestet“; „Das sollten Sie über Harn- und Stuhlinkontinenz wissen“; „Gehen Sie mit aggressiven Demenzkranken angemessen um“; „So regeln Sie wichtige Verfahren sicher und fachgerecht“; „Sach- und Fachgerechte Versorgung bei Inkontinenz“; „Alle Jahre wieder – Weihnachtspost und –präsente für Ihre Kunden“; „Erhöhen Sie die Arbeitssicherheit bei Dienstfahrten“; „Sichern Sie sich durch eine Haftungsfreistellung ab“.

„Stationäre Pflege aktuell“, Qualität und Sicherheit für Ihre Leitungs-Praxis im Alten- und Pflegeheim (Ausgabe 24 vom 09.11.2005): „Handlungsleitfaden ´Ernährung und Flüssigkeitsversorgung`“; „Gestalten Sie Pneumonieprophylaxe richtig einfach“; „Helfen Sie Angehörigen bei Schuldgefühlen“; „Diese Beobachtungen des Sozialdienstes gehören in den Pflegebericht“; „15 Tipps, wie Sie den Gutachter bei der Einstufung unterstützen“; „Positive Teamkultur – Das ist wichtig!“; „PflegeManagement Kongress 2005 – MDS teilt mit, was Sie 2006 erwartet“.

„Heilberufe“, Das Pflegemagazin: „Illegale Pflege mit Todesfolge“; Schell, W. „Dekubitus als Pflegefehler“ Panknin, H.-Th. „Wieviel Personal ist nötig?“; Hommel, Th. „Umstrittene Mehrweg-Produkte“; „Markus Breitscheidel ´Abgezockt und totgepflegt` Ein Buch erregt die Gemüter“ (Interview mit dem Autor).

„Pflegezeitschrift“, Fachzeitschrift für stationäre und ambulante Pflege: „Horst Seehofer beim Pflegestammtisch in München“; „Richtlinie zur enteralen Ernährung in Kraft“; „Einsatz von Psychopharmaka im Pflegeheim“; Lindl, St. „Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst: Leistung soll belohnt werden“; Meyer, D. „Das pflegebezogene Budget bei Pflegebedürftigkeit“ (Pflegemanagement Dokumentation).

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (11.11.2005): „Helios: Erstarkter Klinikbetreiber drängt auch in den Altenhilfemarkt“; „Künstliche Ernährung? Letztlich zählt nur der Patientenwille“; „Arbeitsgericht gibt Klage gegen Pflegeheimbetreiber statt - Betriebsrat muss interner Versetzung zustimmen“; „Expertin von Stösser erste Vorsitzende von neuem Pflege-SHV“ (siehe hierzu u.a. http://www.pflege-shv.de ); „Landesbischof Kähler: Statt Sterbehilfe mehr Hospize nötig“; „Eklatante Pflegemängel – Behörden schließen Heim in Bremen“; „Studie: Ratschläge zum Umgang mit Psychopharmaka“; „BGH weist Klage der Verbraucherzentrale ab – Abwesenheitsklausel ist gültig“; „Nach mutmaßlichen Tötungen von Bewohnern – Vorzeichen besser erkennen“; „BGW bietet Hilfe an – Gewalttätige Bewohner in den Griff bekommen“; „Streit um Ausbildungskosten – Die Kassen riskieren einen Pflegenotstand“.

„Kinderkrankenschwester“, Fachzeitschrift für alle Bereiche der stationären und ambulanten Kinderkrankenpflege: Schell, W. „Das Direktionsrecht des Arbeitgebers“.

„Altenpflege“, Fachmagazin für die ambulante und stationäre Altenpflege: „Wenig Vertrauen in die Altenpflege“; Klaus, G. „Verantwortung gefragt“ (…Sicherheitsüberprüfung elektrischer Pflegebetten …); Kämmer, K. „Nichts bleibt, wie es ist“ (… Führungsverhalten …); Voigt / Pick „Stuft der MDK willkürlich ein?“; Kreitz, R. „Erforderliches und Zumutbares“ (Wenn Pflegebedürftigen etwas zustößt- Thema Schadensersatz).

„PKV Publik“, Informationen des Verbandes der privaten Krankenversicherung e.V.: „Pflege braucht Kapitaldeckung“.

„Heimleitung konkret – Leiten Sie Ihr Pflegeheim erfolgreich und sicher“ (Ausgabe 22/2005): „Erfüllen Sie den Anspruch auf Nichtraucherschutz“; „Was auf Ihrer Homepage sein muss“; „mit 10 einfachen Tipps Zufriedenheit bei Ihren Kunden erreichen“; „Führen Sie effektive Fahlzeitengespräche“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (04.11.2005): „Grund- und Behandlungspflege – Bundessozialgericht schafft mehr Klarheit“; „Dienstpflicht für alle abgelehnt: ZDL-Plätze in der Pflege verwaisen“; „Rollstuhl für Wachkoma-Patienten – Kasse muss nicht zahlen“; „Zukunft der Pflege: Vor welchen Hürden Heimleiter stehen“; „Pflegereform: Der Sechs-Jahres-Plan für mehr Häusliche Pflege“.

„Die Schwester / Der Pfleger“, Die Fachzeitschrift für Pflegeberufe: Waldmann, B. „Medikationsfehler im Pflegealltag – nicht nur ein rechtliches Problem“; Panknin, H.-Th. „MRSA – Was kostet die MRSA-Infektion?“; Niknam, S. „Händedesinfektion – Für mehr Compliance bei der Händehygiene“; Grossmann, F. F. „Kongressbericht – Rationierung von Pflege bedingt höhere Patientensterblichkeit“; Gawlitta / Bostelaar „Mitarbeiterbefragung – Aus für Schwester Anja – Klinikum der Universität Köln untersucht dem Umgang mit Namensschildern“; Stöcker, G. „Was macht Pflege? – Über Pflege berichten – Zur Datenlage in der Pflegeberichterstattung“; Bruns / Andreas / Debong „Tätigkeitsbereiche - Verschwimmende Grenzen – Tätigkeiten von Alterpfleger/innen im Akutkrankenhaus und von Gesundheits- und Krankenpfleger/innen in der Altenpflege“.

„pdl.konkret ambulant“ Der praxisnahe Informationsdienst für die Leitung von ambulanten Pflegediensten (Ausgabe 23/2005): „Fachärzte dürfen wieder häusliche Krankenpflege verordnen“; „Diese Hygienenanforderungen müssen Sie bei speziellen Behandlungs- und Pflegemaßnahmen einhalten (Teil 2)“; „Umgang mit ungepflegten und verwahrlosten Kunden“; „Ihr Pflegehandbuch ist Ihre Visitenkarte“; „Legen Sie die Beratung Ihrer pflegebedürftigen Kunden fest“; „Machen Sie Ihre Dienstfahrzeuge winterfest“; „Event und Arbeitsschutz zugleich – das Fahrsicherheitstraining“; „Krankheitstage können nicht mit dem Freizeitausgleich verrechnet werden“; „Freiheitsentziehende Maßnahmen: Das müssen Sie wissen“.

„Pflegeaktuell“, Fachzeitschrift des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe: Klie, Th. „Projekt Persönliches Pflegebudget“; Gebert / Schreitel „mobil – das Projekt zur Erhaltung von Selbständigkeit und Gesundheit im Alter“; Daeschlein, G. „Professionelle Handpflege“; Abt-Zegelin, A. „Bettlägerigkeit ist kein Schicksal“; DPR „Deutsche Pflege protestiert gegen den Sterbehilfeverein“; „BZ-Messungen bei Insulintherapie sind GKV-Leistungen“; Weber, M. „Lügen beim Vorstellen“.

„Podologie“, Unabhängige Fachzeitschrift für Podologie (medizinische Fußpflege) und angrenzende Medizin-assoziierte Berufe: Scholz, N. „Podologische Leistungen und gesetzliche Kostenträger: Probleme bei der Abrechnung“; Assmann, M. „Mietrechtliche Fragen aus der Praxis: Der Abschluss des Mietvertrages“; Heinhold, H. „Aus podologischer Sicht: Chronische Wunden“.

„test“, Zeitschrift der Stiftung Warentest: „Ernährungsberatung - Beratung querbeet“; „Antibiotika – Weniger ist mehr“; „Übersäuerung – darfs etwas sauer sein?“

CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (28.10.2005): „Nordosten als Vorreiter: Vertrag soll Pflegeüberleitung landesweit regeln“; „CSU-Vize-Seehofer: Menschenwürdige Pflege sicherstellen“; „Buchkritik Alt und abgeschoben“; „Ulla Schmidt plant eine spezialisierte Paliativversorgung“; „Arbeitszeitmodell: Abenddienst wirkt positiv auf Nachtruhe“; „Grüne Damen – Idee aus Krankenhaus auf Pflegeheime übertragen“.

„Stationäre Pflege: aktuell“, Qualität und Sicherheit für Ihre Leitungs-Praxis im Alten- und Pflegeheim (Ausgabe 23 – 26.10.2005): „Baden-Württemberg legt eine Verordnung zur Ausbildungsumlage vor“; „Neue Richtlinien zur enteralen Ernährung“; „Unzufriedene Bewohner - Organisieren Sie den Umgang mit Beschwerden“; „Notfallmanagement – Seien Sie auf Notfälle gut vorbereitet“; „Bereichsbesprechungen regeln Ihr Schnittstellenmanagement“; „Finden Sie Ihr optimales Arbeitstempo“; „Regeln Sie ärztliche Delegationen“.

„Humanes Leben – Humanes Sterben“, Die Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben (4/2005): Kautz, O. „Pflegeheim muss den Patientenwillen beachten“; Lüst, Ch. „Pflege- und Sterbebegleitung in stationären Einrichtungen“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (21.10.2005): „Konsens zur Kontinenz: Fünfter Expertenstandard präsentiert“; „Bundesgerichtshof (BGH) bestätigt Vorinstanzen: Einzelzimmerzuschlag nur bei schriftlicher Vereinbarung statthaft“; „Patientenverfügung: Köhler für ein klares Gesetz“; „Wachsender Markt wirft für Heime auch große Probleme auf“; „Studie: Hospize können Kosten dämpfen“; „Pflegegutachter: Weiterbildung für Pflegekräfte“.

„Heimleitung konkret – Leiten Sie Ihr Pflegeheim erfolgreich und sicher“ (Ausgabe 21/2005): „Autoritärer Führungsstil kann fristlose Kündigung rechtfertigen“; „Zusatzleistungen: Wie Sie Kundenwünsche erforschen können“; „Erkennen Sie Konflikte rechtzeitig“; „Profitieren Sie von Fördergeldern“.

„pdl.konkret ambulant“ Der praxisnahe Informationsdienst für die Leitung von ambulanten Pflegediensten (Ausgabe 22/2005): „MDK wird künftig gerechter prüfen“; „Diese Hygieneanforderungen müssen Sie bei speziellen Behandlungs- und Pflegemaßnahmen einhalten (Teil I)“; „Gesundheitsministerium ruft zur Grippeschutzimpfung auf“; „Erst die Evaluation macht Ihre Pflegeplanung umsetzbar“; „Berücksichtigen Sie alle Interessen in Ihrem Qualitätsteam“; „Supervision für die MDK-Prüfung“; „Durch Kundenbindung die wirtschaftliche Lage verbessern“, „Das sollten Sie wissen, wenn Sie Weihnachtsgeld gewähren“; „Krankenkasse darf Injektionsgabe am Arbeitsplatz nicht ablehnen“; „Unvollständige Krankmeldung aus dem Ausland: Kein Grund zur Kündigung“.

„Heilberufe“, Das Pflegemagazin: Dörzbach, V. „Ausländische Helferinnen in der häuslichen Pflege – Bin nett, helfe gern …“; Protz, K. „Immer wieder: MRSA“; Niknam, S. MRSA in Alten- und Pflegeheimen – Alles, was Recht ist“; Schell, W. „Helfen Standards vor Gericht? – Haftung nicht ausgeschlossen“; Schmidt, S. „Wenn der MDK kommt … Spielregeln der Qualitätsprüfung“. Zusätzlich im Oktober 2005 vorgelegt: „Heilberufe spezial – Hygiene“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (14.10.2005): „Generalindikator: Dekubitusprophylaxe wird weiter verbessert“; „Verwahrte Dinge gestohlen – Patient beweispflichtig“, „Einstellung von Ein-Euro-Jobbern – Personalrat bestimmt mit“; „Paritätischer fordert: Zeitbudgets für die Häusliche Pflege“; „Psychiatrische Pflege: Gericht stellt erstmals Richtlinie in Frage“.

„Stationäre Pflege: aktuell“, Qualität und Sicherheit für Ihre Leitungs-Praxis im Alten- und Pflegeheim (Ausgabe 22 – 12.10.2005): „In 7 Schritten Bewohner und Angehörige am Qualitätsmanagement beteiligen“; „Machen Sie die Ausnahme zur Regel – der zusammenfassende Pflegebericht“; „Nicht angeordnete Überstunden sind nicht vergütungspflichtig“; „Überstundenbezahlung – Klage auch 3 Jahre später möglich“.

„PflegeZeitschrift“, Fachzeitschrift für stationäre und ambulante Pflege: Schrödter, M. E. „Pflegesprechstunden für chronisch Kranke: Hilfe zur Selbsthilfe leisten“; Feldhaus-Lumin, E. „Beratung in der Pflege: Grundlagen in der Ausbildung legen“; Napiwotzky / Student „Weiterbildung zur Fachkraft für Palliative Care: Halt geben am Lebensende“; Peschers, B. „Pflegerische Beratung zu antizipierenden Willenserklärungen: Die Auseinandersetzung mit den eigenen Werten und Wünschen anregen“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (07.10.2005): „Rechtsmedizin: Hamburgs Pflegende beugen Dekubiti immer besser vor“; „Neue Rechtlinien zur künstlichen Ernährung in Kraft – Bundesausschuss kündigt Klage an“; „Sondenkosten: Bienstein und Kassen plädieren für eigene Herstellung“; „Bürokratieabbau: Einsparpotenzial von fünf Milliarden Euro“; „Pharmakologische Versorgung von Dementen mangelhaft“; „Pharmakologisches Grundwissen erforderlich – Pflegekräfte sind wichtige Schnittstellen zwischen Arzt und Patient“; „Altenpflege-Monitor: Illegale Hilfen mit hoher Akzeptanz“; „Uni Witten/Herdecke: Familienpfleger können sinnvoll sein“.

„Krankendienst“, Zeitschrift für katholische Krankenhäuser, Sozialstationen und Rehaeinrichtungen: Borker, S. „Hungern als Signal - Nahrungsverweigerung bei Pflegebedürftigen ist oft ein Kommunikationsproblem“; Mayer, H. „Zuviel des Guten – Übergewicht bei Kindern und Jugendlichen: …“

„Pflege aktuell“, Fachzeitschrift des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe: „bpa fordert endlich Sanktionen gegen illegale Pflege“; „Altenpflege – Der tägliche Wettlauf mit der Zeit“; Bachstein, E. „Die Delegation von ärztlichen Aufgaben“; Bennemann, H. „Das BSG-Urteil zur Medikamentengabe“; Schubert, K. „Elektronische Bewerbung per E-Mail verschicken“; Weber, M. „Betriebliche Übung“ (z.B. wiederholtes Zahlen von Weihnachtsgeld).

„Die Schwester/Der Pfleger“, Die Fachzeitschrift für Pflegeberufe: Kutschke / Perrar „Künstliche Ernährung – Der PEG-Konflikt - Lebensqualität versus Sterbehilfe“; Feuchtinger u.a. „Das strukturierte Mitarbeitergespräch“; Bruns / Andreas / Debong „Freizeitausgleich von Bereitschaftsdiensten“.

„Altenpflege“, Fachmagazin für die ambulante und stationäre Altenpflege: „Ärztliche Versorgung im Pflegeheim geprüft“; Regelmäßiges Training beugt Stürzen vor“; Dielmann u.a. „Grenzenlose Freiheit“ (zur EU-Dienstleistungsrichtlinie); Großkopf, V. „Auf Leben und Tod“ (Ablehnen von lebenserhaltenden Maßnahmen).

„Stationäre Pflege: aktuell“, Qualität und Sicherheit für Ihre Leitungs-Praxis im Alten- und Pflegeheim (Ausgabe 21 – 28.09.2005): „Nutzen Sie die Nationalen Expertenstandards für die Pflegepraxis“; „Umsetzung Expertenstandard Sturzprophylaxe – So gelingt`s“; „So planen Sie den Heimeinzug von Bewohnern mit deren Angehörigen“; „Grundsatzstellungnahme des MDS zum Pflegeprozess“; „Expertenstandards: Qualitäts-Instrumente für Ihre Einrichtung“; „Wie Sie Engpässe durch Mitarbeiterausfall vermeiden“; „Berechnen Sie die Kosten für Fort- und Weiterbildungen“; „Handeln Sie sofort bei Fehlverhalten Ihrer Mitarbeiter!“

„pdl.konkret ambulant“ Der praxisnahe Informationsdienst für die Leitung von ambulanten Pflegediensten (Ausgabe 21/2005): „Der Streit um Sondennahrung ist vorläufig beendet“; „Vorsicht: Zerkleinerung von Medikamenten ist nicht immer möglich“; „So dokumentieren Sie richtig, wenn Ihr Kunde Medikamente einnimmt“; „Wenn Kunden Ihnen Medikamente schenken“; „Pflegeziele sind Ihre zu erwartenden Pflegeergebnisse“; „So unterscheiden Sie die wichtigsten Dokumente für Ihre Qualitätssicherung“; „Mitarbeiterführung: Wie Sie Zielvereinbarungsgespräche professionell einsetzen“; „Genehmigungsverfahren: Keine Daten an die Kasse“.

„Heimleitung konkret – Leiten Sie Ihr Pflegeheim erfolgreich und sicher“ (Ausgabe 20/2005): „Besonders langsamen Mitarbeitern können Sie kündigen“; „Qualitätssicherung: Wenn der MDK unangemeldet kommt – der MDK-Notfallordner“; „Dienst-nach Vorschrift-Typ oder Macher? Kennen Sie Ihre Mitarbeiter?“

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (30.09.2005): „Altenpflegemonitor 2005: Das Image der Branche bessert sich“; „Expertenstandards anwenden: Wie Pflege zukunftsfähig wird“; „Neue Aufgaben für Pflegende: Optimierte Ausbildung von Nöten“; „Bestimmte Klinikstation? Beschäftigungsanspruch?“; „Behandlungspflege: Studie hinterfragt die Evidenz der Leistungen“; „Das Urteil: Pflege im Kindergarten – Einmalkatheterisierung ist Standard“; „US-Studienergebnisse – Mehr Pflegekräfte, weniger Todesfälle“.

„test“, Zeitschrift der Stiftung Warentest: „Risikolebensversicherung – Bezahlbarer Schutz“; „Vogelgrippe – Grippeimpfung nutzen“; „Inkontinenzeinlagen – Keine Angst vor Warteschlangen“; „Misteltherapie bei Krebs – Mythen und Tatsachen“.

radiologie-assistent“, Zeitschrift von MTAR für Assistentinnen und Assistenten in der Medizinischen Radiologie: Schell, W. „Prüfungsangst ist keine Entschuldigung für das Fernbleiben vom Examen“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (23.09.2005): „Pflege: Fehlende Marktwirtschaft hält private Investoren fern“; „Runder Tisch Pflege – Ministerinnen legen Empfehlungen vor“; Blutspender verletzt – Krankenhaus muss haften“; „Dekubitusprophylaxe: Pflegekassen steigen aus Erfolgs-Projekt aus“; „Bestandsaufnahme von Verwahrlosung oder kühles Kalkül? – Geteiltes Echo auf ´Abgezockt und totgepflegt`“;; „Pflegekräfte: Zahl der Beschäftigten in zwei Jahren gestiegen“; „Krankenpflege: Fachärzte dürfen wieder verordnen“; „Internet – Neues Portal für Pflegefragen“; „Studie: Immer mehr ungelernte Kräfte im Pflegeeinsatz“.

„Stationäre Pflege : aktuell“, Qualität und Sicherheit für Ihre Leitungs-Praxis im Alten- und Pflegeheim: „1-Euro-Job“-Beschäftigte müssen unfallversichert werden!“; „Versorgen Sie Bewohner mit einem Tracheostoma fachgerecht“; „Erkennen Sie Schluckstörungen Ihrer Bewohner rechtzeitig“; „Pflegeberichte professionell schreiben“; „Fit für den Notfall – Schulen Sie Ihre Mitarbeiter“; „Gehen Sie zuverlässig mit dem Nachlass Ihrer Bewohner um.

„pdl.konkret ambulant“ Der praxisnahe Informationsdienst für die Leitung von ambulanten Pflegediensten: „Beiträge zur Sozialversicherung: Ab 2006 müssen Sie früher zahlen“; „Expertenstandard hilft beim Entlassungsmanagement“; „Behandlungspflege: Ihre Kunden haben künftig Wahlrecht“; „Was Ihr Pflegehandbuch enthalten sollte“; „Planen Sie die Pflege nach dem PESR-Format“; „Arbeitsschutz: Wie Sie Gefahren für Ihre Mitarbeiter ermitteln“; „Diese Aufbewahrungsfristen müssen Sie einhalten“.

„Heimleitung konkret – Leiten Sie Ihr Pflegeheim erfolgreich und sicher“ (Ausgabe 18/2005): „Wettbewerbsfähigkeit durch familienfreundliche Arbeitsplätze steigern“; „So kommen Sie mit Ihrer Einrichtung gratis in die Praxis“; „Optimieren Sie Ihr Informations- und Besprechungswesen“; Sorgen Sie in Ihrer Einrichtung für eine Servicekultur“; „Kostenlose Überlassung von Privatbekleidung an Arbeitnehmer ist nicht lohnsteuerpflichtig“.

„Heilberufe“, Das Pflegemagazin: Schell, W. „Patientenverfügung geht vor Gewissen“; Schell, W. „Prüfungsangst gilt nicht als Entschuldigung“.

„Kinderkrankenschwester“, Fachzeitschrift für alle Bereiche der stationären und ambulanten Kinderkrankenpflege: Schell, W. „Die Delegation ärztlicher Tätigkeiten an nicht qualifiziertes Personal ist rechtswidrig und kann strafrechtliche Folgen haben“ (Die Grundsätze für die Delegation).

„PflegeZeitschrift“, Fachzeitschrift für stationäre und ambulante Pflege: „Experten warnen vor Pflegenotstand“; Loczenksi, B. „Hygiene in der Pflege – Teil 3: Arbeitskleidung – wirksame Barriere gegen Kontamination“; Panke-Kochinke, B. “Die schriftliche Prüfung im Lernfeldkonzept: Problemlösungsfähigkeit sichtbar machen“; Fuhr, A. „Primary Nursing in der Ausbildung: Vorbereitung auf anspruchsvolle Aufgaben“; Lavreau, O. „Haftpflichtversicherung in der Pflege: Schutz vor Regressansprüchen“; Pflegepraxis – Dokumentation: „Kleidung und Schutzausrüstung für Pflegeberufe aus hygienischer Sicht“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (09.09.2005): „Pflegeheime: Marktanalyse prognostiziert stetiges Wachstum“; „Erstattungsfähigkeit von Trink- und Sondenkost – Ministerium gibt ab 1. Oktober die Regeln vor“; „Pflegemanagement: Studiengänge erfüllen erhöhte Anforderungen“; „MVZ: Neue Form der Netzwerke gedeiht bisher ohne die Pflege“; „Fachschule entwickelt Service für Heime und ambulante Dienste“; „Dokumentation: Sprachaufzeichnung verbessert Qualität“; „Angehörigenpflege lässt die Wartelisten der Heime schrumpfen“; „Prozess um Schäden nach OP per Robodoc – Gericht fordert Gutachten an“.

„Die Schwester / Der Pfleger“, Die Fachzeitschrift für Pflegeberufe: Schneider-Dirckx, C. „Mobile Datenerfassung am Krankenbett bringt viele Vorteile“; Krause, T. „Studie: Stürze geriatrischer Patienten“; Hiller u.a. „Arbeitsschutz – Betriebliche Gesundheitsförderung für die Pflege“; Bruns u.a. „Ab 1. Oktober 2005 – TVöD – der neue Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes“, Bruns, W. „Pausenregelung im Nachtdienst“.

„Altenpflege“, Fachmagazin für die ambulante und stationäre Altenpflege: „Dem Willen des Bewohners Rechnung tragen – Bundesgerichtshof moniert Umfang mit Patientenverfügungen“ ; Heuck / Witte „Vorsichtiger Optimismus“ (Problem MRSA); Denzler, E. „Auf Treu und Glauben“ (neue Loyalitätsrichtlinie für die Diakonie“).

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (02.09.2005): „Qualitätsmanagement einführen: Tipps für Pflegeeinrichtungen“; „Unterkunft und Essen im Heim – Entgelte nicht aufzugliedern“ (BGH 3.2.2005 – III ZR 411/04;; „Modellprogramm der Pflegekassen: Projekte und Schwerpunkte“; „Personalbemessung: Hilft ein Modell aus der Behindertenhilfe?“; „Die Pflegereform: Verband fordert radikale Änderungen“; „Urteil zum Absaugen: Krankenkasse muss zahlen“ (SG Leipzig, Az.: S 13 KR 25/03;).

„Pflege aktuell“, Fachzeitschrift des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe: „Der Beruf des Pflegenden steht auf dem zweiten Rang“; Stemmer, R. „Pflegeforschung – Das Outcome messen“; Mayer, H. „Pflegeforschung: Auftrag und Möglichkeiten“; Grzech-Sukalo / Hänecke „Arbeit soll nicht krank machen“; Pruß u.a. „Prioritäten setzen bei Personalmangel“; Gaßner, M. „Das BGH-Urteil zur Patientenverfügung“; Weber, M. „Job-Sharing“.

„test“, Zeitschrift der Stiftung Warentest: „Arbeitslosengeld II – Ab Oktober mehr zuverdienen“; „Krankenversicherung – Bund fürs Leben“; „Anti-Agin“ (Faltenspritzen in der Mittagspause …); „Pflegehilfsmittel - Sachleistung statt Geld“; „Augenoptiker – Durchblick getrübt“; „Rollatoren – Mobil auf vier Rädern (Was zahl die Kasse?)“.

bpa magazin“, Informationsmagazin des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V.: Meurer, B. „Pflege spricht mit einer Stimme – Gemeinsames Positionspapier zur Zukunft der Pflegeversicherung vorgestellt“; Rothgang, H. „Finanzierung der Pflegeversicherung“; Mauel, H. „Entbürokratisierung im Heimrecht – wenn, dann richtig!“; Tews, B. „Legale Beschäftigung fördern – Schwarzarbeit schärfer sanktionieren!“; Baumann, E. M. „Das BSG modifiziert seine bisherige Rechtsprechung zur Leistungsverpflichtung der GKV bei krankheitsspezifischen Pflegemaßnahmen“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (19.08.2005): „Premiere in Essen: Wundversorgung per IV künftig für Heimbewohner“; „Pflege-Studie: Die Anforderungen an die Heime von morgen“; „Urteil von Landesarbeitsgericht – Der Arbeitgeber darf Mitarbeiter versetzen“ (LAG Rheinland-Pfalz, Az.: 10 Sa 612/04); „Viele Mitarbeiter mit Migrationshintergrund“; „Untersuchung gibt Anstöße für bessere Sterbebegleitung“; „Statistik belegt Trend: Pflegedienste werden immer größer“; „Arbeitsrecht: Mitarbeitern Auskunft über Kosten von Dienstwagen geben“; „Report: Pflegekräften in Kliniken fehlen Mitsprachechancen“.

„PflegeZeitschrift“, Fachzeitschrift für stationäre und ambulante Pflege: Balzer, K. „Mehr Behandlungs- und Lebensqualität“; Loczenski, B. „Hygiene in der Pflege – Teil 2: Reinigung, Desinfektion und Sterilisation - gewusst wie“; Kunz, R. „Schmerzmanagement bei alten Menschen- Teil 4: Schmerzstärke bestimmt Therapie“; Kofahl / Mnich „Pflege von Familienmitgliedern; Entlastungsangebote werden zu wenig genutzt“, Klünder, M. „Alt und pflegebedürftig – den Lebensabend selbstbestimmt gestalten: Voraussetzungen und Grenzen der häusliche Versorgung“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (12.08.2005): „Studie: Vermögens Generation will umfassend betreut werden“; „DPR-Wahlprüfsteine: Fragen der Pflege an Bundestagsparteien“; „DGK in Wuppertal gegründet – Fachgesellschaft für Kinderkrankenpflege“; „Leistungsbezogene Vergütung nur für jede fünfte Führungskraft“; „Pflege und Unterbringung – Statistik: Was kostet Pflege in Heimen?“; „Krisen-PR- Über Probleme reden bevor es andere tun“; „Urteil: Kasse kommt für Rollstuhl auf“; „Behandlungspflege: Bundessozialgericht ordnet das Recht neu“; „Fehlzeiten reduzieren: Mit Rückkehrern Gespräche führen“; „Krankengespräche und Recht: Der Mitarbeiter kann Auskünfte zur Erkrankung ablehnen“; „Risk-Management: Ein Muss in Zeiten von mehr Haftungsklagen“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (05.08.2005): „Modell: Die ersten Erfolge einer integrierten Krankenpflegekraft“; „Leben in Gastfamilien: Neues Modell als Alternative zum Heim“; „Altenpflege: Experte sieht Hürden für eine hochwertige Ausbildung“; „Kosten der Blutzuckermessung – BSG-Urteil abwarten (AZ BSG: B 3 KR 4/05 R); „NRW: Caritas begrüßt Pläne für zusätzliche Ausbildungsplätze“; „Sturz: Stiftung engagiert sich für Prävention“; „Sturz und Obhutspflichten – VDAB begrüßt zweites Urteil des Bundesgerichtshofes“; „Europaweiter Vergleich: Pflege in Deutschland nicht bedarfsgerecht“; „Demenztherapie: Neue Leitlinie für Angehörige“; „Ambulante Hospize: Qualitätsleitlinien für Ehrenamtliche“; „Sturzprophylaxe: Studie stellt Einsatz des Standards in Frage“.

„Kinderkrankenschwester“, Fachzeitschrift für alle Bereiche der stationären und ambulanten Kinderkrankenpflege: Frankenbach, Th. „Übergewicht bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen“; Schell, W. „Krankenhausträger müssen geeignete Maßnahmen treffen, die vermeiden, dass aufgenommene Patienten durch andere Kranke oder Besucher zu Schaden kommen“; Schell, W. Aufsichtspflichtverletzungen können haftungsrechtliche Folgen nach sich ziehen“; Schell, W. „Staatsbürger- und Gesetzeskunde für Pflegeberufe“ (Buchvorstellung).

„Heilberufe“, Das Pflegemagazin: Höfert, R. „Pflege als Politbarometer“; „Weniger Bürokratie
 – mehr Zeit für die Pflege“; Hommel, Th. „Im Brennpunkt: Immer wieder kommt es zum medizinischen GAU“ (Behandlungsfehler); Thielhorn / Gärtner „Kompetente Patienten – Partner der Pflege“; Rausch, K. „Was Patienten wirklich wollen“; Drost / Rätzsch „Modelle einer unabhängigen Beratung“ (Patientenberatung); Kayser-Jones, J. „Keine Zeit für die Ernährung“ (Situation der Heimbewohner); Schell, W. „Wie flexibel ist die Fachkraftquote?“; Schell, W. „Keine Pflicht zur Überwachung“; Schell, W. „Rauchen im Bett“; Schell, W. „Aufnahmestopp“; Thiel, S. „Alltag im Pflegeheim – Menschen und Situationen – Beschimpfungen“; Müller, M. „Beruf: Pflegesachverständiger“.

„Die Schwester / Der Pfleger“, Die Fachzeitschrift für Pflegeberufe: „Tatort Altenpflege – wir brauchen mehr Personal“; Pluntke, St. „Erstversorgung – Erste Hilfe für Pflegende“; Krey, J. „Ersteinschätzung in der Notaufnahme“; Stitz, M. u.a. „Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Praxis“; Peer, S. „Kostenfaktor Pflege – Korrelation von Pflegeaufwand (PPR) und DRGs“; Panknin, H-Th. „Personalausstattung – Aus Mangel an Belegschaft“; Krankenpflegeschule Marktheidenfeld „Der hygienische Problemfall – MRSA ist kein Schicksal der Pflegeeinrichtung“; Eberlein, Th. „Softwarelösung – Wunddokumentation neue Dimensionen“; Bruns, W. u.a. „Zur Loyalität verpflichtet – Kündigungsschutz bei Kirchenaustritt – Der besondere Kündigungsschutz Schwerbehinderter ist nicht entscheidend“.

„Altenpflege“, Fachmagazin für die ambulante und stationäre Altenpflege: „DIN-Norm für ambulante Pflegedienste?“; „Arbeitsbedingte Erkrankungen in der Pflege“; „Entbürokratisierung der Pflege auf dem Weg“; Müller, S. „Billig und willig“ (Haushaltshilfen aus Osteuropa); Lüst / Mauel „Strengere Auflagen für Heime?“ (Statements); Großkopf, V. „Die Angst geht um“ (Einsatz von nicht hinreichend qualifiziertem Personal - Konsequenzen drohen).

„Podologie“, Unabhängige Fachzeitschrift für Podologie (medizinische Fußpflege und angrenzende Medizin-assoziierte Berufe: Niejahr, H. „Zur Tätigkeitsbezeichnung medizinische Fußpflege“; Scholz, N. „Praktische Umsetzung der Hygieneverordnungen der Länder“.

„test“, Zeitschrift der Stiftung Warentest: „Den Chef, bitte - Krankenhauszusatzversicherung“; „Zahnersatz, Brillen – Keine Extraversicherung nötig“; „Ernährungsmythen – Dicke Lügen?“; „Wellnessmassagen - Anfassen erwünscht“; „Nordic Walking Zubehör – Neue deutsche Fitnesswelle“; „Altenpflege – Vorteil für Umschüler“; „Fischölkapseln – Meer-Schutz fürs Herz“; „Insektentische – Ernst nehmen, aber ohne Angst“; „Dehnen – Muss das wirklich sein?“

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (29.07.2005): „Management: Studie bemängelt Verhalten bei Veränderungen“; „Nach jüngstem Tötungsdelikt im Limbachstift in Wachtberg bei Bonn – KDA warnt vor pauschalen Vorverurteilungen von Altenpflegeheimen“; „Gegen den Patientenwillen – BGH: Rechtswidrige Zwangsernährung; „Geldgeschenke angenommen – Fristlose Kündigung möglich (ein Beitrag zum Urteil des LAG Schleswig-Holstein vom 27.10.2004 – 3 Sa 314/04); „DPV-Wahlprüfsteine: Was planen Politiker für den Pflegebereich?“; „Kein Heimplatz: Case Manager organisieren ambulante Pflege“; „Aufsichtspflicht – BGH bleibt sich treu“ (Urteil des BGH vom 14.7.2005 – III ZR – 391/04 -).

„Case Management“ (Juni - 1/2005): Klie, Th. “Editorial” (zur neuen Zeitschrift; Wendt, W. R. „die generelle Rolle und Bedeutung von Case Management in Humandiensten“; Reis , C. „Welche Wirkungen hat Fallmanagement?“; Mennemann, H. „Case Management – vernetztes Arbeiten in der gesetzlichen Betreuung“; Löcherbach, P. „Fachgruppe Case Management der Deutschen Gesellschaft für Sozialarbeit“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (22.07.2005): „Pflegegutachten: Details zum neuen Modell des MDS“; „Weniger Bürokratie: Zehn-Punkte-Katalog der Familienministerin“; „Zahnbehandlung im Heim scheitert an Arbeitsbedingungen“; „Aufsichtspflicht – Mobilität hohes Gut“ (Urteil Landgericht Frankfurt – Az.: 2/1 S 178/03); Bundessozialgericht: Verschiebebahnhof der Kassen beendet“ (Az. B 3 KR 8/04 R); „Medikamente: AOK übernimmt Kostenträgerschaft“; „Das Urteil: Behandlungspflege – Apparateaufsicht gehört dazu“ (Sozialgericht Leipzig, Az.: S 13 KR 25/03-); „Die medikamentöse Behandlung von Demenzkranken“.

„Betreuungsmanagement“( 2/2005) Heyder, D. „Die Haftung des Betreuers – Bewertung der Risiken und Grenzen“; Meyer, S. M. „Zu den Aufgaben und der Haftung von Betreuungsbehörden“; Iffland, S. „Selbstbestimmungsrecht versus körperliche Unversehrtheit“; Klie, Th. „Risk-Management in der Altenpflege – Entlastung für die Betreuer?“; Fröschle, T. „Gesetzliche Vertretung für Angehörige – ein juristisches Strohfeuer“; „Amtspflichtverletzung des Vormundschaftsrichters bei vorläufiger Betreuerbestellung und Unterbringung“; „Keine Haftung des Betreuers, wenn er nicht schuldhaft gegen seine Pflichten verstößt“; „Keine grundsätzliche Pflichtverletzung aus Heimvertrag bei Sturz eines Heimbewohners“.

„PflegeZeitschrift“, Fachzeitschrift für stationäre und ambulante Pflege: Loczenski, B. „Hygiene in der Pflege – Teil 1: Hände können unsichtbare Gefahren verbreiten“; Gussmann, V. „Hitzesommer im Pflegeheim: Manche mögen`s nicht heiß“; Neubert, Th. U.a. „Wunden standardisiert und doch individuell behandeln“; Schreier, M.M. „Positionspapier der Nationalen Pflegeassessmentgruppe Deutschland zur Grundsatzstellungnahme "Ernährung und Flüssigkeitsversorgung älterer Menschen ...".

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (15.07.2005): „Berlin: Ideenwettbewerb um die Zukunft der Pflegeversicherung“; „IAT-Studie: Ohne mehr Ausbildung droht NRW ein Pflegenotstand“; „Vertrag für Betreutes Wohnen – Heimgesetzliche Regelungen erlaubt“ (BGH-Urteil vom 21.4.2005 – III ZR 293/04); „Das Urteil: Häusliche Krankenpflege – Bundesozialgericht festigt Grundsätze“ (BSG-Urteil vom 17.3.2005 – B 3 KR 35/04); „Herbst 2005: Neue Regelungen in der Unfallverhütung“.

„Wachkoma und danach“, Mitgliederzeitschrift des Selbsthilfeverbandes „Schädel-Hirnpatienten in Not e.V.“ (Ausgabe 2/2005 – Juni): Weber, W. „MRSA – Infektionen steigen ständig“; Schönhof, B. „Rollstuhlversorgung im Pflegeheim – Krankenkassen zahlen nur bei noch vorhandener Fähigkeit zur Selbstbestimmung“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (08.07.2005): „Gegen das Burn-Out-Syndrom: Ideen für neue Qualität der Arbeit“; „Palliativpatienten wollen bei ihrer Behandlung mitreden“; Enquete-Kommission – Vorschläge zur Verbesserung der palliativen Versorgung“; „Studie: Viel Halbwissen bei der Betreuung von Demenzkranken“; „Arbeitsschutz: Projekt deckt Mängel in Pflegediensten auf“; „Krankenkassen müssen Bewegungsübungen zahlen – Leistungskatalog nicht abschließend“; „Urteil: Die Dokumentation ist keine Grundlage zur Abrechnung von Leistungen“.

„Pflege aktuell“, Fachzeitschrift des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe: Pohl, C. „Europa sucht seine Regeln – Für die ambulante Pflege bringt die EU-Erweiterung und die Liberalisierung des Dienstleistungssektors neue Probleme“; Köditz, R. „Verordnungsfähig – Häusliche Psychiatrische Pflege“; Grauvogel, S. „Papier ist geduldig“ (Pflegeprozess und Pflegedokumentation); Crößmann, G. „Sozialpartnerschaften in der Pflege“; Achenbach, G. „Pflege für chronisch erkrankte Menschen“; Weber, M. „Sexuelle Belästigung“; Skibicki, M. „Brauchen wir eine Pflegekammer?“

„Heilberufe“, Das Pflegemagazin: Schlattner, T. „Der gestörte Schlaf – Hinweise zum Nachtleben in Klinik und Heim“; Ludwig, A.-Ch. „Risiko Routine – Hygiene bei i.v.-Therapien und Prävention von MRSA-Erkrankungen“; Kayser-Jones J. „Keine Zeit für die Ernährung?“; „Leitfaden für die Mangelernährung“; Schell, W. „Grenzen der Sorgfaltspflicht – Urteil zur Anwendung von Bettgittern und Fixierungen in der Sturzprophylaxe“, Gericke, A. „Ein Heim ist kein Gefängnis“; Ruhe, D. „Controlling in der stationären und ambulanten Altenhilfe“.

„Altenpflege“, Fachmagazin für die ambulante und stationäre Altenpflege: Lehmann, I. „Bei Anruf Hilfe“ (Notrufsysteme in der Pflege); Großkopf, V. „Lückenhafte Leistungen“ (viel Zeit für Pflegedokumentation).

„Die Schwester / Der Pfleger“, Die Fachzeitschrift für Pflegeberufe: Lange, A. „Evidence-based Nursing – Standards, Leitlinien, Richtlinien – Die komplette Verwirrung oder: Auf was kommt es eigentlich an?“; Bruns / Andreas / Debong „Grenzen der Betreuung – Unfälle im Pflegeheim“.

„Krankendienst“, Zeitschrift für katholische Krankenhäuser, Sozialstationen und Rehaeinrichtungen: Hake, B. „Ehrenamt mit Tradition und Struktur“; „Europarat und Sterbehilfe“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (01.07.2005): „Hauptstadtkongress: Verbund der Verbände fordert Pflegereform“; „MDS-Pflegebericht: Jüngeren bleiben Leistungen oft versagt“; „Berufskrankheiten – Pflegekräfte sind am häufigsten betroffen“; „Runder Tisch Pflege: Erste Ergebnisse zur Pflegedokumentation“; „Studie: Demenzkranke in vielen Einrichtungen unzureichend betreut“; „Managementsystem: Der richtige Umgang mit Beschwerden“; „Aktuelle Urteile – Pflichtverletzung am Arbeitsplatz“; „Urteil: Wegen Pflege Mietern kündigen“; „Deutsches Institut für Normung – DIN für Pflegedienste in der Planung“; „Studie: Jeder vierte Krankenhauspatient ist unterernährt“; „Papier versus EDV: Dokumentationsarten auf dem Prüfstand“.

„Podologie“, Unabhängige Fachzeitschrift für Podologie (medizinische Fußpflege und angrenzende Medizin-assoziierte Berufe: Scholz, L. „Lebensrettende Sofortmaßnahmen/Teil I: Was tun bei Notfällen“; Kocks / Kostrzewa „Bei demenziell erkrankten Menschen: Fußpflege als besondere Herausforderung“; Scholz, N. „Praktische Umsetzung der Hygieneverordnungen der Länder“.

„test“, Zeitschrift der Stiftung Warentest: „Serie Zähne – Was tun bei Pfusch … Rechte durchsetzen“; „Pflegezusatzversicherung – Die Lücke klafft“; „Schlankheitsberatung in Apotheken – Nur eine konnte es gut“; „Hormontherapie – Rezepte mit Risiken“.

Pflegezeitschrift“ (Fachzeitschrift für stationäre und ambulante Pflege): Panknin, H.-Th. „Komplikationen infolge von Personalkürzungen - Krankenhaus überlebt, Patient …“; Balzer, K. „Der Pflege eine Stimme geben: Wir müssen sagen, was wir tun“; Danzer, S. „Wundheilungsbeeinflussende Faktoren: Den Patienten als Ganzes sehen“; Fischer, Th. „Schmerzmanagement bei alten Menschen – Teil 2: Schmerzen richtig erkennen und einschätzen“; Werner, S. „Hygiene im Pflegeheim: Großer Nachholbedarf“; Duimel-Peeters u.a. „Massage zur Dekubitusprophylaxe? Teil 2: Drei Interventionen im Vergleich“; Langer / Schlömer „Ernährung als Intervention der Dekubitusprophylaxe und –behandlung – Auswirkungen auf dem Prüfstand“; R. Neubert u.a. „Vom nationalen Standard zur internen Leitlinie Dekubitus – Teil 1: Algorithmen sorgen für Transparenz“; Panknin, H.-Th. „Wie können nosokomiale Infektionen verhinderten werden? Ein internationaler Überblick“ (Dokumentation Pflegepraxis).

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (17.06.2005): „Stichtag 1. Juli 2005: Wesentliche Änderungen im Betreuungsrecht“;  „Demenz: Konzept strebt umfassende Versorgung an“; „Konzept nach Böhm: Demente auf sieben Stufen erreichbar“; „Sturz: Einrichtungen erproben Standard in der Praxis“; „Sturz-Urteil des BGH - Obhutspflichten sind einzelfallabhängig“; „Broschüre für Pflegedienste - Arbeitsbedingungen gezielt verbessern“; „Mangelernährung: Risiko in wenigen Minuten bestimmen“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (10.06.2005): „Forum Entbürokratisierung: Die Pläne der möglichen Wahlsieger“; „Online-Seminar: Vertieftes Wissen zur Dekubitusprophylaxe“; „Dienstleistungspakete bieten Möglichkeit zur Abgrenzung“; „Einmalkatheterisierung – Der Fall entscheidet – nicht die Richtlinie“.

„intensiv“, Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie: Ciarrettino, M. „Zustand Wachkoma vs. Prozess Wachkoma oder: Der Mensch kann nicht kommunizieren (Paul Watzlawik)“; Guegel, M. „Der chronisch kranke Patient auf Intensivstationen“; Berufsverband Deutscher Anästhesisten: „Zulässigkeit und Grenzen der Parallelverfahren in der Anästhesiologie“, Schell, W. „Die rechtliche Bedeutung ärztlicher und pflegerischer Standards und Leitlinien“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (03.06.2005): Projekt Pflegeausbildung: Acht Modelle loten neue Wege aus“; „Studie: Bewegung verbessert die Leistung des Gehirns“; „Ausschlussverfahren mit Austritt beantwortet – DPR und DBVA trennen sich voneinander“; „DRK-Schwesternschaften: Personalmangel gefährdet Pflege“; „Verzicht auf eine Stunde schafft neue Arbeitsplätze“; „Pflegestatistik: Ambulante Dienste im Ländervergleich“; „DRG-Forum: Personal rechtzeitig auf den Wandel vorbereiten“; „Das Urteil: Notfallbehandlung Bedürftiger – Klinik bleibt auf Kosten sitzen“.

„Heilberufe“, Das Pflegemagazin: Kammerlander u.a. „ Prinzipien der feuchten Wundbehandlung“; Lindig u.a. „Hier laufen die Fäden zusammen – Pflegende als Casemanager in der Wundtherapie“; Stolz, K. „Entscheidungshilfen zum Einsatz der künstlichen Ernährung“; Stenzel u.a. „Eine Frage der Vision und der Organisation – Einführung des Expertenstandards Dekubitusprophylaxe in der stationären Altenpflege“; Breuckmann, M. „Darf ich die neue Berufsbezeichnung tragen“.

„Die Schwester/Der Pfleger“, Die Fachzeitschrift für Pflegeberufe: „BGH-Urteil zur Sturzgefahr in Pflegeheimen“; Jox / Borasio „Wachkoma Der Fall Terri Schiavo – ein Szenario für Deutschland? – Anmerkungen aus medizinischer Sicht“; Putz / Steldinger „Patientenverfügungen Kein Zweifel an dem Patientenwillen – Der Fall Terri Schiavo aus juristischer Sicht“; Böhme, H. „Kündigung in der Probezeit: Klare Begründung erforderlich?; Bruns / Andreas / Debong „Arbeitgeberentscheidung – Festlegung der Arbeitszeiten“.

„Krankendienst“, Zeitschrift für katholische Krankenhäuser, Sozialstationen und Rehaeinrichtungen: Dörries, A. „Selbstbestimmung und Fürsorge – Der Umgang mit Patientenverfügungen aus ärztlicher Sicht“.

„Altenpflege“, Fachmagazin für die ambulante und stationäre Altenpflege: Wehner, Th. „Fortgesetzte Diskriminierung“ (Altenpflegekräfte in der ambulanten Pflege); Hartwanger, A. „Geschmackssache“ (Mangelernährung von Heimbewohnern); Scholz / Nola „Würdevoller Abschied“ (Sterbebegleitung); Denzler, E. „Arbeit auf Zeit“ (befristete Arbeitsverträge).

„Pflege aktuell“, Fachzeitschrift des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe: Büscher, A. „Das Gesundheitswesen den Bedürfnissen anpassen“; Wagner, F. „Der DBfK in seiner Rolle als WHO CollaboratingCenter“; Schröer, P. „Der kleine Produktunterschied – Durch die Aufbereitung medizinischer Einmalprodukte kommt es immer wieder zu vermeidbaren Gesundheitsschäden oder sogar Tod“; Gronemeyer, R. „Die wa(h)re Zukunft der Pflege“; Kellnhauser, E. „Sag einer die Pflege bewege sich nicht“; Weber, M. „Krank im Urlaub“.

„Psychotherapie / Seelsorge“, Magazin der Akademie für Psychotherapie und Seelsorge (Ausgabe April-Juni 2005): Grabe, M. „Befreiender Umgang mit Verletzungen – Wege zur Vergebung aus psychotherapeutischer Sicht“; Wolf, Ch. Bettnässen – Ein spielerischer Wissenstest“ (mit Antworten).

„test“, Zeitschrift der Stiftung Warentest: „Wässer – Nicht viel dring“; „Sonnenschutzmittel – Sanft gegrillt“; Laufschuhe – Das Mittelfeld hält mit“; „Badegewässer – Rein ins Nass“; „Zähne und Kosten - Kostenvoranschläge im In- und Ausland – Preis – alles ist möglich“; „Tinnitus – Lärm im Kopf verdrängen“.

CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (27.05.2005): „Hausgemeinschaften sind nicht automatisch besser als Heime“; „Experten: Freiwillige systematisch in die Pflege einbeziehen“; „Richtlinien genehmigt: Ab 1. Juli psychiatrische Krankenpflege“; „Das Urteil: Unfallversicherung für Pflegepersonen – Schutz ergibt sich aus dem Gesetz“ (Az.: B 2 U 46/03 R); „Landessozialgericht NRW – Häusliche Krankenpflege ist auch im Kindergarten möglich“ (Az.: L 16 KR 99/04); „chronische Wunden: Telemedizin steigert Behandlungsqualität“.

Psychotherapie / Seelsorge“, Magazin der Akademie für Psychotherapie und Seelsorge (Neu! - Ausgabe Januar-März 2005): Utsch, M. „Was weiß die Psychologie über die Seele?“; Lütz, M. „Sterben und Tod als Würze des Lebens“ (Buchauszug); Weidenbach, B. „Wie aus Schwäche Stärke wird – Mit 14 Mutter“; Seehuber, D. „ADHS – Ein spielerischer Wissenstest“ (mit Antworten).

CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (20.05.2005): „Ulla Schmidt: Demenzkranke brauchen neue Angebote“; „Pflegeanbieter sind keine wichtigen Kooperationspartner für Krankenhäuser“; „Mangelernährung mit System rechtzeitig vorbeugen“; „Behinderte im Wohnheim: Kasse zahlt die Behandlungspflege“; „Fixierung verstärkt die Verhaltensstörungen“; „Absauggeräte aufbereiten – BVMed hat Leitlinie als Hilfe vorgelegt“; „Osteoporose-Studie: Neuartiger Wirkstoff reduziert Frakturrisiko“.

PflegeZeitschrift“, Fachzeitschrift für stationäre und ambulante Pflege: „Pflegestatistik 2003: Trend zur professionellen Pflege“; „Pflegedokumentation steht unter Datenschutz“; „BGH begrenzt Obhutspflicht in Pflegeheimen“; Tannen, A. „Künstliche Ernährung bei Demenz – Empfehlungen zur Entscheidungsfindung“; Neumann / Fischer „Schmerzmanagement bei alten Menschen – Teil 1: Schmerzursachen kennen und verstehen“; Lind, S. „Strategien für die Pflege von Menschen mit Demenz: Alleinsein ist für die Betroffenen schrecklich“ (und weitere Beiträge zum Thema); Branitzki / Koczy „ReduFix – eine Studie zur Reduzierung körpernaher Fixierung; Heimbewohner vor Schaden bewahren“; Köpke / Meyer „Ernährung am Lebensende – PEG bei Menschen mit Demenz: Pflegende können zentrale Rolle im Entscheidungsprozess einnehmen“.

CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (13.05.2005): „Konkurrent Krankenhaus: Heime müssen Kurzzeitpflege anbieten“; „Migranten: Wünsche und Anforderungen meist unbekannt“; „bpa-Tagung: Harte Gesetze kein Garant für eine gute Pflege“; „Sondennahrung: Korrekturbedarf der Richtlinien“; „BGH: Schutz der Bewohner muss auch zumutbar sein“; „Studie: Akupunktur ist klassischer Medizin ebenbürtig“; „Studie belegt Wahrnehmungen im Wachkoma“.

mitteilungen“, Das Magazin der GBW für Arbeits- und Gesundheitsschutz (2/2005): Grund, A. „Unfallversicherungsschutz in der Tagespflege“; Halsen, G. „Die neue Gefahrstoffverordnung – Herzstück Gefährdungsbeurteilung“; Keller, M. „Krankenhausärzte: Wenn die Psyche leidet“; Morch-Röder, A. „Rauchen geht unter die Haut“; Zeh, A. u.a. “Angriff am Arbeitsplatz“; Wortmann, N. „Patienten bewegen, den Rücken entlasten“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (06.05.2005): „Projekte: EU fördert kleine und mittlere Gesundheitsunternehmen“; „Bewohnersturz- BGH-Urteil zu Gunsten des Heimes“; „Neues Aktionsbündnis: Behandlungsfehlern mit System vorbeugen“; „Ergebnisqualität: Studie zeigt Mängel und Lösungen auf“ (zur Situation und Zukunft der Pflege in NRW); „Demografischer Wandel erfordert neue Wohnkonzepte“.

Die Schwester / Der Pfleger“, Die Fachzeitschrift für Pflegeberufe: Böhme, H. „Temperaturmessung rektal oder axillar: Wer darf anordnen?“; Spittler, J.F. „Umgang mit Sterbenden – Flüssigkeitsverzicht als Therapie-Begrenzung – Verdurstenlassen = Töten = Mord?“; Bruns / Andreas, Debong „Berufskrankheiten – Hepatitis B als Berufskrankheit – Wann muss die Berufsgenossenschaft anerkennen?“

Altenpflege“, Fachmagazin für die ambulante und stationäre Altenpflege: „Weiterbildungsgesetz für Pflegende?“ (Bayern); „Bilden Sie sich weiter! (zur freiwilligen Registrierung von Pflegekräften); „Denzler, E. „Schwere Geburt“ (TVöD - Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst).

Pflege aktuell“, Fachzeitschrift des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe: „Gefährliche Medizin“ (zum internationalen Tag der Pflege am 12. Mai); Huhn, S. „Stolperfallen auf der Spur“; Knüppel, J. „Mehr Verantwortung – gezielt Qualifizieren“; Petry, F. M. „Im Fall des Falles Versicherungsschutz“; Jahnel, U. „Betriebliche Gesundheitsförderung“; Kellnhauser, E. „Sag einer die Pflege bewege sich nicht“; „Charta zur Patientenverfügung“; Weber, M. „Die Krankmeldung“.

Krankendienst“, Zeitschrift für katholische Krankenhäuser, Sozialstationen und Rehaeinrichtungen: Schmidt, Th. „Qualitätskriterien auf dem Prüfstand“; Gertsen, W. „Modellprojekt Persönliches Pflegebudget“.

„Heilberufe“, Das Pflegemagazin: Mamerow, R. Tuberkulose – Ein Risiko für Pflegeberufe“; „Jede dritte Pflegekraft leidet unter Rückenschmerzen“; Jenkner, C. „Hauptpflege und Hautschutz“; von Reibnitz, Ch. „Pflegediagnosen im DrG-System“.

„test“, Zeitschrift der Stiftung Warentest: „Interview: Kein Recht auf Sterben?“; „Kind oder S-Klasse? – Kinder und Steuern“; „Was auf Dauer hilft – Diäten“; „Schönheitsoperationen – Neue Maßstäbe für Informationen“; „Mangelhaft für H&M – Sonnenbrillen“; „Ein Fall, viele Lösungen – Zahnersatz II“; „Frühwarnsystem – Harntest“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (29.04.2005): „Elektronische Gesundheitskarte: Pflege bleibt Zugriff verwährt“; „Enterale Ernährung – Schmidt stoppt Richtlinie“; „Beratung und Information – Entgeltkürzung bei Mängeln erlaubt“ (Hinweis zum Urteil des OLG Celle vom 17.2.2005 – 11 U – 241/04 – ; „Haushaltshilfen: Integrieren statt ausgrenzen“; „BGH-Entscheidung zum Betreuten Wohnen – Verträge sind außerordentlich kündbar“ (Hinweis zu BGH-Urteil vom 21.4.2005 – III ZR 293/04 –); „Datenschutz: Der Bundesbeauftragte benennt Kassenrechte“, „Urteil- Anspruch auf HKP“ (Hinweis zum Urteil des Landessozialgerichts Bayern vom 28.10.2004 – L 4 KR 15/04 - = regelmäßige Katheterisierung der Blase ist Maßnahme der Behandlungspflege).

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (22.04.2005): „Sturzprophylaxe: Risikofaktoren ein wichtiger Ansatzpunkt“; „Bürokratieabbau: Runder Tisch weckt nur wenig Hoffnung“; „Apotheker: Verblisterung nicht sonnvoll“; „Wachkoma: Pflege in Spezialeinrichtung am wirksamsten“; „Entscheidung des BGH zur Haftung bei Stürzen erwartet – Löst Grundsatzurteil eine Klagewelle der Kassen aus?“; „Musikwiedergabe im Heim – Wann Gebühren fällig sind“; „Sozialgericht: Bei Beatmeten keine Leistungskürzung“; „Schwarzarbeit: Bekämpfung mit Task-Force Pflege?“; „Pflegestatistik: Nicht genügend Anreize für Häusliche Pflege“; „Pflegeleistungen für die DRG-Vergütung vollständiger erfassen“.

„bpa / magazin“, Informationsmagazin des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V.: Igl, G. „sind Investitionskosten Bestandteil angemessener Vergütungen?“; Tews, B. „Pflege wird bei der Prävention nicht ausreichend berücksichtigt“; Tews, B. „Bundesausschuss ändert Richtlinien häusliche Krankenpflege“; Stewens, Ch. „Auch nicht-verschreibungspflichtige Medikamente sind Krankenkassenleistung“.

„Betreuungsmanagement“ (1/2005): Klie, Th. „Persönliche Budgets als Herausforderung für die Betreuungsarbeit“; Fröschle, T. „Der Grundsatz der Persönlichen Betreuung“; Deinert, H. „Unterschriftsbeglaubigung durch die Betreuungsbehörde“; Bauer / Klie „Bad Homburger Charta zu Patientenverfügungen“; „Vormundschaftsgerichtliche Zustimmung bei Abbruch lebensverlängernder Maßnahmen“ (OLG Karlsruhe vom 26.3.2004, 11 Wx 13/04).

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (15.04.2005): „Die Pflegestatistik: Professionelle Altenpflege immer bedeutsamer“; „Ziele: Weiterentwicklung der Pflegequalität – MDS legt neue Arbeitshilfe Pflegeprozess und Dokumentation vor“; „Prüfungen in Rheinland-Pfalz – MDK: Pflegeplanung oft unzureichend“; „Psychiatrische Pflege: Neue Richtlinien in der BAPP-Kritik“; „Rehabilitationsbedarf erkennen: Für Pflegedienste in Zukunft immer wichtiger“.

„Pflege Zeitschrift“, Fachzeitschrift für stationäre und ambulante Pflege: „Charta zu den Rechten hilfs- und pflegebedürftiger Menschen erarbeitet“; Dag Danzglock „Umsetzung des Krankenpflegegesetzes in Niedersachsen – Erste Schritte auf einem langen Weg“; Hähner, A. „Förderung der psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz: Unterstützungsprogramme können Betriebsklima verbessern“; Horn / Pietryga „Erprobung der richtlinienorientierten Ausbildung in Nordrhein-Westfalen“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (08.04.2005): „Charta der Rechte Bedürftiger: Anreiz oder Last für die Pflege?“; „Grundsatzstellungnahme Pflegeprozess und Dokumentation“; „DPV: Ohne Kammern bleibt der Pflege mehr Einfluss versagt“; „Studie: Integrierte Versorgung keine Modeerscheinung“; „Emnid-Umfrage in NRW – Pflegende leiden unter Belastungen“; „Bienstein: Pflegende müssen künftig zu Experten werden“; „Heimaufsicht darf auf zivilrechtliche Fragen nicht einwirken“; „Konzept Palliativpflege: Neuer Rahmen in Nordrhein-Westfalen“.

„Kinderkrankenschwester“, Fachzeitschrift für alle Bereiche der stationären und ambulanten Kinderkrankenpflege: Schell, W. „Die Anfechtung der Vaterschaft kann nicht auf heimlich eingeholte DNA-Vaterschaftstests gestützt werden“.

„Die Schwester / Der Pfleger“, Die Fachzeitschrift für Pflegeberufe: „Pro und Contra Delegation ärztlicher Tätigkeiten“; Bruns / Andreas / Debong „Mutmaßlicher Wille – Abbruch lebensverlängernder Maßnahmen“.

„Altenpflege“, Fachmagazin für die ambulante und stationäre Altenpflege: Weiss, Th. „Unterschiedliche Auffassungen“ (Beitrag zu haftungsrechtlichen Problemen).

„Heilberufe“, Das Pflegemagazin: Schlattner, T. „Wo laufen sie denn …? Sturzgefahr im Krankenhaus und Pflegeheim“; Huhn, S. „Der Expertenstandard Sturzprophylaxe“; Rompe, C. „Passivrauchen für Kinder besonders gefährlich“; „Gemeinsamer Bundesausschuss ändert Richtlinie für ambulante Pflege“.

„Humanes Leben – Humanes Sterben“, Die Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für Humanes Sterben: „Umsetzung des Patientenwillens – ein Anliegen des Verfassungsrechts“; „Allgemeines Freiheitsrecht als Verfassungsrecht“.

„Pflege aktuell“, Fachzeitschrift des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe: „Raucherberatung und Schutz für Nichtraucher an Kliniken“; „Expertenstandard Schmerzmanagement: Die ersten Ergebnisse sprechen für einen großen Erfolg“; Brandburg, H. „Die Zukunft von Alten- und Pflegeheimen“; Rother / Panfil „Wundversorgung ist mehr als Verband anlegen“; Knüppel, J. „Leider kommt es immer noch zu Nadelstichverletzungen“; Weber, M „Arztbesuch im Dienst“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (01.04.2005): „Sturzprävention: Spezialtraining hilft daheim lebenden Älteren“; „Pflegeausbildung: Erfahrungen aus den Niederlanden nutzen“; „Betreuungsrecht geändert – Gesetz greift ab Juli“; „Familiengesundheit: Neues Berufsfeld für Pflegende entsteht“; „Registrierung Pflegender – DBVA rechtfertigt Veto im Pflegerat“; „Schwerkranke: Neuartige Klientel kommt auf Heime zu“; „Runder Tisch: Erster Zwischenbericht zur Häuslichen Pflege“; „Infektionsschutz: Maßnahmen im Pflegedienst“.

„test“, Zeitschrift der Stiftung Warentest: „Für immer weg? – Haarentfernung im Gesicht …“; „Allergien – Damit die Tränen trocken“; „Zahnersatz – Damit müssen Sie rechnen“.

CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (24.03.2005): „Prozessmanagement: Geschulte Pflegekräfte als Schaltstellen“; „NEXT-Studie: Mäßige Arbeitsbedingungen deutscher Pflegender“; „Thema des Bundesverfassungsgerichts: Grenzen des Elternunterhalts“; „Ernährung: Richtlinie des MDS in einigen Punkten verbesserbar“; „Berechnung von Unterkunft und Verpflegung: Aufgliederung fallabhängig“.

„intensiv“, Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie: Sitzmann, F. „Sind Verstorbene giftig? Zum Risiko von Infektionskrankheiten durch Tote“; „Münsteraner Erklärung – Gemeinsame Stellungnahme des BDA und der DGAI zur Parallelnarkose“; Schell, W. „Der Anspruch auf Überstundenvergütung setzt nicht zwingend voraus, dass die Überstunden vom Arbeitgeber angeordnet oder zumindest geduldet worden sind“.

„Krankendienst“, Zeitschrift für katholische Krankenhäuser, Sozialstationen und Rehaeinrichtungen: Elsbernd, A. „Expertenstandards in der Pflege – Aus der Forschung für die Praxis“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (18.03.2005): „Neue Pflegeausbildungen: Noch herrscht unüberschaubare Vielfalt“; „Altenpflegekräfte im Auftrag der BGW befragt: Zeitmangel und Leiden Todkranker sind Stressfaktoren“; „Künftige Versorgung: Case Management als Chance für die Pflege“; „NRW: Empfehlungen für kundenorientierte Angebote der Pflege“; „Unklarheiten bei Richtlinie für Dienstleistungen“; „Palliative Care: Mehr Kompetenz beim Heimpersonal nötig“; „Pflegekräfte und Gutachter reden aneinander vorbei“; „Ablehnung einer Höherstufung – Bewohner muss kein Widerspruch einlegen“; „Prophylaxen: Richtlinien schaffen brisante Probleme“ (Häusliche Krankenpflege); „Urteil: Kündigung wegen privater Nutzung von PKW“.

„Pflege Zeitschrift“, Fachzeitschrift für stationäre und ambulante Pflege: Bartholomeyczik, S. „Entbürokratisierung der Pflegedokumentation: Unterstützung statt Ersatz der Praxis“; Deschka, M. „Berufliche HIV-Exposition durch Verletzungen: Was tun nach Kontakt mit infiziertem Material?“; Schilder, M. „Abbildung der Pflegebedürftigkeit Mithilfe von Pflegediagnosen“ (Dokumentation Pflegewissenschaft).

„Dr. med. Mabuse“, Zeitschrift im Gesundheitswesen: Winkelmann, U. „Die Zeit des Halbgottes in Weiß ist vorbei – Das neue Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen“; Bartholomeyczik, S. „Es geht nicht um die Farbe des Waschlappens – Standards in der Pflege“; Graber-Dünow, M. „Qualität durch Bürokratie? – Pflegequalität in Altenpflegeheimen“; Schrems, B. „Qualität braucht Pflege – Stolpersteine in der Umsetzung von Qualitätsmanagementsystemen“; Glaeske, G. „Über-, Unter- und Fehlversorgung – Qualitätssicherung in der Arzneiversorgung“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (11.03.2005): „NEXT-Studie: Pflegekräfte müssen Partner und nicht Opfer sein“; „Zehn Verbände einig: Zentrale Registrierung für Pflegende aufbauen“; „Debatte um Sondennahrung – bpa-Protest gegen die neue Richtlinie“; „Sondennahrung: Richter erlauben Pauschalabrechnung – Prognose: Urteil wird nicht standhalten“; „Gehirntraining kann Demenz merklich hinauszögern“; „Krankenpflege: Änderung der Richtlinien in Kraft“; „Das aktuelle Urteil: Altenpflege-Umlage – Zahlung erneut ausgesetzt“; „Qualifizierte Pflegende halten: Management in Kliniken gefordert“; „Pflegeausbildung: BALK-Tipps zu neuen Finanzierungsregeln“.

„Kinderkrankenschwester“, Fachzeitschrift für alle Bereiche der stationären und ambulanten Kinderkrankenpflege: Staub, A. „Was verbirgt sich hinter dem Burn-out-Syndrom?“; Brock, H. „Neu in Niedersachsen: Fortbildung in ambulanter Kinderkrankenpflege“; Schell, W. „Die Anfechtung der Vaterschaft kann nicht auf heimlich eingeholte DNA-Vaterschaftstests gestützt werden“.

„Heilberufe“, Das Pflegemagazin: Höfert, R. „Wozu braucht die Pflege eine Kammer?“; Adensam, F. „Personalabbau – Wie verhalte ich mich richtig?“; Großkopf, V. Leseranfrage zum Thema „finanzielle Förderung der Fachkrankenpflege-Weiterbildung“; Schell, W. „Entscheidungen zum Arbeitsrecht“.

„Die Schwester / Der Pfleger“, Die Fachzeitschrift für Pflegeberufe: Boucsein, M. „Neue Pflegeausbildung – Im Eiltempo in die Zukunft“; Pape, V. „Neue Pflegeausbildung – Alles ein bischen viel auf einmal …; Kutschke, Th. „Pflegeausbildung im Wandel – Von der Krankenpflegeschule zur Bildungs-GmbH; Klingmann, G. „Evaluation – Beurteilungen für die Ausbilder“; Reisach, B. „Pflegequalität: So gelingt die qualifizierte Pflegedokumentation – Rechtliche Anforderungen an die Dokumentation am Beispiel der Ernährung“; Fiedler u.a. „DRGs und Pflege – Nicht Taten, sondern Daten zählen“; Bruns, „Personalausstattung im Nachtdienst; Wenderlein, F. „Fehlzeiten im Pflegebereich durch schlechte Organisation“; Jacobs, Weber „Schadensersatz – Verlust von Wertgegenständen bei ambulanter Behandlung“; von Stösser, A. „Expertenstandards sind in keiner Weise praxistauglich“.

„Altenpflege“, Fachmagazin für die ambulante und stationäre Altenpflege: „Patientenverfügung auch für Demenzkranke“; „Gegen eine generalistische Pflegeausbildung“; „Sprachkurspflicht für Pflegende“; Strunk, J. A. „Netzgeflüster“ (Surfen während der Arbeitszeit).

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (04.03.2005): „Pflegeausbildung: EU-Kommission wird Druck zu Reformen erhöhen“; „Initiative der DCU/CSU-Bundestagsfraktion – Ziel: Weniger Bürokratie in den Heimen“; „Studie: Spezielle Dementenbetreuung wirkt sich positiv aus“; „Neues Angebot: Arbeitsschutz als Erfolgsfaktor“; „Wahlleistung – Detailliert informieren“; „Geburtshaus im Sonderfall haftbar“.

„Pflege aktuell“, Fachzeitschrift des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe: Wagner, F. „Das originäre Aufgabenfeld der Pflege“; „Weltgesundheitstag am 6.4.2005 richtet sich an Mütter und Kinder“; Rettenberger / Schoenemeier „Eine gesunde Lebens- und Arbeitswelt in der Klinik“; Pieteck, P. „Pflegeprozessdokumentation mit der Fachsprache ENP®“; Weber, M. „Der Bildungsurlaub“.

„Podologie“, Unabhängige Fachzeitschrift für Podologie (medizinische Fußpflege und angrenzende Medizin-assoziierte Berufe: Ullrich, H. „Berufshaftpflichtversicherung – Bei Versicherungsschutz keine falsche Sparsamkeit“; Dirschauer, C. „Informationsquelle Internet“ (erwähnt http://www.wernerschell.de – „Gutes Informationsangebot zum Thema Recht im Gesundheitswesen, z.B. Schutz von Patientendaten“); Weigt, M. „Erlaubt oder verboten: Werbung mit medizinische Fußpflege“.

„test“, Zeitschrift der Stiftung Warentest: „Werbung in eigener Sache“ (Bewerben); „Versandapotheken – Bei Versandapotheken liegt vieles im Argen …“; „Selbstbehauptungstraining – Konflikte sicher meistern“.

CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (25.02.2005): „Klie: Starre Trennung von ambulant und stationär überholt“; „Das Heim nach rechtlichem Verständnis – Bei Vollversorgung gilt das Heimgesetz“; „Häusliche Krankenpflege: Gemeinsamer Bundesausschuss ändert die Richtlinien“; „Aktuelle Pflegestatistik – Beschäftigung durch Pflegedienste wächst“; „Pflegebetten: Was die Betreiber zu beachten haben“.

„Pflegen Ambulant“ Das Magazin für Pflege – Organisation - Betriebsführung: Fellgiebel u.a. „Diagnose Demenz: Noch alle Handlungsmöglichkeiten nutzen“; „Hand in Hand: Hygiene und Hautschutz“; Schülke, H. „Das personenbezogene Pflegebudget – Mehr als ein Modellversuch“ (weitere Artikel zur Thematik Pflegebudget); Waldmann, B. „§ 45b SGB XI: Leistung bei mangelnder Alltagskompetenz“; Isfort, M. „Wie steht es um die Pflege – Das dip-Pflegethermometer 2004“; Böhme, H. „Rechtliche Grundlagen der Integrierten Versorgung“.

„Krankendienst“, Zeitschrift für katholische Krankenhäuser, Sozialstationen und Rehaeinrichtungen: Vera Ries „Fähigkeiten fördern – Wie die neuen Rehabilitations-Richtlinien entstanden und welchen Zweck sie verfolgen“ (und weitere Artikel zur Thematik Rehabilitation).

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (18.02.2005): „Präventionsgesetz: Nur wenige Chancen für Pflegeeinrichtungen“; „TVöD: Flexiblere Arbeitszeiten und neue Entgelttabelle“; „Zwischenbilanz: Der schwierige Weg zur Entbürokratisierung“; „Verträge: Pauschale für Unterkunft und Verpflegung statthaft“; „Neuer EBM: Arztvisite im Heim wird unattraktiv“; „Schädel-Hirnverletzte: Leitfaden unterstützt die Pflegearbeit“; „Verträge nach SGB V: Krankenkassen auf hartem Kurs“; „Medikamente ohne Verschreibung: Abgabe ist Kassenleistung“.

„PflegeZeitschrift“, Fachzeitschrift für stationäre und ambulante Pflege: Schanz, M. „Selbstbestimmungsrecht – nur eine Frage der Haftung?“; Schramm, B. „Patiententötungen durch Pflegende: Ein Verhängnis mit vielen Ursachen“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (11.02.2005): „Kongress Pflege 2005: Eine Profession kämpft um ihre Stellung“; „Aktionsprogramm definiert zukünftige NRW-Pflegepolitik“; „Bundesgerichtshof zur Sondenernährung – Richter halten an ihrer Entscheidung fest“; „Pflegehilfsmittel: Zukünftige Versorgung nur über Zugelassene“; „BALK zu Pflegeausbildungen: Finanzierung für alle sicherstellen“.

„Kinderkrankenschwester“, Fachzeitschrift für alle Bereiche der stationären und ambulanten Kinderkrankenpflege: Görres / Wicha „Vom Modell zum Regelangebot – Politischer Dialog mit Reformschulen für Pflegeberufe“; Schell, W. „Die rechtliche Bedeutung ärztlicher und pflegerischer Standards und Leitlinien“; Heinzmann, R. Sterbebegleitung“; Schell, W. „Kündigung wegen Beleidigung eines Vorgesetzten“; Schell, W. „Behinderungsgerechter Autokindersitz zuerkannt“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (04.02.2005): „Stationäre Pflege: Kapitalbedarf ruft Privatbetreiber auf den Plan“; „3.500 Kräfte aus Hessischen Altenpflegeeinrichtungen – Protest gegen unkontrollierte Billigpflege aus dem Osten“; „Praxisanleiter: Erste Schulen bilden nach neuen Vorgaben aus“; „Hospizstatistik: Nur wenig Kranke werden umfassend betreut“; „HIV-Infektion und Aidserkrankung bei Pflegekräften: Unfallversicherung greift voll“; „Sterbebegleitung in Deutschlands Heimen nicht mehr zeitgemäß“; „Erste Tests: Neue Verordnung wirkt nicht gegen Schwarzarbeit“ (… Beschäftigungsverordnung …); „Arbeitsrecht: Rückzahlung von Weiterbildungskosten – Rückzahlungsklausel ist ein notwendiges Instrument“; „Anstieg MRSA-Infektionen in Kliniken – Fachleute fordern Task-Force“; „Der Bielefelder Weg: Pflegende übernehmen einige Ärzteaufgaben“.

„Die Schwester / Der Pfleger“, Die Fachzeitschrift für Pflegeberufe: Spitzer, H.J. „Entwicklung eines elektronischen Dienstplanes“; Bruns, W. „Wann beginnt der (Ruf-)Bereitschaftsdienst?“; Bruns / Andreas / Debong „Wegeunfälle: Versicherungsschutz bei Unfällen auf dem Arbeitsweg“.

„Heilberufe“, Das Pflegemagazin: Jakschik, A. „Die Würde des Menschen ist unantastbar …“; Protz, K. „Ursachen, Zeichen und Folgen von Mangelernährung“; Ruhe, D. „Pflegedokumentation in der ambulanten Pflege“.

„Pflege aktuell“, Fachzeitschrift des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe: Schmidt, I. „Gesundheitsförderung für pflegende Angehörige“; Mybes, U. „Optimierungspotenziale der Pflegedokumentation“; Schubert, K. „Gut beraten für eine Existenzgründung“; Weber, M. „Sonderurlaub“.

„Altenpflege“, Fachmagazin für die ambulante und stationäre Altenpflege: „Pflegekammer vor ungewisser Zukunft“; „Alzheimer wird nicht rechtzeitig erkannt“; Bachstein, E. „Viele Fragen offen“ (freiwillige Registrierung von Pflegekräften).

„test“, Zeitschrift der Stiftung Warentest: „Werbung in eigener Sache“ (Bewerben); „Infektionsgefahr“ (Internetsicherheit); Geborgenheit bis zuletzt“ (Hospizdienste“; „Es kann gelingen“ (gute Vorsätze zum Abspecken).

Krankengymnastik“, Zeitschrift für Physiotherapeuten: Schell, W. „Lehnt eine private Krankenversicherung die Erstattung von Behandlungskosten ab, muss sie dem Patienten ein dafür maßgebliches ärztliches Gutachten offen legen“; Schell, W. „BGH-Entscheidung zum ärztlichen Berufsrecht: Ärzte können als Anwälte zugelassen werden.“

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (28.01.2005): „Studie: Geistige Beeinträchtigung fördert Dekubitus­entstehung“; „Ein-Euro-Jobs in der privaten Pflege: Noch sind Detailfragen offen“; „Behandlungspflege: Ein Fall für die Integrierte Versorgung?“; „Zuzahlungen: Ministerium akzeptiert einfachen Nachweis“; „Urteil zu Kompressionsverbänden – Eindeutig Behandlungspflege“.

„intensiv“, Fachzeitschrift für Intensivpflege und Anästhesie: Panknin, H.-Th. „Prävention schwerer systemischer nosokomialer Infektionen im Krankenhaus und in der Intensivmedizin“; Schell, W. „Patientenverfügungen – Die Enquete-Kommission ´Ethik und Recht der modernen Medizin` des Deutsches Bundestages erstellt einen Bericht mit Schlussfolgerungen und konkreten Empfehlungen“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (21.01.2005): „Integrierte Versorgung: 2004 war Lehrjahr für alle Beteiligten“; „Qualität in der Pflege: Die Regierung sieht Handlungsbedarf“; „Experten: Zeitmangel oft durch schlechte Arbeitsorganisation“; „Das Urteil: Weiterbildungsverpflichtung – Bei der Abrechnung maßgeblich“ (Urteil des BSG vom 22.7.2004 – B 3 KR 12/04 -); „DKI: Jede zweite Klinik erwartet für 2005 wirtschaftliche Talfahrt“; „Befragung: Pflegende leiden unter Zeitdruck“, „Nützlicher Ratgeber: BVMed veröffentlicht Leitlinie zum Umgang mit Absauggeräten“.

„Heilberufe“, Das Pflegemagazin: Schmidt, Ch. „Pflegebetten weggespart“; Großkopf, V. „Dokumentationspflicht: Glück gehabt – gut dokumentiert“; Schell, W. „Pflegefehler Dekubitus“; Wagner, A. „Ernährung einstellen – Eine rechtliche Betrachtung“; Hommel, Th. „Form und Reichweite von Patientenverfügungen sind umstritten“; Meißner, Th. „Hygiene in der ambulanten Pflege“; Höfert, R. „Klinik haftet für tödliche Bakterieninfektion“; Schell, W. „Platzverweis für Angehörige?“; Gericke, A. „Einheitliche Regeln für die Registrierung“; „ADS gegen Tötung auf Verlangen“.

„Pflegezeitschrift“, Fachzeitschrift für stationäre und ambulante Pflege: „Leitfaden zur Delegation ärztlicher Tätigkeiten“; Griechen, H. „Erste staatliche Berufsordnung in Bremen: Nicht nur eine Frage der Ehre“; Transfernetzwerk Innovative Pflegeausbildung: „Politischer Dialog mit Reformschulen für Pflegeberufe: Vom Modell zum Regelangebot“; Dörpinghaus / Schröter „Ausbildung im Umbruch: Neue Leitideen erfordern Umdenken“.

„CAREkonkret“, Zeitung für Entscheider in Pflege und Verwaltung (07.01.2005): „Carekongress: Expertenstandards sind der einzige und richtige Weg“; „Pflegekammern? DPR vertagt Entscheidung und bildet Arbeitskreis“; „Sturzprophylaxe der AOK zeigt deutliche Erfolge“; „Demenzerkrankte: Bessere Behandlung durch Fortbildung“; „Urteil zu Sondennahrung: Rückerstattung nicht rückwirkend“; „Ausländische Hilfen im Haushalt: Kritik an der neuen Verordnung“.

„Die Schwester / Der Pfleger“: Die Fachzeitschrift für Pflegeberufe: Vincenz, I. „Qualitätssicherung – Gemeinsam Grenzen überschreiten“; Jox, Borasio, Jacobs „Patientenverfügung – Entscheidungen am Lebensende“; Bruns, W. „Darf man Patienten auf dem Flur unterbringen?“; Niklas, S. „Fachweiterbildung Hygienebeauftragte(r) in Pflegeeinrichtungen“; Böhme, H. „EuGH-Rechtsprechung – Die Auswirkungen des neuen Arbeitszeitgesetzes auf den Pflegedienst“.

„Altenpflege“, Fachmagazin für die ambulante und stationäre Altenpflege: „Krankheitsquote bei Pflegekräften steigt“; „Wer werden Arbeitsplätze verlieren“ (darüber hinaus bringt „Altenpflege“ mehrere Beiträge zu Ein-Euro-Jobs in der Pflege für Langzeitarbeitslose); Kreitz, R. „Nach eigenem Ermessen“ (ein Beitrag zur Festlegung der Arbeitszeit).

„Pflege aktuell“, Fachzeitschrift des Deutschen Berufsverbandes für Pflegeberufe: Görres / Wicha „Ausbildung – Modellprojekte vernetzen“; Stöcker, G. „Ausbildung – ein Jahr Alten- und Krankenpflegegesetz“; Bingler, K. „Wenn der Patient zur Last wird“; „Fachkraftquote nicht antasten“; Weber, M. „Die Teilzeitarbeit“.

„Humanes Leben / Humanes Sterben“, Die Zeitschrift der Deutschen Gesellschaft für humanes Sterben: „Patientenschutz und Patientenwille im Zentrum der Aufmerksamkeit“; Schobert, K. F. „Selbstbestimmung bis zur letzten Lebensminute – notfalls mit prophylaktischem Freitod?“; „Nicht der Arzt, der Patient soll entscheiden“.

„test“, Zeitschrift der Stiftung Warentest: „Test Fieberthermometer – Nicht alle verlässlich“; „Schulterschmerzen – Elf Fragen, vom Experten beantwortet: Der Patient kann vieles selbst tun“.